Die Simpsons kommen wieder ins Kino: 3D Kurzfilm vor „Ice Age: Voll verschoben“

Scroll this

Die Simpons kommen wieder ins Kino und damit dürften viele Fans wohl Luftsprünge vollführen, denn diesmal kommen die gelben Helden sogar in 3D. Doch bevor wir uns jetzt schon Kinotickets im Vorverkauf bestellen, beleuchten wir die Sache etwas eingehender. Denn es wird kein abendfüllender Spielfilm zu sehen sein.

Viel eher ein kleiner Kurzfilm mit Baby Maggie in der Hauptrolle. Es soll sich bei dem rund 5-minütigen Werk um einen Stummfilm handeln, der auf den Titel „The Longest Daycare“ hört. In der vierten Staffel der Simpsons aus dem Jahre 1993 brach Maggie aus der „Ayn Rand School for Tots“ aus. Es handelt sich hierbei um eine Erziehungseinrichtung für Babys und in dieser müssen die Kinder Schleusen passieren, die denen von Flughäfen ähnlich sind. In diesen Sicherheitsschleusen wird die Zukunft der Kinder bewertet. Maggie wird als „Nichts Besonderes“ klassifiziert udn kommt dadurch in einen schlechteren Teil der Einrichtung. Ihr einziger Freund ist ein Schmetterling.

In der Kurzfilm soll es viele Wendungen geben und der Film sei süß und sehr witzig geraten. man habe vor allem deshlab Maggie genommen, weil sie ein wenig wie Charlie Chaplin sei und sie insgesamt zu wenig Material hergebe für eine komplette Folge. So kommt die kleine Maggie dadurch zu Kino-Ehren.

Wie schon zum Simpsons-Film, dessen Trailer vor „Ice Age 2“ gezeigt wurde, arbeitet man hier nah mit Pixar zusammen. Nun wird der Simpsons-Kurzfilm vor „Ice Age 4: Voll verschoben“ zu sehen sein. Der neue Ice-Age-Teil startet in Deutschland ab dem 2. Juli in den Kinos.

Kommentar verfassen