Ich bin ein Star, holt mich hier raus 2011: Die vierzehnte Folge des Dschungelcamps – Das Aus für Indira

Scroll this

So langsam neigt sich die Zeit im australischen Dschungel dem Ende. Der vierzehnte Tag hatte nicht viele Überraschungen zu bieten. Noch immer leiden die Dschungel-Kommunarden unter den Nachwirkungen von Sarah Knappik, die mit ihrem letzten großen Auftritt richtig Feuer ins Camp gebracht hat. Am härtesten trifft es Peer Kusmagk, der nun von den anderen geschnitten wird und als Außenseiter da steht. Auch sein einstiger Busenkumpel Mathieu Carriere lässt den smarten Moderator einfach sitzen.

Zusammen mit Indira lästert Mathieu über Peer ab und beide machen sich nicht einmal die Mühe das auch nur annähernd zu vertuschen. Was muss das für ein Scheißgefühl sein? Mathieu: „Ob ich noch mal mit ihm reden soll? Aber eigentlich habe ich keine Lust.“ Indira: „Ach, lass‘ es doch einfach.“ Mathieu: „Ich könnte da ne‘ schöne Show draus machen und ein bisschen Drama machen.“
Indira: „Von der Seite aus gesehen … vielleicht solltest du doch mit Peer reden.“ Mathieu: „Ich war in der ersten Woche hier bekifft – von 30 auf fünf Zigaretten. Und da war er genau der richtige – wie so ein Kiffpartner. Nun ja, es war so was wie eine spontane Bekanntschaft.“
Zum Glück ist es nun aber raus und Peer Kusmagk kann auf diesen falschen Freund verzichten. Es sei ihm zu wünschen, dass er als Sieger, als Dschungelkönig nach Hause fährt. Dann dürften auch Mathieu, Indira und Jay Khan verstanden haben, dass nicht sie alles richtig gemacht haben, sondern eher Peer. Er genießt momentan eindeutig die Gunst der Zuschauer. Er war schon vorher beliebt, aber seine von den anderen verordnete Außenseiterrolle hat ihn eigentlich noch beliebter gemacht, auch wenn das für ihn momentan im Dschungel schwierig sein dürfte.
Auch beim Abschied hält Carriere, der von den Zuschauern rausgewählt wurde, es nicht für nötig, sich bei seinem Ex-Kumpel zu verabschieden. Indira flüstert leise: „Warum denn nicht der Andere? (sie meint Peer).

Die gemeinsame Dschungelprüfung, die von allen Campern absolviert werden muss, offenbart weiterhin das Zerwürfnis im Camp. Peer bekommt gar nicht die Chance selber auszuwählen welchen Stern er haben möchte. Jay Khan und Thomas stellen ihn vor vollendete Tatsachen. Es geht darum, dass sie an einer Art Schaukel auf Sterne im Wasser springen müssen und diese dabei zerstören müssen. Peer kriegt den kleinsten und damit auch schwierigsten Stern. Nur Jay Khan schafft es einen Stern zu zerbrechen, was wieder ein bisschen Hunger ins Camp bringt. Auf der Zielgeraden sollte das aber zu verschmerzen sein.

Indira wird von den Zuschauern rausgewählt, damit ist das Dschungel-Traumpaar getrennt. Ruhe wird das aber trotzdem nicht reinbringen. Denn nach wie vor bleibt auch Jay Khan ein absoluter Unruhestifter. Als die Briefe aus der Heimat kommen (die dem Wortlaut nach schon vor dem Campstart geschrieben wurden) drückt er auch dicke Tränen raus. Aber das die echt sind, kauft ihm keiner mehr ab.
Wusstet ihr eigentlich, dass Jay Khan in seiner Zeit bei US5 mal bei Stefan Raab zu Gast war (TV Total) und dort so tat, als könne er kein Deutsch? Er hat so getan, als spreche er nur Englisch, leider ist die Sache dann aber später aufgeflogen. Soviel zur schauspielerischen Leistung des Jay Khan….

Das war unsere Zusammenfassung und Kritik der vierzehnten Folge des Dschungelcamps. Heute Abend geht es in die nächste und vorletzte Runde. Alle Infos dann hier bei uns.

18 Kommentar

  1. Auch wenn es nun dem Ende zugeht, sollte man schon versuchen etwas objektiver zu urteilen!
    Es ist schön, wenn jeder seinen Favoriten hat und diesen auch unterstützt, aber dabei sollte man wenigstens nicht nur versuchen bei den anderen immer nur alles schlecht zu reden, um nur ja von seiner eigenen Unzulänglichkeit abzulenken!
    Der/Die spielen nur Theater, der/die lügen nur, der/die sind ja so böse und gemein!
    (Ich glaub ich hab ein Déjá-vu! Hört sich ja schon fast, wie bei einem ehemaligen, Camper an! oder nicht?)
    Man sollte mal uberlegen, warum eine so beliebte Person jetzt „ausgegrenzt wird“(abgesehen vom Drehbuch), oder hat man sich da vielleicht (ohne wieder jedem anderen die Schuld zu geben) selber ins aus manövriert!? (TEAMPLAYER!)

    Nicht böse sein, aber möge der Beste (in diesem Falle der, der die meisten Stimmen erhält) gewinnen!

    Greetings & a nice day !

  2. Heuchlerischer gehts kaum.Mal sehen was nun von Indira kommt..Ich persönlich hätte es wesentlich spannender gefunden wenn erst Jay und dann Indira das Camp verlassen hätte.Man so viel Heuchelei…Der einzige,der einigermaßen korrekt dem Peer gegenüber verhält ist Thomas.

  3. @Kitty
    Kann ich nur 100%ig zustimmen!

