DSDS 2012: Der Siegertitel heisst „Don’t Think About Me“

Scroll this

Eigentlich ist DSDS so gut wie tot, das hat nicht nur meine Kollegin Cat vor wenigen Wochen bemerkt, das merken auch die Zuschauer. Das merkt man an den Quoten, man merkt es an Dieter Bohlen. Die deutschen Fernsehzuschauer sind des Castings überdrüssig, deutlich weniger Menschen haben noch Lust bei DSDS & Co. einzuschalten. Das wird man vermutlich auch beim heutigen Finale merken und mit ganz viel Glück ist das dann sogar das letzte Finale von DSDS, das wird Zuschauer über uns ergehen lassen müssen 😉

Eigentlich, ja eigentlich, wollten wir DSDS ganz ausblenden. Es sollte hier nicht mehr erscheinen, weil wir als Magazin, als Musiker und Journalisten, als Blogger und Menschen, einfach nicht mehr damit identifizieren können. Und weil in den letzten Wochen und Monaten deutlich ersichtlich war, dass auch deutlich weniger Leser Interesse an der aktuellen Staffel finden. Wir stehen also auch weiterhin hinter unserer Meinung, dass DSDS nicht mehr wirklich was zu suchen hat auf dieser Seite.  Trotzdem wird der Siegertitel vermutlich wieder die deutschen Charts entern. Und an dieser Stelle wäre es vermessen den Song zu ignorieren. Das ist nämlich einer der größten Fehler, die man in Deutschland gemacht hat: DSDS wurde meist von allen wichtigen, großen Medien ignoriert (außer von Bohlen’s Haus-und-Hof-Zeitung BILD). So war es bisher keinem Gewinner vergönnt lange und ausdauernd erfolgreich zu werden. Auch wenn sich die Sieger von Bohlen als Songwriter und Produzenten lösten, so wurden sie das DSDS-Stigma nie mehr los. Eine musikalische Karriere in Deutschland damit nahezu unmöglich.

Genau davon wollen wir uns hier aber distanzieren, denn es hätte durchaus einige Sieger gegeben, die das Zeug zu einem internationalen Star gehabt hätten. Wenn, ja wenn Deutschland und seine Radios etwas mehr Vertrauen gehabt hätten, wenn RTL und Bohlen Interesse an einer langfristigen Arbeit mit den Stars gehabt hätten und wenn man Bohlen als Songwriter ausgebootet hätte.
Ist aktuell nicht der Fall, trotzdem wäre es, Negroni und Hänni gegenüber unfair. Die beiden „Jungstars“ haben sich jung und blauäugig in dieses Abenteuer gewagt, beide haben Talent und beide haben ein bisschen Erfolg verdient.

Und dabei muss dann auch ein DigiJunkies-Redakteur einmal über seinen Schatten springen und trotzdem über DSDS schreiben, auch wenn wir das eigentlich gar nicht mehr wollten 😉

Der Siegertitel heisst übrigens „Don’t Think About Me“, stammt leider wieder aus der Feder von Dieter Bohlen und wurde bereits von beiden Finalisten gesungen. Bevor es also wieder zu Verschwöungstheorien kommt: Es gibt sogar fertige Singles und auch die passenden Cover sind schon gedruckt. Also nicht wundern 😉 Und erst recht nicht darüber aufregen 😉
Kaufen kann man den Song übrigens kurz nach dem Ende des Finales.

Kommentar verfassen