Ich bin ein Star, holt mich hier raus 2012: Die vierzehnte Folge des Dschungelcamps – Sie haben ihm den Gefallen getan

Hier bei uns gibt es nun eine Zusammenfassung und Kritik der dreizehnten Folge des Dschungelcamps. Nur noch zwei Tage, dann steht ein neuer Dschungelkönig bzw. eine neue Dschungelkönigin fest. Und wir müssen uns wieder eine andere Abendunterhaltung suchen.Schade, oder?

Scroll this

Dreizehn lange Tage musste er im Camp ausharren, dabei wollte er schon am zweiten Tag nach Hause gehen: Rabenvater Vincent Raven. Er hatte sicher die dünnsten Nerven im Camp und stand immerwährend kurz vor einer Zerreißprobe. Der Schweizer hat sich keinen Gefallen getan mit seiner Teilnahme am Dschungelcamp. Nun haben die Zuschauer Gnade gezeigt und nicht mehr für ihn angerufen…wobei Gnade?

Zuletzt war es sicher, dass viele Zuschauer Raven ihre Stimme schenkten, aber nur um den Magier zu ärgern. Trotz seiner Aufrufe im Dschungeltelefon, dass man nicht mehr für ihn anrufen möge, blieb Raven immer im Camp. Die Zuschauer machten sich einen Spaß daraus, zu beobachten wie der Mann im Camp immer schlechter klar kam und jedes Mal kurz vor dem Explodieren stand. Vincent Raven ist kein Charakter, der in einem Team leben kann, niemand, der gut mit einer gesamten Gruppe klarkommt. Das liegt vermutlich daran, dass er in der Vergangenheit zu lange und zu oft mit seinen Raben alleine in irgendwelchen Kellern war. Auf jeden Fall war es für die restlichen Teilnehmer zwischendurch eine Zumutung, vor alöem wenn Raven grundlos seine Mitkandidaten scharf attackierte. Für Raven ist es psychisch sicher das Beste, dass er nun das Camp verlassen musste. Angeblich erlitt er kurz nach seiner Teilnahme in der Uri Geller Show einen Hirnschlag und von dem hat er sich scheinbar noch nicht ganz erholt. Das meine ich diesmal nicht einmal sarkastisch. Meiner Meinung nach war es ein Fehler von Raven ins Camp zu gehen, er hat sich in keinster Weise einen Gefallen getan.

Mittlerweile hat der Mißmut aber auch andere Camper erreicht. Sogar das „Liebespärchen“ zickt sich an. Man merkt da einfach, dass Kim noch ziemlich jung ist. Man kann Rocco nur wünschen, dass diese Liebelei nach dem Dschungelcamp beendet ist. Mit der jungen Frau Debkowski hat er mit Sicherheit nicht viel zu lachen. Ihre Turteleien im Camp waren ok und sie wirkten nicht gespielt wie einst bei Jay Khan und Indira. Aber selbst wenn es gespielt war, dann deutlich besser als im letzten Jahr.

Beide dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf den Dschungelthron machen. Mittlerweile gilt das aber für alle noch verblieben Kandidaten, ob Brigitte, Micaela oder Kim und Rocco, alle haben sie den Thron in gewisser Weise verdient, wobei sich Rocco dafür am meisten eingesetzt hat.
Micaela war immer zeigefreudig und sicher wird auch das von vielen Zuschauern honoriert, aber soll das tatsächlich reichen, um den Thron zu besteigen?
Vermutlich ist Micaela die letzte Teilnehmerin, die das Camp verlassen muss, bevor es dann am Samstag für alle nach Hause geht.

Dann ist das Dschungelcamp auch fast wieder vorbei. Es war, das kann man schon jetzt sagen, nicht ganz so spannend wie im letzten Jahr. Trotzdem war es eine Freude das Camp zu schauen. Wir haben herzhaft über Ailton gelacht, uns über Ramona Leiß aufgeregt, Jazzy verflucht, Radost noch 25 Sextapes an den Hals gewünscht und es uns dabei jeden Abend auf der Couch gemütlich gemacht. Was sollen wir den nun in den nächsten 52 Wochen machen, bis es wieder ein neues Dschungelcamp gibt?

Nun gut, noch ist es nicht vorbei und wir werden – nach der gestrigen Dschungelprüfung in der Brigitte gut agierte – auch heute noch eine Prüfung sehen, bevor es Morgen dann ins Finale geht.
Wir drücken an dieser Stelle allen Teilnehmern die Daumen, wünschen uns zwar insgeheim Rocco als Sieger, aber auch die anderen wären verdiente Dschungelköniginnen, oder?

Weiterhin will ich mich bei euch bedanken, dass ihr so zahlreich gelesen habt, kommentiert habt und mir somit das Gefühl gegeben hat, dass meine Artikel auch einen Sinn haben. Ab morgen geht es mit unserer Band „Was Wenns Regnet“ ins Studio und ich werde meinen Finalartikel vermutlich etwas später schreiben. Dafür gibt es in Kürze aber endlich mal neue Sachen zu hören, die vielleicht auch den ein oder anderen von euch interessieren.

1 Kommentar

  1. @Whykiki: Vielen Dank für Deine täglichen Berichte. Für mich, einfach top und ein tägl.“MUST HAVE“! Hoffe und freue mich darauf, so du Dir die Arbeit wieder antun wirst, auch kommendes Jahr wieder, Berichte aus dem Dschungel-Camp 2013 lesen zu dürfen.
    Viel Glück und Spaß im Studio!
    Schöne Grüße

    Micaela verläßt hoffentlich heute das Camp, und „ROCCO for Dschungelkönig“!

Kommentar verfassen