Homerecording: Presonus 1Box – Die All-In-One-Lösung zum Aufnehmen

Scroll this

Wer mit dem Homerecording beginnen möchte steht anfangs erst einmal vor einem mehr oder weniger großen Problem: Womit fange ich an? Welches Interface benutze ich und welche Software? Es gibt viele Fragen, die es im Vorfeld zu klären gibt oder man nutzt eine sehr bequeme All-In-One-Lösung, die jetzt von Presonus vorgestellt wurde. Hier findet sich alles aus einer Hand, was man als Musiker oder auch Podcaster gebrauchen kann. Wir haben uns die Presonus 1Box mal genauer angeschaut und in unserem Test unter die Lupe genommen.

Vor allem das „Alles aus einer Hand“-Prinzip greift hier wirklich sehr gut. Man bekommt für einen wirklich bezahlbaren Preis alles was man benötigt, um zuhause sofort mit eigenen Aufnahmen zu beginnen. Das Herzstück der Geschichte ist allerdings in jedem Fall das USB Audio-Midi-Interface „AudioBox USB“. Neben dem Interface bekommt der User ein wertiges Großmembranmikrofon, einen Monitor-Kopfhörer und eine vollwertige Audio-Software „Studio One“.
In weniger als 30 Minuten hat man alles am „Laufen“ und es kann sofort losgehen. Auch unter Windows 7, was ja nicht unbedingt selbstverständlich ist, denn viele Interfaces liefern noch keine funktionsfähigen Treiber mit.

Das Interface „AudioBox USB“ verfügt über zwei Mikrofon- bzw. Instrumenteneingänge, die jeweils mit Class A-Vorverstärkern ausgestattet sind. Zudem gibt es auf der Rückseite MIDI IN/OUT, so dass man auch Midi-Geräte anschließen kann.
Vor allem die sehr hochwertige Verarbeitung fällt auf den ersten Blick auf: Die Potis lassen sich in ganzen kleinen Schritten drehen und reagieren darauf auch sofort. Hier lässt sich der Eingangspegel schon erstaunlich gut vormixen.
Wir haben die „AudioBox USB“ direkt mit einem Drumkit und einer fetten Ladung Samples getestet. Es funktioniert auch dann noch problemlos, ohne Ruckler oder Störgeräusche. Bei guten Rechnern lässt sich die Latenz auf bis zu 2ms runterschrauben ohne Zucken.

Passend dazu gibt es ein Großmembranmikrofon mit dem man sofort loslegen kann. Es eignet sich hervorragend für Gesangs- und Sprachaufnahmen, aber auch Gitarren sind möglich (wenn man sie akustisch aufnimmt). Einzig bei der Aufnahme einer E-Gitarre vor einem Amp kamen nicht mehr ganz so brauchbare Ergebnisse. Das Presonus M7 Großmembran-Kondensator-Mic hat hochauflösende Eigenschaften und wird direkt mit Tasche und Stativadapter ausgeliefert.

Um das Aufgenommene auch abzuhören gibt es im Paket auch den Presonus HD7 Kopfhörer. Er lässt sich bequem tragen und passt auch nach längerer Tragezeit noch gut auf dem Kopf, ohne dabei die typischen Schmerzen zu verursachen. Die perfekt abgestimmten Neodymtreiber schaffen ein schönes Klangbild. Genutzt haben wir den Kopfhörer im Test vor allem zum Monitoring während der Aufnahmen. Als Monitorkopfhörer beim Mixing ist der HD7 aber nicht unbedingt zu gebrauchen. Für den Gesamtpreis des Pakets soll und kann man das aber auch nicht unbedingt erwarten, denn üblicherweise kostet ein amtlicher Kopfhörer in dem Segment schon so viel wie das ganze Paket zusammen.

