Das Casino verlassen – Meike Büttner im Interview mit Musiktipps24

Scroll this

Gestern haben wir bereits berichtet, was Joel Havea zu seinem Ausscheiden bei DSDS meint. Musiktipps24 hat inzwischen auch Meike Büttner, die ebenfalls sang- und klanglos in Schwetzingen aus den letzten 25 verschwand, zu den Gründen befragen können und von der äußerst intelligenten und sympathischen Künstlerin erfahren, wie es jetzt weiter gehen soll. Wir dürfen Euch schon so viel verraten: es geht weiter und Meike nimmt bereits eine CD auf. Sie wird auch ohne Rückenwind ihre Karriere starten.

MeikeBuettner_Foto Sandra Kunze_kl

Musiktipps24: Meike, seit bekannt wurde, dass Du und Joel und einige andere gute Sänger nicht in der Top-15-Show von DSDS dabei sein werdet, gibt es zahlreiche Gerüchte im Internet. Wie genau kam es zu Deinem Ausscheiden aus der Sendung?

Ganz herkömmlich. Ich sag in Schwetzingen, Volker Neumüller sagte: „Heute hat ’s nicht gereicht. Das war’s. So wie alle anderen auch.

Musiktipps24: Wurdest Du rausgeworfen oder bist Du freiwillig gegangen?

Nein, ich bin ganz normal rausgeflogen – wie gesagt. Ich wurde lediglich ein wenig aus allem herausgeschnitten, weil ich vor der Ausstrahlung der Sendung so viel rumgemosert hatte in der Tagespresse.

Musiktipps24: Welchen Titel hast Du im letzten Recall eigentlich gesungen? Würdest Du sagen, dass es ein guter Auftritt war und wenn ja, warum wurde Dein Auftritt nicht gezeigt?

Mein Auftritt war super. Ich sang „smile“ von Charlie Chaplin. Das ist eines meiner Lieblingslieder. Ich mag die Botschaft, die Melodie, einfach alles. Dieses Lied beherrsche ich so wie das Alphabet. Oder noch besser: wie die Fähigkeit zu atmen!

Es war ein toller Auftritt. Aber bei DSDS ist auch gar nicht so sehr entscheidend, wie man gerade gesungen hat, Ganz andere Faktoren sind da ja viel wichtiger. Welche, weiß ich auch nicht sicher. Aber die Entscheidungen der Jury hingen jedenfalls ganz auffällig selten mit der jeweiligen  gesanglichen Tagesform zusammen.

Musiktipps24: Was denkst Du, war der Hauptgrund, warum Du aus der Sendung geflogen bist?

Vorweg: Ich bin froh, dass ich nicht mehr dabei bin. Weiter als bis dahin hätte ich gar nicht gehen können. Den Folgevertrag hätte ich einfach niemals unterschrieben und es liegt nahe zu glauben, dass ich auch nur deswegen geflogen bin. Sie wussten genau, dass ich den Vertrag nicht unterschreiben würde.

Außerdem gab es in der Karibik mal einen sehr unangenehmen und indiskreten Vorfall und als ich mich darüber bei der Redaktion beschwerte, sagte mir ein Redakteur wortwörtlich: „Wir versuchen den Strick um Deinen Hals jetzt enger zu ziehen, weil du immer so widersprüchliche Informationen von Dir gibst in Deinen Interviews. Wir haben Angst, Du willst nur auf die Mottoshow-Bühne, um DSDS dann bloßzustellen.“ Das war übrigens nicht mein Plan. Aber der Sender hat offen eingeräumt, mir gegenüber ängstlich zu sein.

Musiktipps24: Was ist Dein Eindruck, worum es in bei DSDS eigentlich geht?

Nun. Dieter und Grundy haben einen Vertrag über zehn Jahr abgeschlossen. Das ist schon mal das erste. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass eigentlich niemand der Beteiligten diese Sendung will. Wer damit richtig gut verdient, ist alleine Dieter.

Worum geht es? Ich bin wirklich überfragt. Es geht nicht um Musik, nicht um Talent, … Geld kann es auch nicht sein. Du stellst da eine sehr gute Frage: Warum überhaupt?? Schätze, dass ist wie mit der Welt. Wir werden es wohl nie erfahren, aber gut ist ja, dass DSDS schneller untergeht. Nämlich in drei Jahren! Wohingegen unsere Sonne ja erst in dreihundert Millionen Jahren explodiert oder so! 😉

Musiktipps24: Was kann Deiner Meinung nach ein Casting Teilnehmer tun, um authentisch von RTL dargestellt zu werden?

Daran soll ein Casting-Teilnehmer gar nicht erst denken. Keine Geschichte ist mehr, wie sie war, wenn sie durch den Schneideraum gejagt wurde. Was für eine Geschichte ein Kandidat schlussendlich in der Glotze erzählt, entscheidet die Regie im Schnittraum.

Musiktipps24: Hättest Du mit soviel Aufmerksamkeit gerechnet, dass überhaupt nach so kurzer Zeit offenbar so viele Menschen Interesse an Dir und Deiner Musik zeigen?

