DSDS 2009 – Der Live Ticker zum Casting der 5. Folge (04.02.2009)

Scroll this

Hier ist er wieder, der aktuelle Live-Ticker zur fünften Folge der neuen DSDS-Staffel. Die lustigsten Kandidaten des 04. Februar2009 in prickelnder Kürze zusammengefasst und mit der nötigen Prise Humor. Viel Spaß mit dem Ticker zur sechsten Staffel Deutschland sucht den Superstar.

——-

20:15

Es geht los. Die Schale mit den Ohrenstöpseln steht direkt neben der Schüssel mit dem Knabberkram. Die erste Kandidatin heisst Jasmin, oder so. Singt von Yvonne Catterfeld irgendwas mit Herzen und verlassen.
Mein erster Eindruck: Von allen guten Geistern verlassen, bei der Stimme. Auch der Nuschelfaktor ist unverwechselbar. Unbrauchbare Individualität. Mein Vorschlag: Lauf deinen Geistern hinteher, aber zackig.

20:21

Vanessa mit den Mauseohren klingt wenigstens nach Gesang, aber Dieter findet’s grausam. Mit dem Englisch hat er recht, aber gesanglich sind da schon größere Tröten weitergekommen. Es haut wieder nicht vom Hocker aber klingt immerhin passabel. Da vergisst man kurzfristig den Blick auf die Ohren. Den Zettel bekommt sie verdientermaßen.

Manuel schläft nie. Dafür hat er während seiner ausgedehnten Fahrradtouren gar keine Zeit. In den Pausen geht’s ins Schwimmbad und dann wieder zurück auf’s Rad. Und ist das Wetter schön packt Manuel auch noch die Karaoke-Anlage auf den Gepäckträger.

Bei „Wind Of Change“ sucht man den Text. „Follau daun the Squaw“. Wenn du deiner Squaw das vorsingst bist du sie los mein Freund.

20:30

Die nächste Kandidatin ist zumindest schon mal ganz süß. Die will ich spontan in meine Stofftiersammlung aufnehmen und knuddeln. Michelle hat Rheuma. Ich will aber keine Krankenakte sondern deinen Gesang hören Mäuslein. Jawoll, ich bin zufrieden. Bei der Stimme hab ich mein eigenes Rheuma schnell vergessen. Balsam. Den Zettel bekommt sie natürlich an die Stupsnase geheftet.

Dieter läuft noch einmal hinterher. Männlicher Beute-Instikt läßt sich eben nicht unterdrücken.

20:36

Und wieder gibt es einen Fremdsprachenkurs für lau. In ausgedachtem Englisch. Auch das kann man scheinbar lernen.

Von der Jury gibt’s erstmal eine Maschenkontrolle. „An der Strumpfhose soll’s nicht scheitern“, so Volker.

Liesa kann nur die Lieder ihrer Lieblingsgruppe Evanescene. Alles andere war ihr zu kompliziert. Beste Vorausssetzung um Superstar zu werden. Uiuiui, also eher würd ich die Maschen der Strumpfhose bis ins Finale durchlassen.

20:40

Werbung. Super, der nächste Kandidat rastet aus. Vor lauter Spannung bekomme ich gar nicht mit, dass ich inzwischen die Schüssel mit den Oropax aufgefuttert habe. Gar nicht so schlecht.

20:50
Nun kommt der schwule Benny der zwar durchgeknallt aussieht aber irgendwie Stilhat. Natürlich Friseur. Singender Friseur. Da bezahlen die Kunden sicher nicht nur für die Frisur. Wunderbar. Gäbe es einen rosa Zettel, Benny hätte ihn verdient.
Er bekommt den Fahrschein und draf sich vorerst wieder mit der Rasur seiner Beine befassen.

Ist das jetzt ein Doppewhopper? Nein nur eine Brötchenhälfte tritt zum Casting an. Sandra hat den bärentechnischen Bestechungsversuch sicher nötig. Das schwör ich nackend in die Hand ohne auch nur einen Ton zu hören.
Optisch hat Dieter zunächst recht. Meine Leberwurst war besser angezogen heute morgen. Natürlich hat sich die Freundin das gedacht. Und warum haste nix gesagt?????

Sandra enttäuscht mich nicht. Trifft zwar den Ton klingt aber nach gequetschter Ente. Aber zumindest nach musikalischer Ente.

20:57
Vom Tellerwäscher zum Superstar. So oder so ähnlich könnte Dominiks Geschichte irgendwann einmal klingen. Wenn er denn singen kann…
Klar kann er. Gute Songwahl. Dauerheuler James Blunt wird voll getroffen. Keine Frage, weiter!!!
Der wird mal was….

21:00
Zeit für die Unbelehrbaren. Die Vorschau kündigte bereits den Ausraster an. Dominic Münch will die Jury aufräumen. Casting einmal umgekehrt. Jetzt bekommt der Dieter halt mal die Meinung gegeigt. Läßt sich der Domme auch was vorsingen vom Dieter?
Nein, die Meinung gibt’s gratis. Vorsingen will der Dominic trotzdem . Dieter verläßt den Raum.
Man, der würd uns sicher richtig was bieten in den Mottoshows. Das Casting erinnert manchmal echt an Talk-Shows.

Solche Leute ignorieren, Onkel Dieter? Wie denn wenn der unentwegt seinen Stuss faselt?

21:05
Die nächste Werbung. Mittlerweile habe ich aus Verzweifelung die verbliebenen Erdnußflips in die Ohren gesteckt. Immer noch angenehmer als das Kotelett von diesem Münch an meiner Backe.

21:11
Also was ist das denn jetzt? Nimm die Socken aus dem Mund. Da nuschelt einer seinen MP3-Player voll. „Man kann’s ja mal probieren“
Könnte man aber auch Zuhause machen.

Dann eine ganz übele Mißhandlung von Aerosmith. Ohne Melodie wird der Gitarrenmann aber nur jaulenderweise von seinem Nachfolger übertroffen. Wieder wird die Sendung mit einem Hauch von Ohrenschmerz beendet. Die Vorschau auf Samstag macht mir jetzt schon Angst.
Trotzdem schalte ich wieder ein. Versprochen!

4 Kommentar

  1. Muahahaha! Sehr schön!!!
    Haste gut gemacht!

    Morgen gibts n‘ Special zu Oberspinner Dominik Münch!

  2. Boaah – Lachen bis der Arzt kommt! Dein Kommentar hat mich vom Hocker gehauen – und den brauchte ich mir nicht erst zu suchen. Mir laufen noch immer die Tränen. Gut, dass Du die Erdnusschips in den Ohren hast und nicht die Ohrstöpsel im Mund…

Kommentar verfassen