Joe Cocker – Das neue Album „Fire It Up“

Joe Cocker veröffentlicht sein neues Album "Fire It Up". Hier bei uns gibt es an dieser Stelle schon jetzt alle wichtigen Facts und das passende Video zum Titelsong.

Scroll this

Knapp zwei Jahre nach seinem letzten Album „Hard Knocks“ meldet sich Joe Cocker zurück und veröffentlicht sein neues, mittlerweile dreiundzwanzigstes Album „Fire It Up“. Der Grammy-Gewinner knüpft damit nachhaltig an seinen 2010er Erfolg an.

Für das überragende, neue Nachfolgealbum, das in diesem Winter erscheint, kehrte Joe Cocker in die kalifornischen „Emblem Studios“ von Produzent Matt Serletic zurück.
Für „Fire It Up“ produzierten Cocker und Serletic, der schon mit Matchbox Twenty, Santana, Rob Thomas und Collective Soul gearbeitet hatte, im Winter 2011 und Frühling 2012 elf neue Songs.

Über die erneute Zusammenarbeit mit Joe Cocker, sagt Matt Serletic: „Wir sind diesmal einen Schritt weiter gegangen. Ich bin davon begeistert, sämtliche Bestandteile hören zu können, die wir für das neue Album zusammengebracht hatten. Wir haben wunderbare, klassische Soul-Nummern, große, kraftvolle Balladen und energiegeladene Tracks – all das findet seinen gebührenden Platz auf dem neuen Album.“
Joe Cocker sagt über die künstlerische Ausrichtung des neuen Albums: „Die Arbeit an diesem Album fühlte sich für mich ein bisschen wie das Malen eines Bildes an. Man hat elf oder zwölf Songs, die wie unterschiedliche Farben sind. Ich mag Eintönigkeit nicht.“

Die Song-Vielfalt des neuen Albums umfasst den Track „Eye On The Prize“, den Marc Broussard aus New Orleans schrieb, der beim letzten Mal den Song „Hard Knocks“ beisteuerte. „I’ll Walk In The Sunshine Again“ stammt vom vielfach mit Platin ausgezeichneten Singer-Songwriter Keith Urban. Joe Cocker umschreibt den Song wie folgt: „Es ist eine Country-Nummer, aber dann auch wieder nicht“. „The Letting Go“ schrieb Charlie Evans mit der berühmten, englischen Blues-Soul-Sängerin Joss Stone und dem Grammy-Gewinner Graham Lyle. Der unwiderstehliche Titelsong „Fire It Up“, dessen hymnischer Text und schwelgerischer Refrain von Joe Cocker mit der ihm typischen, unvergleichlichen Leidenschaft gesungen wird, wurde von Alan Frew, Johnny Reid und Marty Dodson geschrieben.

Kommentar verfassen