Die Sims gehen ins Mittelalter: Im Frühjahr 2011 geht es los

Scroll this

Das Mittelalter gehört zu den spannendsten Epochen unserer Welt. Einerseits war das Leben in der Vergangenheit ganz sicher kein Zuckerschlecken, aber man denkt automatisch auch an Prinzessinnen, Könige, Burgfräuleins, schöne Schlösser und Ritterspiele.
Es war eine Zeit voller Intrigen, Legenden und Spannung. Dazu kamen zum Teil harte Lebensumstände und große Seuchen wie die Pest. Ein toller Stoff für Videospiele.

In einigen Spielen, vor allem den großen, bekannten Rollenspielen finden sich immer wieder Anleihen des Mittelalters, wobei es hier auch stark fiktiv dargestellt wird, denn das uns früher wohl keine Goblins und Orks über den Weg gelaufen sind, dürfte klar sein. „Die Sims 3“ gehört mit zu den erfolgreichsten Videospielen, die jemals erschienen sind und erstmals wagt man sich nun auch hier an das Thema „Mittelalter“. Jedoch mit weit weniger Fantasy-Elementen, obschon man bei EA Games diesmal auch auf klassische Quests und Aufgaben setzt.
„Die Sims 3 – Mittelalter“ soll alten und neuen Fans der Serie ein völlig neues Spielgefühl geben.
Die Sims Mittelalter bietet Spielern die Möglichkeit, Die Sims neu zu erleben. Das Gameplay, wie zum Beispiel die Kontrolle eines Königreichs und die Quest-basierte Spielmechanik, werden auch Fans von Strategie- und Rollenspielen ansprechen“, Scott Evans, General Manager des Sims-Studios von EA.

In Die Sims Mittelalter hat der Spieler die Möglichkeit, ein mittelalterliches Königreich aufzubauen und Charaktere aus allen Lebensbereichen zu steuern – von Königinnen und Königen über Ritter und Zauberer bis hin zu Hufschmieden und Barden. Die Quests, wie das Schmieden eines legendären Schwerts, die Organisation einer königlichen Hochzeit, das Beschützen des Königreichs vor bösen Hexenmeistern und die Suche nach einem Jungbrunnen, liefern dabei den Stoff für packende Geschichten. Je nachdem, in welche Rolle der Spieler schlüpft, verläuft jeder Quest anders. Und auch das Schicksal des Königreichs liegt in der Hand des Spielers: Wird er es von innen oder eher auf imperialem Wege erweitern, indem er seine Herrschaft durch die Eroberung von Gebieten ausbaut? Wird er Quests bestreiten, um Ruhm zu ernten, oder sich auf die Gesundheit und das Wohlergehen seines Volkes konzentrieren? Mit dem Start eines jeden neuen Spiels kann eine andere Zielsetzung für das Königreich gewählt und eine Vielzahl neuer Geschichten erzählt werden.

Alles in Die Sims Mittelalter ist auf eine umfassende mittelalterliche Spielerfahrung ausgerichtet, vom Quest-basierten Gameplay über die mittelalterlichen Objekte wie Schwerter und Thron bis hin zur liebevollen Gestaltung der Spielfiguren und der malerischen Spielwelt. Der Spieler kann jeden neuen Helden seines Königreiches nach seinem Geschmack gestalten und die Charaktereigenschaften festlegen. Dabei entsenden die Spieler ihre Sims-Helden nicht nur auf epische Abenteuer, sondern sorgen auch dafür, dass sie ihren täglichen Pflichten nachgehen, wie zum Beispiel Kranke heilen, mit exotischen Waren handeln oder Rüstungen schmieden. Ein Kind gebären oder an einem königlichen Turnier teilnehmen – was die Sims erleben, entscheidet ganz alleine der Spieler. Mit Die Sims Mittelalter kehrt das Zeitalter der Romantik und Ritterlichkeit zurück.

Erscheinen soll „Die Sims 3 – Mittelalter“ im Frühjahr 2011 für PC und MAC. Im Oktober startet die erfolgreiche Sims-Reihe auch auf den Konsolen durch und sollte das Konzept auf einer Konsole gut ankommen, wird man wohl auch damit rechnen können seine Sims bald auf der XBOX360 und der PS3 im Mittelalter bei Laune zu halten.
Derzeit gibt es noch keinen offiziellen Gameplay-Trailer, sobald einer vorliegt werden wir euch an dieser Stelle informieren.

Kommentar verfassen