Ich bin ein Star, holt mich hier raus 2011: Das Finale des Dschungelcamps – Peer ist Dschungelkönig

Scroll this

Es ist vollbracht: Sechzehn harte Tage im australischen Dschungel bzw. im deutschen Fernsehen liegen hinter uns. Sechzehn Tage in denen wir eine der größten Intrigen im deutschen Fernsehen miterleben konnten, sechzehn Tage in denen es Halbpromis geschafft haben, ihren sinkenden Stern noch deutlich tiefer sinken zu lassen. Sechzehn Tage mit Maden, Mehlwürmern, Jay Khan und Indira.
Einerseits bin ich froh, das die Zeit nun vorbei ist, denn jetzt kann ich auch mal wieder was anderes anschauen, einerseits bin ich aber auch ein bisschen traurig, denn in diesen zwei Wochen sind einem doch schon die ein oder anderen Kandidaten ans Herz gewachsen.

Peer Kusmagk hat das Rennen, für mich persönlich erwartungsgemäß , gemacht und wurde gestern Abend zum neuen Dschungelkönig 2011 gewählt. Ob ihn diese Auszeichnung in seiner Karriere wieder nach vorne bringt, wage ich zu bezweifeln. Aber ich hoffe, dass Peer mit dem Preisgeld wieder in ein gutes Leben zurückfinden kann. Er hat es echt verdient. Vor allem seine unschuldige und kindliche Art haben mit zu seinem Fan gemacht. Auch wenn einige nun wieder behauoten werden, dass auch er ein Spiel gespielt hat, ich kann diese Meinung nicht teilen. Peer hat sich als einer der wenigen absolut echt im Dschungel verhalten. Dazu zählen auch Katy Karrenbauer und Rainer Langhans, dem ich eigentlich auch einen längeren Aufenthalt im Camp gegönnt hätte.

Es dürfte im Nachgang trotzdem noch spannend werden, was aus dem Camp wird. Die Kandidaten bekommen ja nun die Chance sich in Australien auszusöhnen, das dürfte aber kaum Auswirkungen auf die von den Zuschauern gebildete Meinung haben. Mathieu Carriere hat sich ja via Online-Brief bei Peer entschuldigt. Aber das sah teilweise mehr so aus, als wenn der Brief an die Zuschauer gerichtet war, um das angekratzte Image zu reparieren. Auch die Schauspieleinlage von Indira nach ihrem Rauswurf dürfte wenig geholfen habe, ganz zu schweigen von Jay’s theatralischem Zusammenbruch.
Viele der Stars haben auf ein erneutes Aufkeimen ihrer Karriere gehofft, bei einigen von ihnen wird das aber eher ins Gegenteil verkehrt sein.

Den größten Minuspunkt dürften Sarah und Jay angeschleppt haben. Beide haben sich sicherlich keine neue Fans gemacht, eher viele neue Feinde. Ändern können sie daran nun nicht mehr viel. Die Sache ist gelaufen und sie müssen nun mit den Konsequenzen leben. Anscheinend ist ihnen in den Tagen im australischen Busch völlig entgangen, dass noch ganz normale Menschen zuschauen und diese sich eine ganz eigene Meinung bilden können. Mal sehen was noch daraus wird.
Aber um das an dieser Stelle noch einmal deutlich zu machen: Auch Katy Karrenbauer und Thomas haben gute Chancen gehabt, auch sie haben sich als liebenswerte Zeitgenossen zeigen können. Womit bewiesen wäre, das sich Ehrlichkeit auch im Showgeschäft auszahlen kann. Karrenbauer tut mir besonders leid, denn sie erwartet ja nun auch ein Leben als Neu-Single. Auch Thomas tut mir irgendwie leid, wieder nur Dritter. Aber es kann eben nur einen Sieger geben. Aber wie gesagt, ich hätte auch mit einem der anderen beiden kein Problem als Dschungelkönig/in gehabt.

Mit Peer Kusmagk gibt es einen verdienten Sieger. So jedenfalls ist meine ganz persönliche Meinung. Vielleicht wird er als Negativimage die Heulerei mit nach Hause nehmen. Im Großen und Ganzen hat er sich in den knapp zwei Wochen aber als äußerst liebenswerter Mensch herausgestellt, dem nun das Preisgeld gegönnt werden kann.
Wir warten hier dann auf die Nachbeben, auf neue News aus dem Hause Khan-Weis und wollen uns mal anschauen, wie es so weitergeht. Und natürlich warten wir auf eine Fortsetzung des Dschungelcamps, die wir aber frühestens im nächsten Januar sehen werden. Schade eigentlich….oder?

