Jupiter Jones – Das neue Album und die Single „Still“

Scroll this

Es kommt selten vor, aber doch ab und an, dass man eine Band, eine neue Platte völlig vergisst, links liegen lässt. So geschhen beim neuen Album von Jupiter Jones. Es handelt sich hierbei um die erste Platte der Eifeler Formation, die bei einem Major Label erschienen ist. und damit auch um die erste CD, die richtig beworben wurde. Und trotzdem ist dieses Stückchen Musik an mir vorbeigezogen. Nun ist es also Zeit sich etwas genauer mit Jupiter Jones und ihrem neuen Album zu befassen.

Schon seit 9 Jahren ist das Quartett gemeinsam unterwegs und konnte sich in dieser Zeit einen exzellenten Ruf erspielen. Jupiter Jones stehen für ehrliche und gute Musik mit sehr anspruchsvollen Texte, die zu einem absoluten Markenzeichen der Band geworden sind.
Allerdings ist es ihnen erst jetzt geglückt bei einem großen Label unterzukommen und ihre Musik an Mann und Frau zu bringen.
Von einigen Fans wird das als "Ausverkauf" bezeichnet, sie reiben sich vor allem an den groß angelegten Werbekampagnen, allerdings darf man nicht vergessen, dass die Jungs mit ihrer Musik auch etwas erreichen wollen. Und so war der Schritt zum Major Label absolut richtig, denn nur so wird man auch überregional auf diese tolle Band aufmerksam.

Die neuen Songs handeln von Liebe, Verlust, Sinnsuche und Selbstzweifel, aber manchmal auch ganz konkret vom alten, verbitterten Mann in der Kneipe („Komm bloß nicht nach Bad Bentheim“) oder von einem „Berlin“ als Sinnbild der Zwangshipness. Die finalen Zeilen der ersten Single „Still“ lauten: „Und wenn ich noch 1000 Lieder vom Vermissen schreib/ Heißt das noch nicht, dass ich versteh/ Warum dieses Gefühl für immer bleibt.“
„Jupiter Jones“, das Album, überschreitet alle Grenzen. Ist Rock, ist Punk, ist Pop, ist Singer/Songwriter,
aber vor allem ist es ein Manifest zum Thema, wie man seine Hörer entwaffnet, ohne sich anzubiedern… und wie man Synthesizer rehabilitiert! Produzent Wolfgang Stach, der auch das letzte Album betreute, hat in seiner Karriere bereits Hand an Such A Surge, BAP und Bosse gelegt; Mischer Michael Ilbert ließ die Beatsteaks, Tocotronic und Mando Diao klingen– gegensätzliche Künstler, die eines eint: Unverwechselbarer Charakter. Der ist Jupiter Jones wie keiner zweiten Band gegeben, denn niemand verknüpft rauhalsig-seelenvollen Rock so vollendet mit den besten Worten zur richtigen Melodie.

Seit dem 4. März steht ihre neue Single "Still" in den Läden und konnte vor allem die Radiohörer überzeugen. Der Song wird in der Rotation quasi rauf und runter gespielt und so gelang es Jupiter Jones mit Hilfe des Radios eine große Fanbase zu gewinnen, die nun auch fleissig zu den Konzerten stürmen.
Schon vorab gab es die neue Single allerdings auf der Internetseite der Band zu sehen und hören. Einmal in der Originalversion und einmal einer Live-Akustik-Version, die bei einem Fernsehauftritt in der ARD aufgenommen wurde.
Das neue, selbstbetitelte Album "Jupiter Jones" kann man seit dem 25. Februar kaufen.

Hier gibt es das Video zur neuen Single und weiter unten auch den kompletten Songtext / Lyrics.

Songtext / Lyrics: Jupiter Jones – Still

So Still,
dass jeder von uns wusste,
das hier ist, für immer,
für immer und ein Leben
und es war so still,
dass jeder von uns ahnte,
hierfür gibts kein Wort,
das jemals das Gefühl beschreiben kann.
So still, dass alle Uhren schwiegen,
ja, die Zeit kam zum erliegen,
so still und so verloren gingst du fort,
so still und so verloren gingst du fort.
Ich hab so viel gehört und doch kommts niemals bei mir an,
das ist der Grund warum ich Nachts nicht schlafen kann,
wenn ich auch tausend Lieder vom Vermissen schreib,
heisst das noch nicht das ich versteh,
warum dieses Gefühl für immer bleibt.
So laut, die Stunden nach dem Aufschlag als es galt,
dass alles, zu erfassen und verstehen und es war,
so laut, dass alles was wir dachten nichts als Leere zu uns brachte
so laut und so verloren war es hier,
als Stille bei uns wohnte anstatt Dir.
Ich hab so viel gehört und doch kommts niemals bei mir an,
das ist der Grund warum ich Nachts nicht schlafen kann,
wenn ich auch tausend Lieder vom Vermissen schreib,
heisst das noch nicht, dass ich versteh,
warum dieses Gefühl für immer bleibt.
So still, obwohl ich dich mit jedem Tag vermiss`
und wo immer du auch gerade bist,
du zeigst mir, dass Stille jetzt dein Freund geworden ist.
Ich hab so viel gehört und doch kommts niemals bei mir an,
das ist der Grund warum ich Nachts nicht schlafen kann,
wenn ich auch tausend Lieder vom Vermissen schreib,
heisst das noch nicht, dass ich versteh,
heisst das noch nicht, dass ich versteh,
Ich hab so viel gehört und doch kommts niemals bei mir an,
das ist der Grund warum ich Nachts nicht schlafen kann,
wenn ich auch tausend Lieder vom Vermissen schreib,
heisst das noch nicht, dass ich versteh`,
warum dieses Gefühl für immer bleibt.

Kommentar verfassen