DSDS 2010 – Der Liveticker zum vierten Casting am 16. Januar 2010

Scroll this

Inzwischen läuft die Suche nach Deutschlands neuem Superstar schon wieder auf Hochtouren. Leider musste ich vergangene Woche passen und konnte weder am Mittwoch noch am Sonntag die Vorauswahl der Möchtegern-Talente verfolgen. Aber Cat war ja glückicherweise zur Stelle und hat sich durch die Shows gequält. An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön für deinen Einsatz. Heute Abend darf ich mir dann endlich wieder schräge Kandidaten reinziehen und euch von diesem glanzvollen Stück deutscher TV-Geschichte berichten. Mal sehen was uns heute erwartet.

Nach ausgedehntem Werbeblock geht es endlich los. Wieder einmal investiere ich eine Stunde meines Lebens für…. ja wofür eigentlich? Das Ein oder Andere Gesicht der heutigen Sendung kennt man als emsiger RTL-Zuschauer selbstredend. Die schrägsten Kandidaten sind eben die fettesten Köderfische. Die Leberwurst mit der Brille gehört definitiv dazu und wird schon vorab als schlechteste Sängerin des Tages angepriesen. Julia eröffnet dann auch die Sendung und hält sich für überdurchschnittlich talentiert. Ist mit dieser Meinung aber sicher ziemlich allein. Selbst das schäbige Glitzershirt hat mehr Ausstrahlung, dank des Glitzereffektes. Was ist das eigentlich für eine Farbe? Julia sollte sich einen Golddarm über den Kopf stülpen und auch in Zukunft lieber eine Leberwurst bleiben. Für mehr reicht es jedenfalls nicht.

Sven ist eigentlich eine faule Sau aber dennoch ein begabter Tänzer. Mit ein paar Pfunden weniger auf den Rippen wäre rein tänzerisch aber sicher noch Luft nach oben. Sven packt die Gitarre aus und schmettert „You Don’t Know“ von Milow. Irgendwie mißbrauchen alle Gitarristen dieser Staffel diesen Song. Für den gelben Zettel reicht Svens Vortrag. Eine Diät kommt ihm dafür aber nicht in die Tüte.

Als nächstes darf sich Benjamin der Jury vorstellen. Neben dem Traum vom Superstar hat Benjamin auch was für Frauen übrig. Nach seiner Performance dürfte das aber nicht unbedingt auf Gegenseitigkeit beruhen. Als Mädel hätt ich Angst vor dem Kerl. Benjamin kommt natürlich nicht weiter und wird seine mitangereiste Mutti damit sicherlich sehr enttäuschen, war die doch so Überzeugt vom musikalischen Talent ihres merkwürdigen Sprosses.

Ina Freund darf aufgrund ihres Nachnamens gleich mal einen Bohlschen Karlauer abholen. Dann trötet sich das zweibeinige Schminkefässchen in den Recall. Ina quietscht aus der Tür und damit in die Vergessenheit. Völlig nichtssagendes Püppchen. Aber das sind wir ja bereits gewohnt.

Dann kommt der Quoten-Neger. Ein halber Türke war wohl zu wenig…. Scherz beiseite! Nelson ist ein hübscher Kerl und bringt sogar Ausstrahlung mit. Würd mich wundern wenn der nicht singen kann. Nelson ist zwar sicher kein stimmlicher Überflieger, dennoch ein hübsches Gesamtpaket. Ab in die nächste Runde. Der erste richtige Typ dieser Folge.

Die 29-jährige Katja sieht irgendwie ganz schön verbraucht aus, hat aber Zuhause noch schnell die Moltofill-Maske aufgelegt. Einmal über’s Gesicht gespachelt kann die Superstar-Karriere nun endlich beginnen. Nur die Jury steht jetzt noch im Weg. Und natürlich Katjas Stimme.

Jau, Tuschkasten…. Mir wird das Wort aus dem Mund genommen. Kim kann sich gleich mal ein paar Tipps von Katja holen. Bei diesem monströsen Schminkverhalten kommt Kim in zehn Jahren aber nicht mal mehr mit der Moltofill-Maske klar. Dann hilft zum Furchen glätten nur noch Rauputz. Schminkt man sich nicht vor dem Spiegel? oder ist die kleine blind. Das selbe Mädchen ist heute schon etliche Male an meinem Fenster vorbeigelaufen. Warum sehen die Kleinen denn alle gleich aus? Wie hält man die denn auseinander? Anhand der Stimme jedenfalls nicht. Klingt alles gleich. Einheitsbrei! Kim darf trotzdem in die nächste Runde.

Norman hat sein Gute-Nacht-Gebet auswendig gelernt und will damit nun vor der Jury punkten. Der „freie Christ“ will mit Gottes Hilfe zum Superstar werden. Wenn der Kerl so singt wie er redet könnte dieses Casting zur Hölle für Norman werden. Norman hat irgendwie mehr als nur einen imaginären Kameraden neben sich stehen. Hätt ihm nur einer davon gesagt, dass das Singen nicht so seins ist….

Stefanie Bank ist viel zu emotional. Generell ist der Steffi im allgemeinen ganz grundsätzlich vom Prinzip her alles zu schwierig. Stefanie raubt sogar dem Grau die Farbe. Die kleine schüchterne Maus piepst so vor sich hin. Da lese ich selbst mit mehr Melodie in der Stimme.

Bei der 28-jährigen Sri Haendli offenbart Dieter Bohlen seine Schwäche für die thailändische Damenwelt. Da pochert sicher nicht nur sein Herzchen. Die sympathische Mutti schmetter tatsächlich „Sweet Chil O Mine“ von Guns N‘ Roses. Geile Songwahl. Sri ist irgendwie knuffig und darf vermutlich auch deswegen in die nächste Runde.

Adam ist mit der Unterstützung seiner Lebensgefährtin angereist, hätte diese aber besser als Beistand vor der Jury mitgenommen. Adams Kollaps wurde ja bereits in der Vorschau für die Sendung plattgetreten. Adam kann vor der Jury nicht punkten und bricht daraufhin zusammen. Das war zuviel für den angespannten Sänger. Adam fällt wie ein nasser Sack Kartoffeln zu Boden. Dann bekommt er eine zweite Chance und den gelben Zettel. Ohnmachtsbonus!

Nach der Werbung kommt endlich der heimliche Superstar der Herzen. Menderes hat in jeder Staffel sein Glück versucht. Vergeblich. Der völlig talentfreie Vogel ist zwar ein gefundenes Fressen für die RTL eigenen Boulevard-Magazine dafür aber weit entfernt von dem was man einen Sänger nennen könnte. Menderes könnte Enten-Imitator werden. Das wär’s dann aber auch schon. Für das heutige Casting hat Menderes eine totsichere Verkleidung angelegt und versucht unter neuem Künstlernamen die Jury zu überzeugen. Nach der erneuten Absage ist Menderes zunächst am Boden zerstört, präsentiert sich dann aber als Steh-Auf-Männchen. Bis zum nächsten Jahr, dann gibt’s die nächste Chance.

4 Kommentar

  1. „Leider“ hatte ich heute keine Zeit, das Casting zu genießen – mein Inet hat gesponnen, und es hat bis jetzt gedauert, es wieder flott zu kriegen. Und wenn ich die oben stehenden Zeilen so lese, war ich mit dem Computer-Chaos vielleicht besser bedient als mit der Sendung… 😉 Hoffentlich hattest Du Spaß, Bobo!

  2. weiß jemand wo man sich für die castigs 2011 anmelden kann bitte um antwort an meine e-mail adresse danke.lg patrick

Kommentar verfassen