14 Kommentar

  1. @ Whykiki:
    Zuerst, recht herzlichen Dank für Deine Berichte!
    Hoffe, das man auch nach dem Finale (sollte Dein Dschungel-Fieber noch nicht zu sehr abgekühlt sein), noch einiges von Dir zu lesen bekommen wird! (viell.ein paar „skandalträchtige“ Nachberichte;-)))?).
    Ohne Deine Berichterstattung würde bzw. wird mir sicher etwas fehlen!
    Auch wenn ich manchmal, ein wenig mehr objektivität verlangt habe, so kann ich heute nur sagen:“ Einfach toll geschrieben!“
    Danke!
    Greetings

  2. Jay Kay und Thomas … zeigten sich als hervorragende Intriganten und Mobber. Sarah hat in allen Belangen recht gehabt, keineswegs ist ihr Ruf angekratzt. Und Perr hat natürlich völlig zu Recht gewonnen.

  3. Katy hat ebenfalls mitgemobbt. Thomas ein Mitläufer. Am widerlichsten : Mathieu.
    In dieser Gruppe war Peer der Einzige, der es verdient hat ins Finale zu kommen und Rainer der Einzige, der Peer nicht gemobbt hat.

  4. @Hilde: Sarah hat zumindest durch ihren Ausspruch ein bisschen Selbstachtung zurückgewinnen können. Trotzdem, das ist meine Meinung, hat sie aus ihrem Verhalten in den tagen davor keine positven Aspekte ziehen können. Dafür war sie einfach zu wenig teamfähig…

    Obwohl man in der Tat anmerken muss, dass sich die Meinung über Sarah danach doch ein wenig gedreht hat.

  5. Wie sagte Peer einmal? Er habe in Indiras Augen „den Zauber der Liebe“ nicht erkennen können. Für den Spruch allein hätte ich ihn knuddeln können. Peer ist jedenfalls derjenige, der dem Camp einen „Zauber“ verliehen hat, der m. E. einzigartig war. Er ist kein „Kerl“ im herkömmlichen Sinne, und genau das macht ihn mir so sympathisch. Ein Mann, der alle Gefühle zeigen kann, ob Wut, Verärgerung, Trauer oder Angst.. wo gibt’s denn so etwas noch? Einer, der so gnadenlos ehrlich ist und sagt: „Aufgeregt? Ich hab SCHISS!“ Das ist fast schon wieder cool! Sein Umgang mit Menschen, Tieren und dem nun zu einer OP kommenden Schotti *lol* ist einfach schön anzusehen. Ich wünsche ihm, daß er wieder Fuß fassen kann. Ich würde ihn – nebenbei bemerkt – auch gerne wieder als Moderator beim SAT1 Frühstücksfernsehen sehen, denn da hat er mir immer gut gefallen!

    Was Sarah betrifft… die „labile Irre“… man konnte sie ja schon bei den Topfmodels kennenlernen… und obwohl sie hier wie dort einen schlechten Eindruck hinterlassen hat, hat dieser sich durch die miese Tour von Jay und Indie wieder relativiert. Zu ihrem Glück vielleicht.

  6. Es freut mich für alle Peer-Fans, das euer Favorit, Dschungelkönig wurde!
    Nur leider, kann und werde ich meine Meinung über Ihn nicht mehr ändern.(das warum, hab ich auch schon mehrmals begründet).
    Wird euch wahrscheinlich auch nicht wirklich interessieren und macht ja auch nichts!.
    Aber was solls, man kann und muß ja auch nicht Alle mögen.(Wäre ja langweilig),
    Der König ist gekrönt, und derjenige der´s bis zum Schluß durchgehalten war Peer, und damit hat er es auch verdient!
    Er hat in der ganzen Zeit im Camp, seine Prüfungen gut erledigt und sich durch seine Art(sorry,aber wie ich schon erwähnte), in der Beliebtheitsskala ganz nach vorne geschoben, und das ist es was zählt!
    Für mich war es sicher eine der unterhaltsamsten Staffeln!
    (Was aber zum größten Teil, Psycho-(sorry)Sarah zu verdanken war!)

