Lady Gaga Album lässt Amazon-Server zusammenbrechen

Scroll this

Das neue Album "Born This Way" erobert die Welt. Lady Gagas zweites Studioalbum steht seit gestern in den Läden. Passend dazu wollte Amazon seinen Kunden einen Gefallen tun und bot das Album als Download 99 Cent an. In den USA kamen dann die Server aber nicht mehr nach. Amazon hat sich ein Eigentor geschossen…

Eigentlich war es ja nett und gut gemeint und sicher ein guter Marketing-Gag, aber Amazon hatte anscheinend nicht mit einem derart großen Ansturm gerechnet, den das neue Lady Gaga Album auslöste. Die Server fielen mehrfach aus und viele Kunden konnten ihren Download erst mit Verspätung oder gar nicht beginnen.

In den Rezensionen zum Album "Born This Way" machten die User ihrem Ärger dann Luft. Dabei schimpften sie aber nicht über das neue Album der Popqueen, sondern über den schlechten Service von Amazon.

Marketing-Idee gut, Ausführung mangelhaft. Amazon setzen!

Kommentar verfassen