Gamescom-Special: Anspielbare Toptitel der Gamescom 2012 im Überblick – Teil 1

Scroll this

Morgen öffnet die Gamescom in Köln ihre Pforten und damit wird die Rheinmetropole zu einem Mekka für Spieler aus aller Welt. Die Gamescom gehört zu den größten Spielemessen der Welt, auch wenn sie natürlich eindeutig nicht mit der E3 in Los Angeles mithalten kann. Trotzdem wird es in diesem Jahr eine Menge Games zum anzocken und anschauen geben, so dass auch wir vorab mal einen Blick auf die anspielbaren Toptitel der Messer werfen.

Es werden einige Aussteller vertreten sein, die eine Menge toller Games vorstellen. Wir können hier nicht jeden Titel einzeln vorstellen, werden aber am Schluss des Artikels eine kleine Liste zusammenfassen, die euch die Orientierung erleichtert. Ein Dämpfer vorab für alle Fans von „Grand Theft Auto“: Rockstar wird nicht vertreten sein und somit ist auch jede Hoffnung vom Tisch, dass man GTA5 hätte anspielen können.

 Assassin’s Creed 3

Der neue Teil von „Assassin’s Creed“ ist sicherlich eines der Messehighlights, denn Ubisoft machte deutlich, dass man den Titel auch wird anspielen können. Erscheinen soll „Assassin’s Creed 3“ noch in diesem Jahr, im Oktober. Damit wird der Herbst 2012 auf jeden Fall ein wichtiger für Spiele, denn neben AC3 sollen mehrere Titel in diesem Zeitraum erscheinen.

Eine coole Neuerung, die im unteren Trailer gezeigt wird: Es wird auch Seeschlachten geben, die einen wichtigen Part in dem Spiel einnehmen sollen.

Crysis 3

Auch Crytek und EA werden mit von der Partie sein und uns auf der Gamescom eine anspielbare Version von „Crysis 3“ präsentieren. Übrigens soll das gleichzeitig der letzte Bezahltitel der deutschen Softwareschmiede werden, denn die Yerli-Brüder wollen sich ab sofort auf Free2Play-Modelle stürzen.

Interessant am dritten Teil der Serie: Es wird hier endlich wieder einen Dschungel geben, aber eben auch das Kämpfen in einer Stadt. Die Aliens haben sich unter Biosphäre-Kuppeln zurückgezogen und nun rückt ihnen Prophet dort zu Leibe. So hat man im dritten Teil die besten Elemente der vorangegangenen Spiele vermengt und tut somit den Fans beider Seiten einen Gefallen.

Grafisch ist das Game wieder ein echtes Highlight, da gibt es keinen Zweifel. Nun muss den Crytek-Jungs nur gelingen darum auch eine grandiose Spielwelt zu erschaffen 😉

#

ARMA 3

Durch die Mod „Day-Z“ rückte die Kriegssimulation „ARMA 2“ kürzlich wieder in den Blickpunkt der Spieler. Obwohl das Spiel schon einige Zeit auf dem Buckel hat, erfreut es sich wieder größter Beliebtheit. Fakt ist: Es wird auf der Gamescom 2012 eine spielbare Version von „ARMA 3“ geben.
Sicher ein großartiger Titel, der es nicht umsonst in unser Special geschafft hat. Allerdings warnt z. B. das Magazin PC Games vor dem „Bug-Debakel“ des Vorgängers. Man kann nur hoffen, dass die Entwickler daraus gelernt haben.

Wieder wird es eine Solo-Kampagne geben, die allerdings nicht kooperativ spielbar sein wird. Zudem wird man natürlich vor allem im Multiplayer in die Schlacht ziehen können.

Ein wichtiger Kritikpunkt des Vorgängers wird hoffentlich ebenfalls ausgemerzt: Das Missionsdesign ließ bisweilen zu wünschen übrig, ständig eroberte man nach dem gleichen Schema Ortschaften und so wurde „ARMA 2“ irgendwann langweilig. „Day-Z“ hat dem Game neues Leben eingehaucht. In wie weit man „ARMA 3“ und „Day-Z“ zusammenbringt, ist bisher noch offen.

Weiter geht es hier im zweiten Teil ->

Kommentar verfassen