Die Beatles und das berühmte Abbey Road Foto

Scroll this

Am 8. August – also morgen- ist es genau 40 Jahre her, als das berühmte Foto der Beatles bei der Überquerung der Londoner Abbey Road gemacht wurde. Dieses landete auf dem Cover des letzten Albums der „Fab Four“: Abbey Road. Gleichzeitig zählt das Foto zweifelsohne zu den berühmtesten der Musikgeschichte.

Dass dieses Foto zum Cover wurde, war ziemlich naheliegend, denn das damalige Tonstudio der Beatles lag genau in der Abbey Road. Somit entstand dieses schlichte, dennoch sehr starke Foto: John Lennon, Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison schreiten von links nach rechts über die Straße. Nur Paul McCartney fällt auf: Er ist barfuß, hält als einziger eine Zigarette in der Hand und geht nicht im Gleichschritt.

Millionen von Fans aus aller Welt taten es den vier Beatles seitdem nach und ließen sich bei der Überquerung des wohl berühmtesten Zebrastreifens nahe der U-Bahn-Station St. John’s Wood fotografieren. Dieser Platz hat sich zu einer Art Pilgerstätte entwickelt. So ärgern sich 40 Jahre später immer noch Autofahrer über Menschen, die für Fotos extra langsam den Zebrastreifen überqueren oder gar noch einmal umkehren, um einen neuen Versuch zu starten.

Kommentar verfassen