Digijunkies.de

Gazpacho: Die Meister des Art-Rock sind wieder in Deutschland

Ihre Musik ist so ungewöhnlich wie ihr Name: Gazpacho, benannt nach einem berühmten spanischen Gericht. Während sich viele Menschen nicht so recht vorstellen können, dass kalte Gemüsesuppe schmeckt, mixen auch die norwegischen Art-Rocker alle möglichen Musikstile und Instrumente zusammen – und komponieren so seit Jahren ein Leibgericht für musikalische Gourmets.

Die Musik von Gazpacho lässt sich nur schwer beschreiben. Sie mit anderen Bands zu vergleichen, wird der breitgefächerten Mischung aus Sphärenklängen und rockigen Tönen nicht gerecht. Am besten hört man sie sich einfach mal selber an. Gelegenheit dazu gibt es schon bald: Am Sonntag, 23. Januar, spielen Gazpacho in der “Röhre” in Stuttgart. Im Gepäck haben die Jungs aus Skandinavien ihr neuestes Werk, “Missa Atropos”, ein Konzeptalbum, welches das Entstehen einer Messe für die griechische Göttin Atropos zum Inhalt hat. Atropos gilt als eine der Schicksalsgöttinnen, deren Aufgabe es ist, den Lebensfaden des Menschen zu durchschneiden. “Missa Atropos” klingt düsterer, rockiger als der Vorgänger “Tick Tock”, der von Wüsten-Odyssee des Fliegers und Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry erzählt – dennoch finden auch hier Elemente aus der Klassik, Violinen-Soli und weitere Puzzelteile ihre Berechtigung, um das von Gazpacho angestrebte Ziel zu erreichen: Im Kopf der Hörer einen Film entstehen zu lassen, mit Bildern, die die eigene Fantasie anhand der Musik erschafft.

Weitere Infos zum Konzert in der “Röhre” am Sonntag, 23. Januar 2011, gibt es hier:

http://www.roehre-konzerte.de/

Weitere Tourdaten in Deutschland von Gazpacho:

26/01/2011 Aschaffenburg Colossaal

01/02/2011 Köln Live Music Hall

02/02/2011 Hamburg Fabrik

Homepage:

http://www.gazpachoworld.com/

Du magst diesen Artikel? Dann teile ihn! Danke!

Lass uns einen Kommentar da!

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Cat geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Cat lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel