Das Casting für den Eurovision Song Contest 2010 hat begonnen

Scroll this

Damals war es ein Paukenschlag: Erneut musste Deutschland eine mehr oder weniger herbe Niederlage bei innereuropäischen Sangeswettstreit „Eurovision Song Contest“ (gerne auch Grand Prix genannt) hinnehmen. Wie schon im Jahr zuvor die No Angels waren auch der deutsche Erfolgsproduzent Alex Christensen und sein Sänger Oscar Loya nicht konkurrenzfähig.
Woran hat es gelegen? Meiner Meinung nach an einer völlig falschen Wahl. Christensen mag sehr erfolgreich sein, aber sein Song war definitiv nicht gut genug für den ESC. Die Rettung musste her…

Gesucht und gefunden wurde Stefan Raab…der erst einmal genüsslich absagte. Später dann doch zusagte und so möglicherweise zum Retter des Song Contest in Deutschland wird. Zuerst einmal wurde die Jury abgesägt, die den Bockmist für 2009 verbrochen hat und auch vom nationalen Vorentscheid hat man Abstand genommen.
Nun wird gecastet und mitmachen kann eigentlich jeder, der sich dazu berufen fühlt.
Immerhin muss man Raab zu Gute halten, dass er bisher ein untrügliches Gespür für gute Musiker bewiesen hat. Siehe Max Mutzke oder auch Stefanie Heinzmann, beide sind nachhaltig erfolgreich und zeichnen sich durch gute und ehrliche Musik aus.
Kann Raabs gutes Händchen im kommenden Jahr für den gewünschten Erfolg hilfreich sein?

Die offiziellen Castings haben in jedem Fall begonnen. ARD, Radio 1Live und Pro Sieben suchen nun gemeinsam einen Kandidat für den Eurovision Song Contest 2010. In insgesamt acht Sendungen wird „Unser Star für Oslo“ gesucht. Ausgestrahlt werden die Sendungen im Zeitraum zwischen Februar und März 2010.

Das große Finale, der Eurovision Song Contest findet im Mai in der norwegischen Hauptstadt statt. Von dort kommt der diesjährige Gewinner Alexander Rybak. Wie auch bereits in den vergangenen Jahren wird es im Vorfeld wieder 2 Halbfinalshows geben.
Die darin jeweils zehn bestplatzierten Acts nehmen dann am großen Finale teil. Automatisch gesetzt sind die sogenannten „Big4“: Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien (jeweils als größte Geldgeber des Wettstreits).
Die Halbfinals finden am 25. und 27. Mai statt, das große Finale dann am 29. Mai.

2 Kommentar

  1. Da bin ich mal gespannt. Wen Stefan Raab diesmal entdeckt. Ich hoffe einen richtig talentierten der das Puplikum verzaubert wie Alexander Rybak.

    Aber warum schickt man keine nationale Act die bereits in Deutschland erfolg haben dahin, wie z.B Stefanie Heinzmann
    Oder „Bushido“ 🙂 Naja wen Rammstein für Deutschland antreten würde dan wäre der Sieg schon im sicher.

    Oder dürfen nur newcomer zu dem Grand prix?

Kommentar verfassen