    Aber sind diese Heucheleien, Sticheleien und Streitereien nicht für den Erfolg dieser Sendung, hauptverantwortlich bzw. das Salz in der Suppe?
    JEDER spielt hier seine Rolle, mal mehr,mal weniger erfolgreich!
    Ich persönlich, liebe diese gespielten Falschheiten, und wahrscheinlich auch ein großteil der Zuseher!

    Kathy hält sich beim streiten oft raus, Thomas detto, Indira (ohne Jay als Rückhalt)allein, ist zu feige.
    Bleibt dann nur noch Jay!
    Aber die Regie von RTL wird sich schon etwas dabei gedacht haben.
    Und vielleicht werden wir ja alle, bei der Wahl zum/r Dschungel-König/in, alle Überrascht sein!
    Ich halte das Telefonvoting nicht für besonders glaubwürdig, dafür aber sehr ertragreich.

    Wer wird der/die neue König/in ?

    Greetings

  4. Das sehe ich auch so…Das Telefon-Voting ist nur dazu gut,Geld einzuspielen und die Zuschauerreaktionen zu haben.Entschieden wird am Ende doch von RTL.
    Allerdings war Kathys verhalten gestern beim „Baden“ auch nicht glanzvoll.Und Thomas´ blöder Witz :Peer macht alles >>> war auch nicht wirklich witzreich.schlimmer fand ich allerdings Indira´s gelächter darauf…Ich denke dafür hat sie ja dann auch die Quittung bekommen.

  5. Da möchte ich Dir wieder einmal zustimmen!
    Ich glaube Kathy versucht, wie schon auch Rainer, dem ganzen „hinter-dem-Rücken-der-anderen“ Gerede, ein wenig aus dem Weg zu gehen.
    Thomas ist Sportler und zuwenig Schauspieler, darum vielleicht, der(nicht wirklich witzige) eher schwache Versuch, witzig sein zu wollen!
    Unter den ganzen medienerprobten Campern, hat er es sicher am schwersten!
    Indira ….. was soll man da sagen, ist halt Indira!
    Frei von Schuld, ist Peer aber auch sicher nicht! Seine fahlen Versuche, sich nun als Unschuldslamm darzustellen, ist für mich, immer noch ein wenig unglaubwürdig! Aber vielleicht wählen Ihn seine Fans ja zum „König“(mit Genehmigung von RTL).
    Wir werden sehen!

    Greetings

  6. So ein dreckiges Spiel zu betreiben ist ja schon Grenzdebilität. Ausgenommen Peer, Hundeschwester und Günther! Wie peinlich und naiv sich da alle verhalten haben und wie abscheulich dieser Jay da vorgeht, dass wäre in der privaten Öffentlichkeit kriminell und würde Betrugsanzeigen zu Hauf nach sich ziehen.
    Mathieu bestätigt nur das, wass man von ihm immer wieder zu hören und sehen bekommen hat. Er ist ein Neuropsyhotiker aller erster Güte. Heute posaunt er schon übers TV wie leid ihm alles täte und er sich bei Peer entschuldigen werde. Jedes normale Kind hat von Anfang an gesehen, was in diesem Drecksloch gespielt wird. Peer war von Anfang an der Einzige, der allem nicht getraut hat. Das zuegt von gesunder Intelligenz!

  7. „Neuropsyhotiker“ ??? (Kann man leider nicht mal googlen)
    Jedes normale Kind, sollte um diese Uhrzeit schon schlafen !!!, oder nicht?
    Intelligenz ist immer etwas, über das sich streiten läßt !

    Greetings

  8. Psyhoneurotiker! Für Leute die den Begriff „Ironie“ auch nicht deuten können.
    Beim Beuropsychotiker herrschen Symptome des Neurotikers vor.

    Psychoneurose ist ein in der Medizingeschichte relevanter Begriff der die Entwicklung des 1777 von William Cullen geprägten Begriffs Neurose näher präzisiert. Er ist Ausdruck der Repsychiatrisierung eines ursprünglich als naturwissenschaftlich-neurologisch gefassten Konzepts von Erkrankungen. Cullens Konzept sollte die neurotisch Kranken gerade vom Makel der moralisierenden Betrachtungsweise befreien, indem diese Art der Erkrankung als biologisch fassbar ausgewiesen wurde und somit auch mit natürlichen Heilweisen behandelbar.

  9. Indiras Schmierenkomödie bei dem Treffen mit ihrer Schwester war sowas von schlecht…Das nimmt ihr doch keiner ab…Ich jedenfalls nicht.
    Einfach nur lächerlich.

  10. „Lächerlich“ das trifft´s wirklich am besten!
    Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, das Sie so naiv ist!!

  11. Ratte Jay ist verjagt!
    Jetzt geht es richtig los. Das wird dieser Palestinänser Feigling nicht durch halten. Da kann er noch soviel mit “ Du weist ja nicht wer hinter mir steht“ drohen.
    Ob Schwuchtel oder nicht, er ist vor allen die ihn kennen blamiert.
    Schleimiger hochstapler ohne Charakter und ohne Hirn!

  12. Jawohl! „Thomas“ ist im FINALE !!!
    Ich bin der Meinung, das man, mit der Auswahl der Finalisten, sehr zufrieden sein kann!
    Wünsche eine gute Nacht!

    Greetings

  13. Indira war in Jay´s „Plan“ eingweiht…Dieser krampfhafte Versuch auf die Tränendrüse zu drücken…Das war Schauspielschule für Anfänger…
    Endlich ist die Schmalzglatze mit den Schlauchbootlippen raus…Hipp-Hipp-Hurra

  14. Mich würde interessieren, wie der Song hieß, als Indira im Auto zum Hotel saß und sich dann mit ihrer Schwester getroffen hat… Hat da irgendjemand zufällig eine Ahnung? Danke!

Kommentar verfassen