Die Youtube-Prinzessin: Alexandra Stan erobert mit „Mr. Saxobeat“ nun auch Deutschland

Scroll this

Diesen Sommer kommt was Heißes auf uns zu und damit meine ich jetzt nicht den herannahenden Sommer, sondern die brandheiße Rumänin Alexandra Stan, die bei Youtube schon auf sich aufmerksam machte. Bisher 19 Millionen Views hat die heiße 22-jährige mittlerweile auf sich vereint. Mit ihrem Mega-Hit "Mr. Saxobeat" bringt sie Dancefloors und Charts in ganz Europa ins Schwitzen und verführt die etablierte House- und Dance-Szene nach Strich und Faden.

Alexandra wurde am 10. Juni 1989 in Constanta an der rumänischen Schwarzmeer-Küste geboren und sang und tanzte sich bereits als kleines Mädchen auf den Thron sämtlicher regionaler Talent-Wettbewerbe. Als sie 2009 die "Maan Studio"-Macher Marcel Prodan und Andrew Nemirschi trifft, sind die Weichen für den Erfolg auf weitaus größeren Bühnen schnell gestellt. Sie wird zur Muse des Produzenten- und Songwriter-Duos und gemeinsam schreiben sie Tracks wie "Show Me The Way" und "Lollipop", die sich online und offline wie Lauffeuer verbreiten und auf YouTube mittlerweile weit über drei Millionen Mal (!) angesehen wurden.

Und nun wird nach dem Youtube-Erfolg auch der Erfolg in der realen Welt erprobt. So hat man Alexandra Stan den potentiellen Dancefloor-Sommerhit "Mr. Saxobeat" auf den Leib geschrieben und die unwiderstehliche Blondine macht sich auf die Welt zu erobern. In ihrem Heimatland Rumänien ist ihr ohne Umwege der Sprung an die Spitze der Charts geglückt. Nun soll der Rest Europas folgen.
"Mr. Saxobeat" ist heiß, unglaublich tanzbar und passt perfekt zu Alexandra: Im Clip wickelt sie genauso relaxed die Beamten einer ganzen Polizeiwache um den kleinen Finger, wie sie 2011 spielend ihren Siegeszug durch Europa fortsetzen wird. Alexandra Stan und "Mr. Saxobeat" sind das "Must-Dance" des Sommers und definitiv nichts für Spießer.

In Deutschland kann man die neue Single "Mr. Saxobeat" ab dem 6. Mai kaufen. Hier bei uns gibt es nun schon mal einen kleinen Vorgeschmack in Form eines Videos. Viel Spaß damit.

3 Kommentar

  1. Was heutzutage alles als ‚Mega-Hit‘ bezeichnet wird… Der Songtitel lässt ja schon erahnen wie’s klingt: billig und nervig.

  2. @ mr. checker: das lied ist nun mal unglaublich eintönig, nervig und billig! und die tatsache, dass der song andauernd im radio läuft nervt einfach nur tierisch!!!!!

Kommentar verfassen