Emin – Der offizielle Star des kommenden Eurovision Song Contest 2012 in Aserbaidschan

Scroll this

Emin Agalarov – während der Name in Deutschland nur einigen, wenigen Eingeweihten bekannt ist, ist Emin in seinem Heimatland Aserbaidschan schon lange ein Superstar. Dort kennt jedes Kind seinen Namen und nahezu alle kennen seine Lieder und können sie mitsingen. Emin ist ein Vollblut-Entertainer und Performer, der gerade dabei ist, sich als Musiker in ganz  Europa einen Namen zu machen. Denn spätestens nach seiner Performance beim Eurovision Song Contest am 26. Mai 2012 in Baku wird man sich seinen Namen merken können.

Die acht Minuten zwischen der eigentlichen Show und Bekanntgabe des Ergebnisses dürften für ihn das Sprungbrett auf die Bühnen der  großen Städte bedeuten.  Ähnlich lief es auch einst bei Madcon, denen diese Ehre im Rahmen des ESC 2010 in Oslo zu Teil wurde. Das Duo lieferte in der Pause eine Single, die zum Eurodance-Flashmob wurde und Madcon auf einen Schlag in ganz Europa bekannt machte. Auch für Emin kann man das so prophezeien, denn auch musikalisch hat er nichts anbrennen lassen.

Schon mit seinem Debüt „Wonder“ begeisterte der Kosmopolit (geboren in Aserbaidschan, aufgewachsen in Moskau, der Schweiz und New York) im Mutterland des  Pop – der größte britische Radiosender BBC Radio 2 kürte sein Album als „ Album der Woche“ und setzte beide Singles auf Heavy Rotation. Nun hat er mit seinem  zweiten Album „After The Thunder“ sein bisher bestes Werk abgeliefert. Für die Produktion fiel die Entscheidung wieder auf Brian Rawling (James Morrison,  Olly Murs, JLS, Enrique, Cher). „Brian hat mich die ganze Zeit gepusht, neue Sachen auszuprobieren und vor allem habe ich durch ihn das tatsächliche  Potential meiner Stimme entdeckt“, so Emin. Außerdem waren auch die Co-Writer vom Vorgänger wieder mit im Boot, wie z. B. Patrick Mascall, Jamie Scott und Adam Phillips.

So wird man am 26. Mai (übrigens leider das Pfingstwochenende) Emin bewundern können. Er selbst sieht das als ganz große Chance für sich und vor allem aber auch für sein Heimatland Aserbaidschan. Schaut euch hier jetzt bei uns das Video zu seiner ersten Single „Never Enough“ an.

Kommentar verfassen