Geheimtipp: City And Colour mit dem neuen Album „Little Hell“

Scroll this

Das gab es hier schon lange nicht mehr, einen echten Geheimtipp. Wobei Dallas Green, ehemaliges Mitglied von Alexisonfire in Deutschland gar nicht so unbekannt ist. Der Sänger, Songwriter und Gitarrist war mit der Post-Hardcore-Band weltweit unterwegs und hat in den letzten jahren auch mehrfach Station in Europa gemacht.

Seit 2005 wandelt Green allerdings auch auf Solopfaden. Sein Projekt "City And Colour", dass eine Anlehnung an seinen Namen ist. Dallas (Stadt) Green (Farbe) ist sehr erfolgreich und in seinem Heimatland Kanada längst ein Star. Seine ersten Alben waren ausschließlich akustische Werke, getragen von Gitarre und Gesang, ein wenig Keyboards bzw. Flächen. Die Musik lebt vor allem von seiner gefühlvollen Stimme. Singer-Songwriter-Sound, der teils an Bon Iver erinnert, allerdings sind Greens Songs deutlich melodiöser und gehen schnell ins Ohr. Allerdings, auch das muss man daszu sagen, schwingt immer eine gehörige Portion Melancholie mit.

Im Juni ist sein neues Album "Little Hell" erschienen, das wunderschön in den herannahenden Herbst passt. Mit der Vorstellung seines Albums läuten wir hier auf Musiktipps24.com die musikalische Winterzeit ein. Übrigens ist Dallas Green mit seinem Projekt "City And Colour" ab Oktober auch für einige, wenige Konzerte in Deutschland. Allerdings sind die Konzerte nahezu komplett ausverkauft. Anbei haben wir an dieser Stelle ein Video zum Titelsong des neuen Albums "Little Hell", sowie einen Einblick in die älteren Arbeiten von City And Colour.

Kommentar verfassen