Digijunkies.de

DSDS für Kinder: Richtig oder falsch? Meinungen gefragt…

Kiki 19. März 2012 TV & Radio 1 Kommentar

“Deutschland sucht den Superstar” erlebt derzeit die schlechteste Staffel seit vielen Jahren. Das liegt aber nicht an den Kandidaten, sondern vermutlich eher an der aufkommenden Castingmüdigkeit deutscher Fernsehzuschauer. Alleine zu Beginn dieses Jahres waren zeitgleich drei Castingshows zu sehen, eine vierte war kurz zuvor beendet worden.

Irgendwann ist man es leid, immer wieder das gleiche zu sehen. Zudem kam hinzu, dass mit “The Voice Of Germany” ein vielversprechendes Konzept neu startete, dass Castingshows von einer neuen Seite zeigte. Aber auch dieses Format nutzte sich in nur wenigen Folgen ab und musste ebenso extreme Quoteneinbussen hinnehmen wie die Konkurrenz.

Nun will Dieter Bohlen seinen hart erkämpften Casting-Thron aber nicht einfach so räumen. Er und RTL planen derzeit ein neues Format: DSDS für Kinder = “DSDS Kids”.
Nachdem man erkannt hat, wie gut Kinder bei Talentshows ziehen (man konnte diesen Effekt ja bei “Das Supertalent” genau beobachten), ist nun die logische Konsequenz auf diesem Weg wieder Zuschauer zu binden.

Aber ist das moralisch tatsächlich vertretbar? Laut Senderangaben werden Kinder im Alter von 4 – 14 Jahren gecastet. Wie weit man sich vom eigentlichen Format “DSDS” entfernt ist aber offen. Es wird ja sicherlich angepasst werden müssen, schon alleine in Hinblick auf den Jugendschutz und die Vorgaben in Sachen “Kinderarbeit”, als die eine Castingshow mit Kindern gelten würde.
Hinzu kommen die Bedenken, wie sich eine Castingshow auf das weitere Leben und die Entwicklung der Kinder auswirken kann.

Sind Kinder in diesem jungen Alter tatsächlich schon weit genug entwickelt, um eine Niederlage dieser Größenordnung wegzustecken? Wie sieht es in der “echten Welt” aus, wenn man gescheitert ist oder von Bohlen und Co. lächerlich gemacht wurde?
RTL hatte schon wegen DSDS oft mit Medienwächtern zu kämpfen, was nun wenn man ein spezielles Format für Kinder anbietet?

Wir von Musiktipps24.com stehen dem ganzen Vorhaben äußerst kritisch gegenüber, denn man sollte auch nicht vergessen wie es den “Stars” des echten “DSDS” ergeht. Kaum jemand von ihnen konnte seine Berühmtheit bis zur nächsten Staffel halten. Kaum jemand, außer Bohlen und RTL, schlug aus seinem Sieg wirklich Kapital.
Für einen Sieg bei DSDS Kids würde man also auch innerhalb weniger Wochen maximal ausgepresst: Album, Tournee, Fernsehauftritte….und wenn dann die neue Staffel kommt, ist man raus…

Wie soll ein Kind damit umgehen und was wer trägt die Verantwortung für verpasste Schulzeit, für verlorenes Kindsein? Niemand!

Liebe Eltern, die mit dem Gedanken spielen ihr Kind dort mitmachen zu lassen: Überlegt euch diesen Schritt gut. Euer Kind und ihr werdet danach ein neues Leben führen und das ist sicher nicht besser als euer Altes…!!

Habt ihr eine eigene Meinung zu diesem Thema, dann teilt diese mit uns und schreibt einen Kommentar!!!

Du magst diesen Artikel? Dann teile ihn! Danke!

Lass uns einen Kommentar da!

1 Kommentar


  • Micha 29. März 2012 at 05:47

    Also viel brauch ich dazu nicht sagen, so wie ich das denke steht das genau 1:1 im Artikel.
    Man sollte auch nicht vergessen das es Eltern gibt die ihre Kinder dazu zwingen und arogant sind wegen des Preisgeldes (wenn es gibt) und auch dabei unter druck gesetzt werden. Die unter 6 jährigen gehen auch zum größtenteil noch in den Kindergarten. Und was wird man in Zukunft im CD laden haben? Kinderlieder? Wer das anders sieht, dem ist nicht zuhelfen und unterstützt solche sinnlosen formate wie RTL

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Kiki geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Kiki lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel