Mass Effect 3: Bioware gibt Erscheinungsdatum der letzten DLCs bekannt

Scroll this

Bioware hat gestern Informationen zu den letzten beiden DLCs für Mass Effect 3 veröffentlicht. Es wird je eine Erweiterung für den Single Player Modus sowie für den Mulitplayer Modus geben. Damit soll die Spiele-Trilogie zu einem würdigen Abschluss gebracht werden, wenn es nach Bioware geht. Das Ende von Mass Effect 3 sorgte weltweit für Entrüstung bei Fans der Reihe, was sich auch nach der Veröffentlichung eines Extended Cuts als DLC nicht wesentlich geändert hat.

Im Single Player DLC „Citadel“ muss Shepard einer gegen ihn (oder sie) gerichteten Verschwörung auf den Grund gehen, die den Commander von den Bezirken der Citadel bis zu den Archiven des Rats führt. Neben dem normalen Squad bekommt der Spieler die Möglichkeit, auch mit ehemaligen Mitstreitern aus Mass Effect und Mass Effect 2 in die Schlacht zu ziehen – selbst Urdnot Wrex ist mit von der Partie. Man darf gespannt sein, was den ehemaligen Kopfgeldjäger und inzwischen Anführer des größten Kroganerclans von Tuchanka auf die Citadel führt. Nach Abschluss der Mission bekommt man Zugang zum Silver Coast Casino auf der Citadel, der Armax Combat Arena sowie die Möglichkeit, Shepards Quartier auf der Citadel einzurichten. Außerdem soll der DLC neue Möglichkeiten enthalten, um die Beziehung von Commander Shepard zu den Menschen und Aliens zu festigen oder weiterzuentwickeln. „Citadel“ erscheint am 5. März für Xbox 360 und PC, für die Playstation 3 kommt die Erweiterung am 6. März.

Im Mulitplayer DLC „Reckoning“ werden neue Verbündete wie beispielsweise Geth-Kolosse ins Geschehen eingreifen, während man die Möglichkeit hat, in die Rolle eines Kroganer Warlords zu schlüpfen. Die Erweiterung enthält zudem sieben neue Waffen sowie Waffenmods. „Reckoning“ erscheint am 26. Februar für die Xbox 360 und PC, PS3 Spieler müssen einen Tag länger warten.

Kommentar verfassen