Digijunkies.de

Der Song aus der "60 Jahre Volkswagen"-Werbung – Toni Kater mit dem "Fuchslied (Ich fahre und fahre …)"

Seit dem Neustart des Volkswagen Konzerns 1949 sind 60 Jahre vergangen und das Auto hat viel erlebt, genau wie seine Halter. Aus diesem Grund hat Volkswagen nun eine Aktion gestartet, die genau diese Erinnerungen wieder ins Bewusstsein rufen soll. Passend dazu läuft sein einiger Zeit ein neuer Werbespot von Volkswagen im Fernsehen, der die Gefühle zu diesem Thema wecken soll.

Die Aktion von Volkswagen besteht darin, dass man Geschichten , die man in den letzten 60 Jahren mit seinem Volkswagen erlebt hat, auf einer extra eingerichteten Website (http://www.volkswagen-60-jahre.de) dem Rest der Welt präsentieren kann. Dazu können auch Fotos hochgeladen werden.
Teilnehmer an dieser Aktion können sogar noch einen Golf gewinnen !

Hier könnt ihr euch den aktuellen Werbespot von Volkswagen ansehen , der viele Modelle der VW-Produktpalette mit bewegenden Momenten in der Geschichte der BRD verknüpft, die ja auch in diesem Jahr ihren 60igsten Gebrtstag feiert:

Das Lied , dass man im Werbespot hören kann, stammt von der Musikerin Toni Kater . Die 31jährige stammt aus dem Harz und hört auf den bürgerlichen Namen Anett Ecklebe . Sie ist studierte Musikwissenschaftlerin und hatte bereits in jungen Jahren vor, Musikerin zu werden.
Der schöne Song aus der aktuellen Volkswagen-Werbung trägt den Titel „Fuchslied (Ich fahre und fahre …)“.

Hier ist ein Video von Toni Kater , wie sie das „Fuchslied“ singt und dazu auch Klavier spielt:

Vor ca. 3 Jahren konnte man Toni Kater bereits bei einer größeren Veranstaltung im Fernsehen sehen. Sie trat beim 2. Bundesvision Song Contest von Stefan Raab im Jahr 2006 auf. Dort repräsentierte sie Sachsen-Anhalt mit dem Song „Liebe ist“. Am Ende belegte sie damit den 14. Platz .

Ein Album , auf dem auch das „Fuchslied“ zu hören ist, soll 2009 erscheinen. Aktuell kann das Lied nur im digitalen Format erworben werden, z.B. bei iTunes .

Lass uns einen Kommentar da!

1 Kommentar


  • Marge 10. Mai 2011 at 20:49

    Wow, that’s a really clever way of thnkinig about it!

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Kiki geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Kiki lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel