DSDS 2009 – Jetzt oder Nie: Die Top-15 Liveshow – Florian Ehlers muss nach "Home" von Michael Buble die Koffer packen

Scroll this

Völlig unscheinbar und mit einem furiosen Dackelblick versuchte sich Florian Ehlers in die Herzen der TV-Zuschauer zu kämpfen. Der Traum einer jeden Mutter hat es aber angeblich faustdick hinter den Ohren, darf man der Familie Glauben schenken. Laut dem Vater ist Flo ein echter Kämpfer der auf die Bühne ghört. Für die Teilnahme an den Mottoshows hat es aber nicht gereicht.

Dass der 16-jährige eigentlich ein neues Hüftgelenk benötigen würde fällt niemanden auf. Die Oma wollte ihren Florian gar an den Zirkus verkaufen wegen seiner Entertainer-Qualitäten.

Auf der Bühne ist davon zunächst wenig zu sehen. Florian spielt die Rolle als Traum einer jeden Mutter nahe an der Perfektion ist aber einfach zu brav, ohne Ecken und Kanten. Ähnlich sieht das auch die Jury, die ihm dazu rät „sich nicht auf den Hundeblick zu verlassen.“ Tatsächlich fehlt es der Performance von Florian Ehlers an der „Größe“, wie Volker sagt.
Singen kann der 16-jährige doch auf der Bühne entfaltet sich der junge Sänger einfach nicht.

Bei der großen Entscheidung geht Flo leer aus. Es haben sich nicht genügend Anrufer gefunden um Ehlers in die DSDS 2009 Mottoshow zu wählen. Zu unscheinbar der Auftritt. Auch die Jury sieht keine Chance gegen die starke Konkurrenz. Florian fliegt raus und muss im Anschluss an die Top-15 Liveshow die Koffer packen. Florian nimmt’s relativ gelassen und sieht es sportlich.

Michael Bublé – Home (live):

1 Kommentar

Kommentar verfassen