„I’m every Woman“ – „X Factor“-Kandidaten Edita Abdieski im Interview

Scroll this

Edita Abdieski gilt als Top-Favoritin der neuen VOX-Casting-Show "X Factor". Seit Wochen liefert sie kontinuierlich hervorragende gesangliche Leistungen ab und zeigt sich in ihren Bühnenshows ebenfalls als wandelbare Entertainerin. Die sympathisch und sehr natürlich wirkende Wahl-Kölnerin hat sich mit Musiktipps 24 unterhalten. Wir wollten von ihr wissen, was sie am liebsten singt, welches ihr Lieblingsauftritt war – und ob sie diese Show gewinnen möchte.

Musiktipps24: Edita, Du bist jetzt unter den letzten Drei – und hast die Favoritenrolle inne. Baut sich da Druck auf?

Edita Abdieski: Ja, natürlich! Von dem Moment an, als Sarah gesagt hatte, dass sie mich im Finale sieht, hatte ich ein bisschen Angst. Das ist zwar schön zu hören, aber ich hatte plötzlich ein bisschen Bedenken, dass die Leute nicht mehr für mich anrufen, weil sie denken, dass ich eh weiter komme.

Du bist die einzige, die noch nie im zweiten Durchgang ums Weiterkommen singen musste…

Ja, und irgendwie fühle ich mich fast ein bisschen schlecht dabei. Aber es ist natürlich toll – es zeigt, dass die Leute anrufen, und das macht mich richtig glücklich.

Du möchtest schon gerne gewinnen, oder?

Jaaa… (lacht)

Diese Woche musste Anthony die Show verlassen. Wie ist es Dir gegangen, als klar war, dass er nicht weiterkommt?

Das war schon schwierig; das wäre bei jedem so gewesen. Aber Anthony und ich haben uns sehr gut verstanden, von Anfang an, und wir haben auch am meisten Zeit miteinander verbracht. Ich hätte ihm schon mindestens den dritten Platz gewünscht – obwohl das nicht sein Thema war mit den Clubsongs, hat er das richtig gut durchgezogen! Ich bin richtig stolz auf ihn.

Was singst Du selber denn am liebsten? Balladen oder Powersongs, bei denen Du Deine Stimme richtig ausreizen kannst?

Mir gefällt beides. Aber vor allem ist mir der Inhalt eines Songs wichtig. Einmal habe ich den Vorschlag bekommen, von Keisha „Tic Toc“ zu singen, und auch wenn das ne geile Club-Nummer ist, wollte ich das überhaupt nicht machen. Lieber suche ich mir Songs aus, in die ich meine eigene Message mit reinbringen kann, dann kommt das auch authentisch rüber. Aber grundsätzlich bin ich schon eher jemand, der gerne abgeht und die Haare schwingen lässt! Wenn ich eine Ballade singe, dann suche ich mir wirklich immer die aus, die mir zu Herzen geht.

Bei einem Auftritt hattest Du sogar Tränen in den Augen – reißt Dich die Musik so richtig mit?

Immer, egal was ich singe. Aber manchmal gibt es einfach Songs, in denen die Gefühle stärker zum Vorschein kommen.

Hast Du von Show zu Show mehr Selbstvertrauen bekommen – gerade durch den Zuspruch von Juroren und Fans?

Das kann man schon so sagen. Vor „X Factor“ hatte ich eine kleine Krise, wusste nicht mehr genau, ob ich das Richtige mache, weil ich nur noch am Kellnern war. Dann taucht man plötzlich im Fernsehen auf, und die Leute finden einen toll! Da wird man schon gestärkt. Und ich werde so toll unterstützt, was z.B. das Styling anbelangt. Man sieht dann auf der Bühne gut aus und fühlt sich auch gut in den Kleidern die man anhat – und performt deshalb auch ganz anders!

Du hast Dich da zu einem richtigen Chamäleon entwickelt: Mal Locken, mal glatte Haare, mal im Mini, dann wieder als Diva… macht Dir das Spaß?

Natürlich! Ich bin auch im richtigen Leben so. Ich hab manchmal Turnschuhe an, letzte Woche im Live-Chat sogar meinen Jogginganzug, und gestern dann aber auch wieder hohe Schuhe. Mein Lebensmotto ist „I’m every woman“. Ich mag das! Das gehört zu mir, und so bin ich – ein kleines Chamäleon.

Welches Lied würdest Du am liebsten singen, wenn Du die freie Auswahl hättest?

Ich kann mich da sehr glücklich schätzen, weil ich nur Nummern hatte, die mir sehr gut gefallen. Als wir zum Beispiel die Mystery Night hatten, habe ich zu Till gesagt: „Sei mir nicht böse, aber darf ich „Heavy Cross“ singen?“ Ich wollte da gar keine Vorschläge hören… Er hat mir vertraut und „Ja“ gesagt. Genauso war’s mit Michael Jackson. Ich bin super happy bisher!

Letzte Frage: Welches war Dein absoluter Lieblingsauftritt?

Heavy Cross! (die Antwort kommt wie aus der Pistole geschossen)

0 Kommentar

  1. sehr schönes interview. das mädel hat ne fantastische stimme, hat eine tolle bühnenpräsenz und ist super sympathisch. ich hoffe sehr, sie gewinnt das ding.

  2. Ich habe bei der letzten staffel von dsds vergeblich auf einen weiblichen superstar gewartet , die 3 grazien die in die mottoshows kamen waren stimmlich nicht geeignet für so eine show !!!!!

    Bei X factor war ich auch skeptisch ich habe nicht wirklich daran geglaubt dass ein guter weiblicher kandidat da ankommt aber edita hat meine erwartungen erfüllt ich bin richtich glücklich dass sie in der show ist und ich hoffe das sie gewinnt . Ich habe bis jetzt noch nie für sie gevotet (das tu ich soweso nie) aber beim halbfinale werde ich 2 oder 3 mal für sie voten , ich hab so ein komisches bauchgefühl das es ziemlich knapp für sie wird , naja mein bauchgefühl hatt sich noch nie getäuscht aber ich hoffe dass ich diesmal im unrecht binn .

  3. Edita ist meine absolute Favoritin von den Castings an. Wir können stolz darauf sein,daß sich ein Österreichisches Wundertalent wie Edita für Deutschland entschieden hat und wir auch endlich mal musikalisch international Anerkennung erhalten werden. Und vor allem kann Edita stolz auf sich und ihre fenomenalen Leistungen bei x-factor sein. So eine liebe,sympatische Frau :-))

  4. @Torsten

    Ich trübe nur ungern dein Glücksgefühl über euer „Österreichisches“ Supertalent. Aber Edita ist Schweizerin, die gehört uns 😀

Kommentar verfassen