Justin Bieber Film „Never Say Never“ startet früher in den deutschen Kinos

Scroll this

Diese Meldung dürften nun viele junge Mädchen und Frauen mit größter Freude lesen, denn Justin Bieber hat angekündigt, das sein erster Kinofilm „Never Say Never“ nun früher in die deutschen Kinos kommen soll. Eigentlich sollte der Film fast drei Wochen später starten, aber Justin Bieber hat es vorgezogen den deutschen Starttermin auf seinen Geburtstag am 1. März vorzuverlegen. Das ist natürlich auch als Dankesgeste an seine deutschen Fans zu verstehen. In Deutschland hat der kanadische Teeniestar eine sehr große Fanbase, die ihn tatkräftig unterstützt.

17 Jahre wird Bieber dann alt und präsentiert seinen Fans an seinem Glückstag eine mitreißende Mischung aus Konzerthighlights, Behind-the-scenes-Material und verschiedene, exklusive Interviews. Natürlich kommt der Film in 3D in die Kinos und so haben die Fans das Gefühl ihrem Lieblingsstar ganz nah zu sein.
Justin Biebers Mega-Erfolg begann auf Youtube, wo er mit selbstgedrehten Videos auf sich aufmerksam machte. Innerhalb kürzester Zeit erzielten sie zehn Millionen Zugriffe und Justin war DIE Sensation im Netz. Über den Musikmanager Scott „Scooter“ Braun kam es bald darauf zu einem Treffen mit dem R’n’B-Sänger USHER. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte: Justin Bieber ist der jüngste Künstler mit einem Nummer 1 Album in den US-Charts und löste damit Stevie Wonder ab, der diesen Rekord seit 1963 inne hatte. Sein erstes Album „My World“ erreichte in Kanada und den USA Platin-, in Deutschland Gold-Status. Da wundert es nicht, dass der junge Ausnahmekünstler am 14. Oktober in den USA seine Biographie mit dem Titel „First Step 2 Forever: My Story“ veröffentlicht.

Die Wartezeit auf den neuen Kinofilm „Never Say Never“ wurde also noch einmal deutlich verkürzt und wir wollen die restliche, verbleibende Zeit daher nun mit einem Trailer füllen, den ihr euch hier bis zum Kinostart des Films immer wieder gerne anschauen könnt.

2 Kommentar

Kommentar verfassen