DJ Fresh feat. Rita Ora – Die Hitsingle „Hot Right Now“

Scroll this

Der britische DJ Fresh war einst Mitglied der Band „Bad Company“, die aber nicht mehr der bekannten Rockband zu verwechseln sind. Hier handelt es sich eher um eine noch unbekannte Drum&Bass-Combo, die aber vermutlich im Zuge des Aufstiegs von DJ Fresh nun auch etwas bekannter wird 😉

Fresh landete 2011 mit der Sängerin Sian Evans den Hit „Louder“, der in einer Werbekampagne genutzt wurde und so bis auf die Pole Position in den britischen Charts auftsieg. Damit gelang ihm, sozusagen mit seiner Debütsingle, ein echter Auftsieg, denn er nun noch einmal wiederholen möchte.

Diesmal hat er die Rita Ora an seine Seite geholt.  Die britische Sängerin mit kosovarischen Wurzeln ist kein unbeschriebenes Blatt in der internationalen Musikszene. Die 21jährige Rita Ora aus London steht aktuell mit ihrer Single „R.I.P“ auf Platz 1 der UK Charts. Der Vorgänger „Hot Right Now“ war ebenfalls an der Spitze der britischen Charts und ist gerade im Begriff sich aus den hiesigen Clubs den Weg an die Spitze der deutschen Charts zu ebnen. Entdeckt wurde die damals 14jährige Rita Ora vom schwedischen Produzenten und Songwriter Martin Terefe, der bereits mit Künstlern wie Jason Mraz, KT Tunstall, James Morrison oder Mary J. Blige zusammenarbeitete.

Während in UK also sowohl DJ Fresh, als auch Rita Ora mittlerweile sehr erfolgreich sind, starten beide nun erst bei uns so richtig durch. Dabei hat die äußerst attraktive junge Dame die wohl prominenteste Unterstützung die man sich im internationalen Musikbusiness wünschen kann. Kein geringerer als Hip-Hop-Mogul Jay-Z hat Rita Ora, deren Markenzeichen die blonden Locken sind, auf seinem Label Roc Nation unter Vertrag genommen. Auch in Sachen Liebe, hat Rita sich eine gute Partie ausgesucht. Sie ist liiert mit Rob Kardashian, dem Bruder von US-Reality Star Kim Kardashian. Ora’s größte Inspiration ist die US-amerikanische Sängerin Gwen Stefani – neben R&B Sängerin Beyoncé Knowles von der sie bei den Aufnahmen zu ihrem Debütalbum Unterstützung erfahren hat. Auf dem Album haben u. a. auch Ester Dean, Drake, The-Dream, Stargate und Kanye West die Finger mit im Spiel gehabt.

Hier bei uns gibt es nun ein Video zur Single und natürlich könnt ihr den Track auch hier direkt bei uns kaufen 😉

Kommentar verfassen