DSDS 2010: Jetzt geht’s in den Recall…

Die Castings bei DSDS sind nun vorüber und es geht in die nächste Runde: Ab jetzt strahlt RTL drei Recall-Folgen aus. Die Kandidaten mussten sich in der Karibik, in Köln und im Rokoko-Theater in Schwetzingen vor der Jury beweisen. 15 Kandidaten werden es schaffen und am 13. Februar in der ersten Mottoshow "Jetzt oder Nie" zu sehen sein.

Scroll this

Für viele Zuschauer wurde gestern abend der gute Teil von "Deutschland sucht den Superstar" beendet, für wieder andere fängt die Sendung jetzt erst richtig an. Ich persönlich sehe mich eher bei denen, die sich mehr über die Castings, denn über den Rest freuen. Die Castings sind der Grund, warum das Format "DSDS" in Deutschland derart erfolgreich ist. Es gibt in jeder Folge etwas zu lachen und meistens lohnt sich alleine dafür das Einschalten.

Nun sind die Castings vorüber und es geht für RTL und die Casting-Teilnehmer, die den ersehnten gelben Recall-Zettel bekommen haben, in die nächste Runde. Insgesamt 3 Recall-Folgen wird es geben, die ab dem kommenden Samstag zu sehen sein werden. Hier müssen sich nun die noch verbliebenen 120 Kandidaten in mehrtägigen Auswahlverfahren beweisen. Dafür geht es aber auch ab in die Karibik, in das schöne Rokoko-Theater in Schwetzingen (hier wurden die Unplugged-Konzerte von Xavier Naidoo und auch den Söhnen Mannheims aufgezeichnet) und auch nach Köln.

Die erste Recall-Station hört auf den klangvollen Namen Köln-Gürzenich. 60 Kandidaten durften schon am ersten Tag wieder die Heimreise antreten. Am zweiten Tag ging es dann vor die Jury, die an dieser Stelle keine Gnade zeigte und knallhart sortierte. Die 60 verbliebenen Kandidaten wurden begleitet von Gitarre und Klavier, sangen in Duetten oder kleinen Gruppen, bevor dann für viele die endgültige Entscheidung fiel.
Nur 35 Sänger und Sängerinnen blieben übrig, die dann gemeinsam ein Flugzeug in die Karibik bestiegen, um dort die zweite Station des Recalls zu meistern.

Gestresst von Jetlag und bei heißen 35°C mussten die Kandidaten dann innerhalb kürzester Zeit Songs einstudieren und der Jury vortragen. Hier war dann erneut Endstation für 10 der noch verbliebenen 35 Anwärter auf den Superstar-Titel für Deutschland.

Für 25 DSDS-Teilnehmer begann somit die letzte Runde des Castings, die in der imposanten Kulisse des Rokoko-Theaters Schwetzingen stattfand. In Schwetzingen traten die besten 25 noch einmal im Einzelsingen vor die Jury. Und erst nach diesem letzten Schritt trifft die Jury ihre Entscheidung…

Insgesamt 15 Kandidaten bleiben übrig, die man am Samstag, den 13. Februar in der ersten Mottoshow "Jetzt oder Nie" sehen kann. Ausgestrahlt wird die Sendung wie immer ab 20.15h.

Kommentar verfassen