Die Echo-Verleihung 2009 – Die Show und alle Gewinner!

Scroll this

Heute ist es endlich wieder soweit: In Berlin wird der deutsche Musikpreis ECHO verliehen! Moderiert wird die Verleihung von Oliver Pocher und Barbara Schöneberger.

Die Verleihung wird ab 20:15 live im Ersten übertragen und ich schaue mir das Spektakel für euch an und berichte an dieser Stelle über die Show und die Gewinner.

Auf geht’s:

Erster Showact ist U2 mit „Get On Your Boots“ vom neuen Album „No Line On The Horizon“. Wie von U2 gewohnt, rocken sie die Bühne und bringen die Halle zum Kochen!

Die erste Kategorie ist dran: „Beste Pop/Rock Gruppe national„, die Laudatoren sind Simone Thomalla und Rea Garvey von Reamonn. Die Spannung steigt… Die Gewinner sind Ich+Ich!

Weiter geht es mit Kategorie Nummer zwei, Laudator hier ist Florian Silbereisen. Es geht um den Echo für den „Besten Newcomer national„. Wer gewinnt wohl hier….. Es ist Thomas Godoj! Gratulation!

Jetzt kommt der nächste Live-Act auf die ECHO-Bühne. Sasha performt seinen aktuellen Song „Please Please Please“ mit einer Horde von Damen in knallengen Latexanzügen im Hintergrund. Toller Song, schön gesungen, nur was die Damen in Latex da sollen, erschliesst sich mir nicht so ganz…

Die nächsten Laudatoren werden angekündigt und kommen auf die Bühne: Ina Müller und Christian Wulff. Sie werden den ECHO für den „Besten Künstler Rock/Pop international“ übergeben. Der Echo geht an Paul Potts!Er hat die Welt verzaubert mit seinem Auftritt bei „Britain’s Got Talent“ und ist wahnsinnig erfolgreich mit seinem Album „One Chance“. Er ist auch der Nächste auf der Bühne und gibt seinen Mega-Hit „Nessun Dorma“ zum Besten. Gänsehaut garantiert!

Die nächste Laudatio halten Joko Winterscheidt und Johanna Klum. Es geht um den ECHO für das „Beste Video national“. Die Nominierten werden nochmal eingespielt und der Echo goes to: Rosenstolz für das Video zu „Gib mir Sonne“!

Jetzt kommt das, worauf ich sehnsüchtig gewartet habe: Depeche Mode, meine Helden! Weltpremiere ihres neuen Songs „Wrong“! Zuerst ein Interview…. Hm, doch zuerst die Toten Hosen auf der Bühne mit Unterstüzung einer Schauspielerin, deren Namen ich leider nicht mitbekommen habe.

Rest folgt später…

So, hier kommt nun der Rest der ECHO-Verleihung 2009, alle Gewinner und die Show-Acts.

Es folgte der ECHO für das „Herausragendste musikalische Gesamtkunstwerk„, den Lionel Richie für Motown Records entgegennahm. Er war dann auch gleich der nächste auf der Live-Bühne der Echo-Verleihung und präsentierte ein Medley der grössten Motown-Hits, unter anderem den Song „Aint No Mountain High Enough“ zusammen mit Stefanie Heinzmann.

Weiter ging es mit der Kategorie „Erfolgreichste Jazz-Produktion des Jahres national“. Der Echo wurde überreicht von Adoro und bekommen hat ihn Till Brönner.

Es folgte der ECHO für den „Besten Hip Hop Urban„, die Laudatoren hier Jeanette Biedermann und der Fußballer Arne Friedrich. Peter Fox heisst der Gewinner in dieser Kategorie!

Jetzt durften wir endlich mal den diesjährigen Beitrag Deutschlands für den Eurovision Song Contest kennenlernen. Live auf der Bühne Alex Swings! Oscar Sings! mit „Miss Kiss Kiss Bang“. Naja, würde mich wundern, wenn Deutschland damit auf den vorderen Plätzen beim Eurovision Song Contest landet.

Nun erleben wir eine kleine Sensation: Die Kastelruther Spatzen bekommen ihren zwölften(!) ECHO in der Kategorie „Beste volkstümliche Musik“, überreicht von der Girlgroup Monrose.