    Greetings

  7. @Kiki:
    Was Sarah betrifft, den negativen Eindruck den man von Ihr hat (hat ja wirklich sehr gut daran gearbeitet), wird sie niemals relativieren können !
    Dazu müßte Sie es erst mal mit ein wenig Selbsterkenntnis versuchen, aber siehe Ihr Interview, demzufolge kann man Sie nur noch als “ erkenntnisresistent „(Zitat; Olaf Schubert) bezeichnen.
    Und ich glaube, daran wird sich auch nichts ändern!
    @ Kitty:
    Wie ich heute gelesen habe, hattest Du mit Deiner Meinung über Mathieu, vollkommen recht.
    Ich für meinen Teil, finde das nun auch ein wenig billig und rückgratlos!
    Mit 60 sollte man schon ein wenig gefestigter sein und zu seiner Meinung stehen, und nicht im nachhinein versuchen, sich auf die Gruppe auszureden! (Von wegen “ Scheuklappen!) lächerlich!

    Greetings

  8. vielen Dank für die tolle und natürlich nicht objektive Berichterstattung! Hat wirklich Spass gemacht, mitzulesen und hoffentlich lesen wir noch ein paar Nachberichte… ich glaube, das Drama ist noch nicht vorbei. Selten hat mich eine Dschungel-Staffel so gut unterhalten wie dieses Jahr. Ich freue mich sehr für Peer, der mir das erste Mal positiv aufgefallen ist, als er aus seinem Stoffäffchen die Luftballons für Gitta gezaubert hat… ein Mensch, der auch an andere denkt – und das unter all‘ diesen Egomanen. Eine Show mit happy End also, was will man mehr?

  9. Jo,jetzt kommt GayJay nicht zur Wiedersehensshow heut Abend…Ich könnt mich kringeln vor lachen.Durch das ganze (ich zitiere) „Kopfgeficke“ im Dschungel hat er nun keine „Kraft“ mehr sich ne neue Story auszudenken…Mal schauen was Intriga so zu erzählen hat…loooool

    ich freu mich schon

  10. Na, wenigstens bin ich nicht der einzige, der Thomas so gesehen hat!(Merci,Sonja.Z.)
    Möglicherweise hat meine Menschenkenntnis doch nicht so versagt;-)))
    Jay glänzt natürlich durch Abwesenheit, sehr schwach!
    Indira muß nun aber wirklich akzeptieren, daß sie die „Miss ich-bin-mit-31-noch-so-naiv“, ist und auch bleiben wird!
    So, und jetzt freu ich mich auf „Psycho-Sarah“!
    Greetings
    CU.

  11. Jawohl, die „Ghetto-Faust“ hat wieder zugeschlagen! Nur hoffe ich, zum letzten mal!(BITTE, nie mehr Sahra)
    Wie kann eine junge Frau mit 24Jahren so unbeschreiblich dumm sein!
    Unvorstellbar!
    Zuerst dachte ich, Sie ist nur im Camp ein bißchen „anders“, aber wie man gesehen und gehört hat, ist Sie das auch im realen Leben abseits des Lagerfeuer´s!
    Aber trotz allem, hat sie mich, mit Ihrer Dummheit, super unterhalten!
    Ich weiß, mann macht sich nicht lustig, über Personen mit Handicap, aber bei Ihr tu ich´s trotzdem!;-)))
    Vermutlich bin ich damit auch nicht so ganz alleine.
    Greetings

  12. Hi,

    suche ein Lied aus der Finalsendung vom 29.01.11 um 22:15 Uhr von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ (Folge 16) auf RTL. Das gesuchte Lied kommt gleich am Anfang, als Dirk Bach sein Intro spricht im Hintergrund. Ich gehe von einem Soundtrack eines Filmes aus.
    Das Lied ist über folgenden Link zu hören:

    http://rtl-now.rtl.de/ibes.php?film_id=34637&player=1&season=5&na=1

    Es läuft gleich am Anfang von 0:00:09 bis 0:01:56. Einen höreren Wiedererkennungswert dürfte das Lied ab 0:01:12 haben, da kommt die Melodie.

    Schaut bitte mal rein, wäre super, wenn einer den Interpret und/oder den Titel oder den Film kennt in dem das Lied vorkommt.

    Möchte mich jetzt schonmal für Eure Mühe bedanken!

    thx
    Scorponok

Kommentar verfassen