k.d. lang – Das neue Album „Sing It Loud“ erscheint Ende April

Scroll this

k.d. lang gehört seit nun 25 Jahren zum musikalisch besten was Kanada zu bieten hat. "Sie ist die beste Sängerin ihrer Generation”, so Tony Bennett, der nach dem Duett-Album Wonderful World (2002) regelmäßig mit k.d. lang auf Tour war. Im letzten Jahr erregte die kanadische Stimme auch in Deutschland wieder Aufsehen, denn sie sang in der Eröffnungsshow von Olympia die Leonard Cohen Nummer "Hallelujah".

Die olympischen Spiele werden weltweit ausgestrahlt und bescherten ihre ein Milliardenpublikum. Erst kürzlich wurde die Single für einen Juno nominiert. Nun steht ab dem 29. April ein neues Album von k.d. lang in den Regalen. Produziert von k.d. lang selbst und Joe Pisapia, hat die Singer/Songwriterin zum ersten Mal seit ihrer Zusammenarbeit mit den Reclines, die vor über 20 Jahren ihre Karriere angeschoben hat, wieder ein Album mit einer eigenen, festen Band eingespielt.
Die neue Songsammlung "Sing It Loud" gibt authentisch die organische Atmosphäre der Sessions wieder, die in Pisapias Middletree Studios in Nashville stattfanden. Viele der Songs wurden live im Studio aufgenommen, was für eine Energie sorgte, die man auf Anhieb heraushört.
Neben dem selbst geschriebenen Material enthält "Sing It Loud" überdies eine berührende Version des Talking Heads-Klassikers "Heaven". Pisapia, der auf dem Album eine ganze Reihe von verschiedenen Instrumenten spielt und als musikalischer Direktor fungierte, steuerte den Titeltrack bei und schrieb weitere fünf Songs mit k.d. lang zusammen. Bassist Lex Price (Mindy Smith, Peter Bradley Adams) und Drummer Fred Eltringham (The Wallflowers) runden das Line-Up ab.


"Sing It Loud" ist k.d. langs erstes Studioalbum seit dem 2008 erschienenen "Watershed", das sich in die Top-10 der Billboard 200 spielte. 2010 feierte sie das 25. Jubiläum ihrer Karriere als Künstlerin mit der Retrospektive Recollection. Bis heute wurde k.d. lang bereits mit acht Junos, vier Grammys, einem Brit-Award sowie einem American Music Award, einem Video Music Award und vier Auszeichnungen durch GLAAD (Gay And Lesbian Alliance Against Defamation) geehrt. Die Kanadierin stand u.a. zusammen mit Tony Bennett, Roy Orbison, Bonnie Raitt, Elton John und Loretta Lynn auf der Bühne und erhielt im Jahre 1996 mit dem Order of Canada die höchste, staatliche Auszeichnung Kanadas. Sie steuerte zahlreiche Songs zu erfolgreichen Soundtracks wie Even Cowgirls Get The Blues, Midnight In The Garden Of Good And Evil sowie Happy Feet bei und stand in Filmen wie Salmonberries, The Black Dahlia und Eye Of The Beholder selbst vor der Kamera.

Das neue Album "Sing It Loud" von k.d. lang kommt deutschlandweit ab dem 29. April in den Handel. Als erste Single geht der Song "I Confess" an den Start. Hier bei uns gibt es vorab schon mal eine kleine Hörprobe in Form eines Videos.


k.d. lang and the Siss Boom Bang — I Confess – MyVideo

Kommentar verfassen