Luca Hänni veröffentlicht Debütalbum „My Name Is Luca“

Scroll this

Der Albumname ist wohl bewusst so gewählt, dass er an den Songtitel von Suzanne Vega erinnert. Leider hat der komplette musikalische Inhalt damit aber recht wenig zu tun. Kurz nach dem Sieg des Schweizers Luca Hänni bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ veröffentlicht dieser jetzt sein erstes Album. Und wie bei allen Siegern vor ihm, schustert man dem Armen einfach absolutes Pop-Einerlei auf den Leib.

Und genau hier findet sich auch der Grund, warum Castingshow-Sieger in Deutschland nur kurz berühmt sind. Hier ist alles auf die schnelle Kohle getrimmt, im Falle von DSDS vor allem auf die schnelle Kohle von Dieter Bohlen und eben des beteiligten Senders RTL. Luca Hänni selbst wird reltiv wenig von diesem Album haben, immerhin hat er keinen einzigen Song selbst geschrieben. Er ist nur die Marionette, die diese Songs singen darf. Das man seitens Universal nun auch gleichzeitig den Zweitplatzierten Daniele Negroni pusht, sagt doch alles aus. Hier macht man nun doppelt Kasse.

Fakt ist, dass die Single direkt nach Erscheinen die Charts stürmte. Aber das ist in Deutschland heute keine hohe Kunst mehr, und dafür reichen dann auch die verliebten Mädels, die sofort nach dem Finale die Single ihres Schwarms kaufen. Das Album wird sich sicherlich auch noch mal einigermaßen verkaufen lassen, danach ist dann aber wieder Schluß. Verdientermaßen, denn verkauft wird uns hier eine Platte mit 6 Coverversionen, die man aus den Mottoshows kennt und 6 neuen Einheitslieder made by Bohlen. Zumindest die eine Hälfte ist also nur wiedergekautes Gemiste, und die andere Hälfte ist auch nicht besser, oder?

Eigentlich will ich den guten Luca gar nicht so runtermachen, aber ich bin diese Verarschung der Menschen einfach so leid. Und dummerweise gibt es immer noch so viele Idi****, die sich tatsächlich jedes Mal auf’s Neue verarschen lassen. Also wenn ihr euch die Scheibe schon kaufen wollt, dann kauft sie hier bei mir via Amazon, dann kann ich an dem Käse auch noch mitverdienen 😉 Das Album gibt es ab dem 18. Mai.

Kommentar verfassen