DSDS 2009 – Die 3. Mottoshow „Party Hits“: Vanessa Neigert mit „Ich will nen Cowboy als Mann“ von Gitte Haenning

Scroll this

Irgendwie ist die 16-jährige Vaness Neigert die süße Knutschkugel der aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Immer wieder begeistert der quirlige Teenager mit dem Hang zum alten, deutschen Schlager die Zuschauer und die DSDS-Jury. Vanessa sorgt vor allem für die gute Laube im Lager der verbliebenen acht Kandidaten.

Vor der dritten Mottoshow sorgte RTL für eine Familienzusammenführung mit Vanessas Papa, den die 16-jähige zuvor drei Jahre lang nicht gesehen hatte. Neben den vielen Tränen der Freude wurde dabei eine ziemlich persönliche Seite von Neiger gezeigt. Mit jdem Einspieler steigt auch meine persönliche Sympathie für die erfrischend Art von Vanessa.

Für ihren Auftritt unter dem Motto der größten Partyhits wählte Vanessa „Ich will nen Cowboy als Mann“ von Gitte und blieb damit ihrer Vorliebe für den Schlager treu. Dennoch wirkte Vanessa irgendwie abgelenkt und zeigte nicht unbedingt die bester Vorstellung. Da wäre deutlich mehr drin gewesen. Nach der vermutlich anstrengenden und emotionalen Woche verzeiht man ihr die kleinen gesanglichen Patzer jedoch gern. Insgesamt aber eher ein mäßiger Auftritt.

Vor der Performance verkündete Schlagernudel Jürgen Drews seine Absicht, einen Song zusammen mit Vanessa Neigert aufnehmen zu wollen, lauthals ins Publikum. Wie immer präsentierte sich Onel Jürgen in gewohnter Peinlichkeit und hätte lieber Zuhause bleiben sollen. Vanessa wird in der Zukunft sicher keine Unterstüzung von Drews nötig haben.

Auch die Jury sah keine Bestleistung von Vanessa, war aber im Großen und Ganzen zufrieden mit der Kandidatin. Vanesse ist einfach zum knuddeln und verköpert dabei den Schlager wie keine Zweite.

Kommentar verfassen