Digijunkies.de

Lady Gaga – Neuauflage ihres Albums mit acht neuen Songs – „Bad Romance ist die neue Single

Wie oft habe ich in diesem Jahr schon über diese Künstlerin geschrieben… Es ist eindeutig das Jahr der schrillen Lady Gaga. Doch noch weit vor den vielen schrägen Outfits, den Gerüchten um einen angeblichen Penis und tonnenweise Haarspray steht letzlich ihre Musik. Schon vor ihrem Solodebüt war Lady Gaga als Songwriterin für verschiedene andere Künstler tätig. Und auch wenn eingefleischte Musikliebhaber dem aufgeblasenen Tanzflächen-Synthie-Pop nichts abgewinnen können, so muss man dennoch neidlos anerkennen dass sich dahinter tatsächlich auch ein geniales Songwriting verbirgt. Nicht umsonst hat Lady Gaga gerade einen MTV-Award einkassiert. Nun gibts die nächste Single „Bad Romance“ und gleich dazu eine Neuauflage ihres Albums „The Fame“.

Eigentlich ist die Gaga noch mit der aktuellen Single „Paparazzi“ in den Singlecharts unterwegs, war zwischenzeitlich sogar kurz zu Gast auf der Spitzenposition. Und auch „Poker Face“ oder „Just Dance“ liegen nach der gefühlten einjährigen Dauerbeschallung noch mehr als präsent im Ohr. Und zack, wird zum nächsten Hit angesetzt. Das Ganze gibt es dann schon bald in Form einer Neuauflage ihres Debütalbums unter dem Titel „The Fame Monster“. Darauf sind neben „Bad Romance“ noch sieben weitere Songs als Bonusmaterial enthalten. Passend zum Weihnachtsgeschäft muss man den Fans schließlich etwas kaufbares bieten. Am 23. November 2009 erscheint die Platte.

Mit der neuen Single gibt es jedenfalls schon jetzt wieder etwas ordentlich tanzbares. Ein dicker Beat und ein eingängiger Refrain werden der Lady auch diesmal wieder den Weg in die deutschen Singlecharts ebnen. Da bin ich mir ganz sicher.

YouTube: Lady Gaga – Bad Romance

Lass uns einen Kommentar da!

2 Kommentare


Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Bobo geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Bobo lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel