Hörproben aus dem neuen Travis-Album Ode To J.Smith (Vö 26.09.2008)

Scroll this

Travis sind eine meiner ganz persönlichen Lieblingsbands. Ihre Platten sind ein wesentlicher Bestandteil meiner Plattensammlung. Die vier Schotten haben nie für großen Rummel um ihre Musik gesorgt. Im Gegensatz zu manch anderen Brit-Pop-Kollegen steht hier Musik statt einer großen Klappe im Vordergrund.
Am Freitag (26.09.2008) erscheint ihr sechstes Studioalbum „Ode To J.Smith“, dass schon vorab bei uns gehört werden darf. Natürlich nur in Auszügen, dafür aber aller Songs. Schon Mitte September wurde die erste Single „Something Anything“ samt Musikvideo veröffentlicht. Das Video könnt ihr euch natürlich ebenfalls hier anschauen.

Eine wunderbare eingängige erste Single. Nichts anderes war ich bisher von Travis gewöhnt. Als großer Fan von Travis-Sänger Fran Healy und seinen Mitstreitern kann ich hier natürlich nicht wirklich objektiv urteilen. Bisher wurde ich nie wirklich von den Schotten enttäuscht. Ich würde keins ihrer bisherigen Alben missen wollen. Auch wenn ich zugeben muss, dass auch Travis ihre Höhen und Tiefen haben und hatten.

Nach der 2007er Platte „The Boy With No Name“ klingen die neuen Aufnahmen deutlich gerader auf den Punkt. Klare Songstrukturen und eingängige Melodien hinterlassen zumindest bei mir einen ersten positiven und erwartungsfreudigen Eindruck. Soweit man das nach den teilweise kurzen Auszügen beurteilen kann. Die Vorfreude steigt jedenfalls ungemein.
Viele Effekt-Tüfteleien entwickeln sich dabei mit jeder weiteren Platte zum Markenzeichen der Band. Verzerrte Bässe und Gitarren die sich teilweise dem Indie-Hype sehr nahe kommen, stehen dem Quartett dabei eben so gut zu Gesicht wie die gewohnt sanften Travis-Melodien. Immer ein wenig melancholisch, versprüht die Musik doch einen gewissen Optimismus, der den typischen Charme der Band eben ausmacht. Ein endgültiges Resultat steht jedoch vorerst weiterhin aus.

Eine neue Single die überzeugt, elf Tracks die schon vorab gehört werden dürfen und die Vorfreude auf das kommende Travis Album versüßen einen beschissenen Dienstagabend und fördern die Sehnsucht nach dem Start ins Wochenende. Denn dann erscheint „Ode To J.Smith“ endlich. Ich wünsche viel Spaß mit den Vorab-Hörproben. Eine Weile werd ich wohl auch noch damit verbringen.

1 Kommentar

Kommentar verfassen