Eilmeldung: No Angels-Sängerin Nadja HIV-positiv und wegen Körperverletzung verhaftet

Scroll this

Gerade habe ich ein bisschen Smalltalk mit einem bekannten Bloggerkollegen gehalten. Man tauscht sich ja so aus in der Szene, denn alles wissen kann man eben nicht. Und was der Kollege mir da so zu erzählen hatte, verschlug mir in gewisser Weise die Sprache: Eine Sängerin der No Angels wurde wegen Körperverletzung verhaftet und sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Ein bisschen Recherche beim Gossip- und Promi-Blogger „Pottschalk“ von „Promipranger“ brachte dann die traurige und irgendwie auch verachtenswerte Gewissheit.

Die Rede ist hier von Nadja Benaissa und einem unfassbaren Vorwurf , der wenn er denn stimmen sollte, mehr als abscheulich ist und ein absolutes Armutszeugnis für die Sängerin darstellt. Die BILD-Zeitung hatte ebenfalls über den Vorfall berichtet, aber Kollege Pottschalk hat wohl noch etwas genauer recherchiert und dabei herausgefunden, dass Nadja Benaissa angeblich „HIV positiv“ sein soll.
Am vergangenen Samstagabend hätte Nadja eigentlich einen Solo-Auftritt in dem Frankfurter Club „nachtleben“ gehabt. Dieser fand nicht statt, weil Nadja noch vor 23 Uhr festgenommen und in Untersuchungshaft gebracht wurde. Die Polizei wollte sich zu den Gründen nicht weiter äußern, bekannt ist nur, dass man Nadja wegen Körperverletzung inhaftiert hat.

Pottschalks Recherchen brachten dann ans Tagelicht, das Benaissa nicht nur den Immunschwäche-Virus in sich trägt, sondern diesen möglicherweise auch an männliche Geschlechtspartner weitergegeben haben soll. In der Zeit zwischen 2004 und 2006 soll die schöne Sängerin ungeschützten Geschlechtsverkehr mit 3 Männern gehabt haben. Ob dahinter Absicht steckt ist fraglich.

Ebenso wie Pottschalk fasse ich mich kurz und halte mich auch mit weiteren Vermutungen zurück. Offiziell wurde diese Nachricht bisher weder bestätigt noch dementiert. Man wird wohl in den nächsten Tagen in den einschlägigen Promi-Magazinen im TV und im Internet mehr zu diesem Thema finden.

Die Sprachlosigkeit bei diesem Thema scheint aber nicht nur den Pottschalk und meine Wenigkeit befallen zu haben, die Kommentare unter seinen Artikeln sprechen Bände.
Krass an der ganzen Sache ist in jedem Fall, dass HIV-Gerüchte um Nadja Benaissa schon seit längerem durch das Internet geistern. Im Forum von MZEE und auch im Forum der Söhne Mannheims wurde dieses Thema schon im letzten Jahr heiß diskutiert. Auch Spiegel Online hat das Thema bereits aufgegriffen.

11 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de
  2. Unglaublich diese ganze Geschichte oder?! Ich bin echt mehr als geschockt und immerhin rückt so die Diskussion von Safer Sex in den Vordergrund, denn die meisten Typen haben bestimmt gedacht:

    „Ey das is nen No Angel“, die hat bestimmt kein Aids…

  3. Hallo!
    Die Infos stimmen ja wirklich mal fast garnicht, noch nichtmal die BILD (die man hier ja sogar als Quelle angibt, lol) behauptet, dass ledigleich einer der drei Geschlechtspartner jetzt HIV positiv sein soll.

    Und das Zitat von Pottschalk oben hab ich mir eben in meiner Phantasie auch schon genauso ausgemalt xD

    Antwort: Die Überschrift war etwas irreführend. Sie wurde jetzt korrigiert. Ansonsten stimmen die Informationen aus dem Artikel.

  4. @Ondamaris: Verachtenswert daran finde ich, dass auf Grund ihrer Unachtsamkeit (Boswilligkeit will ich mal erst gar nicht unterstellen) nun jemand ebenfalls mit dieser Krankheit infiziert ist.
    Das der männliche Part auch selber an den Schutz hätte denken können, steht dabei natürlich auf einem anderen Blatt..

    Und: Was ist so schlimm daran, darüber zu schreiben?
    Mittlerweile haben alle großen Medien darüber berichtet, warum soll nicht auch die Bloggerszene darüber schreiben können?

  5. @ #7:
    natürlich soll auch die blogger-szene berichten, gerne doch – bin doch selbst blogger.
    ich störe mich nur z.b. an sprache, die zb vorverurteilungen macht.
    „verachtenswerte gewissheit“ – was ist denn hier verachtenswert, was ist denn hier gewiss? bisher geht es um ermittlungen, und da gilt auch bei hiv bis zum, beweis der schuld die unschuldsvermutung

  6. Nadja Benaissa hat also mit 14 Jahren cracksüchtig auf der Straße gelebt? Es freut mich natürlich, dass sie dort herausgefunden hat, aber von so einer Reise kommen viele mit einer HIV-Infektion zurück. Und anstatt über die Stigmatisierung von Infizierten zu jammern, wäre es durchaus auch einmal angebracht zu fragen, ob nicht manche Menschen allein aufgrund ihrer Biographie eine größere Verantwortung gegenüber ihren Sexpartnern tragen. Das fällt in dieser Opferstilisierung irgendwie unter den Tisch.

Kommentar verfassen