DSDS 2010 – Der Liveticker zum fünften Casting

Scroll this

Auch heute wird wieder nach Superstars gesucht. Wir kommentieren das Casting zur siebten Staffel von Deutschland Sucht Den Superstar in unserem Musiktipps24-Liveticker. Heute krank von der heimischen Couch. Also, ich will was sehen…

Inzwischen sind die Castings fast vorbei. Wirr nähern uns mit großen Schritten dem Recall. In den letzten Wochen durften wir schon über eine ganze Reihe von Idioten staunen. Die ganz großen Stimmen blieben dafür bisher aus. Mal sehen was uns heute erwartet.

Ein ungeschulter Blick genügt um gleich den ersten kandidaten als Vollhorst zu entlarven. Michael-Steve sieht für sich selbt eine rosige Zukunft als Superstar. Vor der Jury erkennt man den 25-jährigen dann. Der war doch schon in der Vorschau zu sehen. Dieter hat den telemedialen Lebensberater ebenfalls ohne einen hörbaren Ton entlarvt. Bleib bei deinen Vorhersagen, Michael-Steve.

Lisa Petz hat immer nur Unsinn im Kopf, gleichwohl aber die richtige Geschichte um bei der Jury zu punkten. Mama ist beim Fensterputzen aus dem ersten Stock gefallen. Immernoch besser als gar nichts zu erzählen. Ich bleib dabei. Die kleinen Mädels gleichen sich wie ein Ei dem Anderen. Da fehlt mir das Besondere. Im Hintergrund zittert Mutti mit. Lisa bemüht sich und bekommt sich ein Mitleids-Schnuckeligkeits-Ja. Volker redet, wie immer, dem Dieter nach dem Mund und gibt das erste Ja heraus. Ach komm ey, weiter die Kleine…

Julian aka Wilhelm der III. ist, laut eigener Aussage, Musiker durch und durch, gleichzeitig aber gefühlvoller Ohrwurmfanatiker und Einz6elgänger. Julian baut zunächst seine Soundanlage auf und besorgt uns gleich darauf das erste große Fremdschämen der Sendung mit seinem „Indian Görl“. Julian ist den Tränen nah. Das war wohl nix…

Joel Havea sieht schon eher nach Musiker aus. Auch den 27-jährigen kenne ich doch schon aus der Vorschau. In diesem Jahr ist pro Casting mindestens ein selbsternannter Singer- und Songwriter dabei. Der Australier legt ein geiles Stevie Wonder Cover hin und ist bei DSDS definitiv als Perle vor die Sau geschmissen. Der Mann hat Flow in den Fingern…. und in der Stimme. Recall, keine Frage.

Dann folgt Valeria Faustano, die kleine Schwester von Giordana Faustano, die noch im letzten Jahr dabei war. Dann gibts ganz große Tränen. Die 16-jährige hat seit vier Jahren Diabetes und spielt ihre heulende Rolle perfekt. Valeria kann einigermaßen singen und darf auch ohne ihre Story eine Runde weiter. Der Diabetes bekommt dann im Recall sein medienwirksames Insulin.

„Ich werde der neue Deutschland-Sucht-Den-Superstar sein“, sagt Bartolo, der nach eigenem Ermessen eine unglaubliche Ausstrahlung ausstrahlt. Vor der Jury wird’s dann wieder richtig lustig. Statt mit Nina zu flirten leiert Bartolo sein Geseier in die Kameras. Mit der Meinung der Jury hätte er nicht gerechnet. Ein biißchen zuviel Dü Dü Dü, mein lieber.

Der Dirk aus dem Saarland hat in erster Linie einen Hut. Vielmehr aber auch nicht. Dirk könnte vielleicht als Pocher-Double arbeiten. So richtig weiß man nicht was man vom Dirk halten soll. Seinen eigenen Stil hat er in jedem Fall. Den würd ich gern nochmal sehen. Unterhaltsamer Kollege, aber leider sehen Volker und Nina das anders. Dann die Wendung. Ich wusste es. Dirk darf noch einmal zurückkommen, dank Dieter Bohlen. Dirk singt wie die leibhaftige Verstopfung auf zwei Beinen. Lange hat man vielleicht keinen Spaß daran. Ich lassse mich zukünftig gern vom Gegenteil überzeugen.

Nach der Werbung stellt sich der schüchterne, 18-jährige Marcel der Jury vor. Marcels bester Freund hebt noch einmal die funkelden Augen seines singenden Kollegen hervor. Vom Stimmen seiner Gitarre hat Marcel keine Ahnung, und auch der Gesang klingt einschläfernd. Marcel trifft zwar die Töne, mehr aber auch nicht. Trotzdem gibt es einen Sympathie-Bonus, vor allem von Dieter Bohlen.

Dann kommt ein alter Bekannter. Cosimo der Checker vom Neckar. Cosimo hält sich selbst für den Größten, will aber auch als Mensch akzeptiert werden. Solche Typen werden doch von RTL gebucht. Gleich nach dem Jury-Nein werden die für’s nächste Jahr eingeladen. Anders kann ich mir diesen Auftritt nicht erklären. Zum lachen bringt mich der Checker vom Neckar jedenfalls auch in diesem Jahr. So ein Vollpfosten. Dieter Bohlen verläßt zurecht den Raum. Bitte, erschieß doch irgendjemand diesen Cosimo. Leibwächter hin oder her.

Nach dem zweiten Werbeblock sorgt Anastasia für das Finale des fünften Castings. Die kleine ist zwar extrem schnuckelig, singt aber nicht wirklich gut. Dann rührt Anastasia die Werbetrommel für ihre Schwester Mercedes. Die macht ihren Job einigermaßen ordentlich, auch wenn ich diese „quiekenden“ Mädels nicht mehr hören kann. Mercedes darf anstelle ihrer Schwester in die nächste Runde.

So, am Samstag geht’s dann weiter!

4 Kommentar

  1. Gute Besserung Bobo! Wenn Du wieder so unterhaltsam berichtest, darfst Du aber auch beim nächsten Mal noch mal krank auf der Couch liegen… –))

  2. Gute Besserung, Bobo! Bald sind die Castings ausgestanden… 😉 Unterhaltsam ist die Sendung ja schon, wenn man bei manchen Auftritten auch Ohrenschützer (und Sonnenbrillen) brauchen könnte.

Kommentar verfassen