Kid Rock: Das neue Album „Born Free“ und die gleichnamige Single

Scroll this

US-Superstar meldet sich Mitte November mit seinem achten Studioalbum "Born Free" zurück auf den großen Bühnen. Nach dem Megaerfolg seines 2007er Albums und des Hits "All Summer Long" sind die Erwartungen an das neue Werk entsprechend hoch, aber Kid Rock hat keine Angst diesem Druck nicht standzuhalten. Für das neue Album "Born Free" hat sich der Detroiter Musiker mit dem "Who-isWho" der US-Musikbranche zusammenschlossen und präsentiert sich von einer völlig neuen Seite…

Auf "Born Free" erwartet die Fans ein irgendwie runderneuerter Kid Rock: Es wird keinen Rap und keinen Metal zu hören geben und auch der "Parental Advisory"-Sticker – der übervorsichtige Eltern darauf hinweist, dass diese Platte über vulgären Sprachgebrauch verfügt – ist diesmal auf dem Jewel Case nicht zu finden.
"Der Katalysator für dieses Album waren Detroit und meine Gedanken über die Welt aus der Sicht von Detroit", sagt Kid Rock. "Ich habe gesehen, wie die Wirtschaft hier in den vergangenen Jahren den Bach runter gegangen ist und überall Jobs weggebrochen sind. Ich wollte ein Album machen, das diese Zeit widerspiegelt, aber trotzdem Seele hat."
Und da ist es diesmal wohl besser, wenn die Kraftausdrücke in der Schublade bleiben. Und so wird aus dem Ex von Pamela Anderson, dem notorischen Grenzgänger, ein ernstzunehmender Aktivist in politischer Sache.
Ein Schritt, den man von Kid Rock so vielleicht nicht erwartet hätte.


Der Großteil des Albums wurde in einer zweiwöchigen Live-Session in Los Angeles aufgenommen, an der brillante Musiker wie Heartbreaker Benmont Tench, Red Hot Chili Pepper Chad Smith, David Hidalgo von Los Lobos und Chavez-Gitarist Matt Sweeney beteiligt waren. In Studios in Detroit, Nashville und Atlanta entstanden zudem Kollaborationen mit Bob Seger, Sheryl Crow, Zac Brown, Trace Adkins und – in einer Kombination, die sich so wohl nie wiederholen wird – T.I. und Martina McBride beim Track "Care". Viele Stunden verbrachten die Freunde Kid Rock und Rick Rubin damit, über ihre jeweilige Vergangenheit zu sprechen, die im Hip-Hop begann und immer wieder neue Territorien erschloss, und sie waren sich einig, dass die Zeit reif ist für ein großes neues amerikanisches Rock-Album, das neue Maßstäbe setzt. "Born Free" ist ein Ergebnis dieser Gespräche – ein Album, das geschaffen wurde, um von Anfang bis Ende durchgespielt zu werden.

Erscheinen soll das neue Album "Born Free" deutschlandweit ab dem 12. November. Schon gut 2 Monate vorher, ab dem 14. September, debütiert hierzulande der Titeltrack "Born Free" als erste, neue Single. Vorab gibt es hier schon mal einen kleinen Vorgeschmack. Allerdings leider eine nicht ganz so hochwertige Liveaufnahme, für einen ersten Eindruck sollte das Video aber reichen.

Kommentar verfassen