Auf der Bühne konnte man jetzt Silbermond mit ihrem Song „Irgendwas bleibt“ sehen, anschliessend gab sich Comedian Michael Mittermaier mit einer kurzen Einlage die Ehre.

„All Summer Long“ von Kid Rock war der Sommerhit des vergangenen Jahres und wurde weltweit rauf und runter gespielt. Ganz zu recht erhielt deshalb Kid Rock den ECHO für den „Hit des Jahres“ und wurde für seine Dankesrede auf die Leinwand geholt.

Udo Lindenberg war der nächste Live-Act auf der Bühne beim ECHO 2009. Anfangs in einen Raumanzug gekleidet, hörten wir seinen Song „Woddy Woddy Wodka“…. Seltsamer Songtitel, aber der Udo darf das.

Die Laudatoren Britta Steffen und Fernsehkoch Tim Mälzer präsentierten den ECHO in der Kategorie „Bester Newcomer International“, Gewinnerin war die Schottin Amy McDonald, die auch gleich ihren Song „This Is The Life“ live on Stage zum Besten gab.

Nun wurde der Kritikerpreis vergeben, dessen Gewinner von einer Reihe von Musikjournalisten ausgesucht wird. Bekommen hat ihn ein ziemlich überraschter Peter Fox für sein Album „Stadtaffe“, der schon seinen ersten ECHO am Feiern war, mit einem Glas auf die Bühne kam und sagte „Ich soll die Mutter von Winnie grüßen“…. Winnies Mama hat sich sicher gefreut!

Gut, ok, Schlager hat ja auch seine Daseinsberechtigung… Helene Fischer auf der Bühne mit ihrem Lied „Lass Mich In Dein Leben“. Kaum ist sie fertig, erscheint Bruce Darnell auf der Bühne und überreicht ihr gleich zwei ECHOs in der Kategorie „Deutscher Schlager“ sowie „Beste Musik-DVD national“.

„Thinking Of You“ heisst der neue Hit der Amerikanerin Katy Perry, die trotz Krankheit ihren Auftritt absolvierte und mit Gitarre eine gute Show ablieferte.

In der Kategorie „Bester Künstler Rock/Pop national“ konnte Udo Lindenberg sich einen ECHO abholen, der ihm überreicht wurde von Anna Loos und Uwe Ochsenknecht. Übrigens: Er erhielt bereits 1992 den ECHO für sein Lebenswerk.

Es folgten Razorlight auf der ECHO-Bühne mit ihrem Song „Wire to wire“, absolut tolles Lied und live wirklich sehenswert!

Die nächste Gewinnerin heisst Stefanie Heinzmann, die ihren ECHO in der Kategorie „Beste Künstlerin national“ von Rüpel-Rapper Bushido überreicht bekam. Wie hat der es nur geschafft, Laudator beim ECHO zu werden?!

Jetzt ist es endlich soweit, darauf warte ich schon den ganzen Abend: Depeche Mode auf der Bühne mit ihrem Song „Wrong“, die Weltpremiere beim ECHO 2009! Und es ist ein geiler Song! Ich liebe sie! Sie sind einfach die besten und live kaum zu übertreffen… und Dave Gahan ist sowieso der Coolste.
Hier das youtube-Video zum Auftritt, Depeche Mode mit „Wrong“:

In der Kategorie „Bester Live Act national“ erhalten die Toten Hosen den ECHO, der übergeben wird von Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß und einem Radiomoderator, von dem ich leider nur den Nachnamen, nämlich Michme, mitbekommen habe.

Zu guter Letzt folgt der ECHO für das Lebenswerk, dieses Jahr bekommt ihn die Rockband Scorpions, die weltweit erfolgreichste deutsche Rockband, die seit 40 Jahren zusammen auf der Bühne steht. Überreicht wird er von Vladimir Klitschko.
Die Scorpions beschliessen dann auch den ECHO-Abend mit einem Medley ihrer besten Hits.

So, das war die ECHO-Verleihung 2009…. bis zum nächsten Jahr!

6 Kommentar

  1. nett geschrieben ABER bitte farbe so auswählen,dass mans auch lesen kann! ich hab die ganze seite markieren müssen ums richtig lesen zu können…=)

  2. Hallo,

    ich habe den Text gerade noch einmal überprüft. Ich kann alles problemlos lesen. Was hast du denn nicht gesehen? Und mit welchem Browser hast du dir die Seite angeschaut??

Kommentar verfassen