DSDS 2009 – Die 3. Mottoshow „Party Hits“: Benny Kieckhäben mit „What Is Love“ von Haddaway

Scroll this

Mit seinem Ruf als Paradiesvogel der sechsten DSDS-Staffel hatte es Benny Kieckhäben nicht immer leicht wenn er nach seinen Auftritten vor der Jury stand. Fast immer hagelte es vor allem von Dieter Bohlen harte Kritik. Immer wieder riet er ihm, „sich lieber um einen Platz im Dschungelcamp zu bewerben“. Kieckhäben beherzigte zumindest die Kritik an seinem Gesang uns steigerte sich von Mottoshow zu Mottoshow. Der ehemalige Friseur-Azubi, der für DSDS 2009 seine Ausbildung an den Nagel hängte, ist zwar weiterhin kein begnadeter Sänger sorgt aber für die nötige Farbe bei den Kandidaten.

Viele sind genervt von der überzogenen „Tuntigkeit“ die ihm von der Jury immer wieder unterstellt wird. Für den Zuschauer sind die Auftritte tatsächlich auf Dauer sehr anstrengend und doch ist Kieckhäben dabei immer wieder sehr putzig. Vor allem wenn er in der großen Entscheidung dann doch noch in die nächste Mottoshow gewählt wird.

Gestern sang Benny „What Is Love“ von Haddaway und zeigte damit seinen bisher besten Auftritt. Der richtige Song zur richtigen zeit. Zwar musste der 18-jährige erneut auf die Bühne als es um die Entscheidung ging, doch auch die Jury beglückwünschte ihn zu seiner gelungenen Performance. Auch das Publikum sah das so, Benny durfte noch vor Annemarie und Marc Jentzen wieder auf der Couch Platz nehmen.

Für Aufregung sorgte auch das Fotoshooting vom homosexuellen DSDS-Teilnehmer und seinem Ex-Freund, von vielen als „Tuntenshooting“ abgetan. Auch Bohlen machte erneut seine Meinung dazu deutlich. Tatsächlich übertreibt Kieckhäben manchmal mit seinem Auftreten, doch der Erfolg gibt ihm Recht. Für den Titel des Superstars wird es trotz des Weiterkommens aber ganz sicher nicht reichen.

1 Kommentar

Kommentar verfassen