Um das Ganze noch abzurunden gibt es die Software Studio One direkt mit dazu. Wie auch bei Steinberg gibt es hier eine „Artist-Version“, die auf einige Funktionen der „großen“ Version verzichten muss. Für kleine bis mittlere Aufnahmen im Proberaum u.s.w. reicht die Software allerdings völlig aus.

Fazit: Das Presonus 1Box Set ist DIE ultimative Lösung für Homerecorder, die einen kleinen Geldbeutel haben, dafür aber trotzdem gute Qualität bekommen möchten. Für einen derzeitigen Marktpreis von UVP 249€ kann man wenig verkehrt machen. Üblicherweise bezahlt man die gleiche Summe für ähnliche Interfaces und hier bekommt man sogar den Kopfhörer und ein Mic direkt dazu.
Wer nicht die Erwartungen hat sofort eine Hollywood-Produktion an den Start zu bringen, der wird mit diesem tollen Set sicherlich hochzufrieden sein.
Die 1Box von Presonus richtet sich somit nicht nur an Anfänger. Durch die kompakte Bauweise und den beiliegenden Metallkoffer hat man immer alles beisammen. Ein kleines, mobiles Tonstudio für zwischendurch. Gut zu nutzen, wenn man einfach Podcasts machen will, Videos vertonen oder eben kleine Aufnahmen mit der Band machen möchte.

Um euch das Produkt noch etwas näher zu bringen haben wir euch an dieser Stelle ein kleines Video zusammengebastelt. Darin seht ihr alle wichtigen Facts zur „Presonus 1Box“, wir zeigen die Installation der Treiber, die Installation der Software und stellen euch natürlich auch die Produkte noch einmal detailliert vor. Schaut einfach rein.
Unterhalb des Videos haben wir noch eine kleine Pro & Contra-Liste eingefügt. Somit habt ihr alle Infos nun auf einen Blick.

Wir freuen uns über eure Kommentare oder auch Verbesserungsvorschläge. Hat euch was gefehlt? Was können wir in Zukunft besser machen? Lasst es uns wissen!

Die Facts: Presonus 1Box auf einen Blick

  • Presonus AudioBox USB-Audio-Interface
  • 24 Bit bei Samplingraten von 44.1 und 48 kHz
  • 2 Mikrofon-/Instrumenteneingänge mit Class A Vorverstärkern
  • MIDI-Ein- und -Ausgang
  • Presonus Studio One Artist Multirecordingsoftware
  • unbegrenzte Zahl von Spuren (Audio, MIDI, Virtuelle Instrumente, Effekten)
  • 25 Plug-Ins (Effekte und virtuelle Instrumente)
  • mehr als 4 GB Loops, Software und Instrumente
  • Presonus M7 Großmembran-Kondensatormikrofon
  • hochauflösend
  • INKLUSIVE Stativdapter und Tasche
  • Presonus HD7 Kopfhörer
  • perfekt gestimmte Neodymtreiber
  • leicht und bequem
  • INKLUSIVE aller benötigten Kabel
  • INKLUSIVE englischsprachige Anleitung „Computer Recording Made Easy“

Presonus 1Box: Pro & Contra

Interface AudioBox USBPro

Pro

  • sehr wertige Verarbeitung mit Metallgehäuse und fein gerasterten Metallpotis
  • gute Treiber, auch unter Windows 7
  • sehr guter Sound und Lautstärke beim Direct Monitoring

Contra

  • kein Groundlift-Schalter, um etwaiges „Brummen“ zu unterdrücken

Großmembranmikrofon Presonus M7

Pro

  • stabile Verarbeitung
  • Optimal für Sprache und Gesang

Contra

  • Höhen werden teilweise überzeichnet (Stimme kann scharf klingen)

Kopfhörer Presonus HD7

Pro

  • hochwertiges Design
  • optimal beim Monitoring während der Aufnahme
  • einseitige Kabelführung
  • vergoldete Anschlüsse

Contra

  • sehr flacher Sound
  • Sounddetails gehen ein bisschen unter

1 Kommentar

Kommentar verfassen