Ehrlich gesagt: Ja. Das war ja von mir genau zu diesem Zweck kalkuliert. Was das Satelitenduo Stereo und ich machen, ist qualitativ hochwertige Musik voller Ambition, Herzblut und Raffinesse! Ich war immer überzeugt davon, dass es dafür ein Publikum gibt. Wir hatten ja auch schon vor DSDS ’ne Menge Fans. Ich war ja genau deshalb bei DSDS. Damit viele Menschen meine Musik hören und sich dann dafür interessieren.

Musiktipps24: Hast Du den Eindruck, dass Deine Teilnahme an DSDS für Deine Karriere etwas gebracht hat, oder könnte es auch eher Nachteile mit sich bringen?

Ich glaube, dass es mir eindeutig etwas gebracht hat. Aber das war auch ein ganz schmaler Grad, auf dem ich gewandelt bin. Ich hab schon mal gesagt, zu DSDS zu gehen ist wie total betrunken im Casino sein ganzes Geld auf eine Zahl zu setzen. Ich hab ein paar Pal gewonnen, ein paar mal verloren und hab nun vernünftig meinen Gewinn zusammengepackt und das Casino verlassen, aber es hätte ja auch wirklich ganz anders kommen können. DSDS empfehle ich also nur absolut Geistesgestörten, die nichts zu verlieren haben. Oder eben Menschen, die auch so Hobbies haben wie besoffen sein ganzes Leben zu verspielen …

Musiktipps24: Was hast Du bisher gemacht? Arbeitest Du haupt- oder nebenberuflich noch oder machst Du nur Musik? Wie lange hast Du schon Musik gemacht?

Ich arbeite hauptberuflich seit sechs Jahren als Musikerin und Texterin. Davon lebe ich nicht gut, aber ich lebe. Seit fünf Jahren mache ich Musik. Ich bin Autodidaktin und habe mir das selbst beigebracht. Ich hab schon mit ganz vielen, ganz tollen Leuten zusammengearbeitet wie z.B. Jost Nickel, Martin Hornung und Martin Huch … Ich trete überall in Deutschland auf kleinen Bühnen auf. Seit Oktober letzten Jahres gibt es das Satelitenduo Stereo, bestehend aus Schlagzeuger Thomas Fietz und dem Kontrabassisten Malte Tönißen. Wir nehmen zurzeit eine CD auf. Die beiden sind einfach toll! Großartige Musiker und wundervolle Menschen! Eine echte Bereicherung für meine Musik! In jeder Hinsicht. Hach, ich bin verliebt in diese Jungs!

Musiktipps24: Ist es Dein Traum, eine Musik-Karriere zu machen und von der Musik leben zu können? Wenn ja – wie geht es jetzt weiter?

Ja klar ist das mein Traum! Das Satelietenduo und ich suchen gerade nach einer Agentur und einem Label und touren durch Deutschland. Ich will gar nicht reich sein. Ich will nur jeden Monat tolle Sachen essen! Und vielleicht hier und da mal ein Buch und eine Zeitung kaufen können.

Musiktipps24: Du warst ja heute im Studio. Hast Du bereits einen Plattenvertrag? Mit welchem Label wird Deine CD erscheinen?

Wir arbeiten daran. Die erste CD machen wir erst mal im Selbstverlag. Das geht schneller und die Leute wünschen sich ja alle, das Lied „Schön“ zu hören, was ich in den Castings gesungen habe. Wir beeilen uns!

Musiktipps24: Welchen Song hast Du aufgenommen und warum?

Wir nehmen eine kleine MINIEP auf. Darauf ist natürlich „Schön“, weil es sich – wie gesagt – alle so sehr wünschen und ein Lied, dass ich über DSDS geschrieben habe. Das heißt „Unterhalten“ und handelt davon, wie ich mich durch das Entertainmentfernsehen mogle und dabei lüge, lüge, lüge. Außerdem noch vier andere schöne Lieder. Ihr werdet sehen …

Musiktipps24: Wie bist Du zu der Information gekommen, dass Joel einen Plattendeal hat?

Das stand irgendwo im Internet. Nachdem er selbst es dementiert hat, habe ich das aber geändert. Ich lese im Moment ja auch viele sog. Nachrichten über mich im Netz, die alle nicht der Wahrheit entsprechen.

Musiktipps24: Hast Du während der Casting-Zeit auch echte Freundschaften geschlossen; drückst Du nun jemandem die Daumen besonders fest?

Nö. Erst einmal: Jemandem die Daumen zu drücken, bei etwas, dass ich selbst nie mitmachen würde, weil ich es für Selbstmord halte…, was wäre das für ein Benehmen. Ich wünsche den Menschen lieber Gutes als Schlechtes. Deshalb drücke ich besser denen die Daumen, die bereits ausgeschieden sind, die immer wussten, was sie taten und die jetzt auf stabileren Pfaden wandeln! Ich drücke überhaupt allen die Daumen, die versuchen, in dieser hart umkämpften Musikszene einen Fuß in die Tür zu setzen. Das ist harte Arbeit. Ich drücke allen die Daumen, die dafür kämpfen!

Hier gibt es weitere Informationen über Meike Büttner:

http://www.myspace.com/meikebuettner

2 Kommentar

  1. Danke Christel für dein schnelles Rankommen an Meike!
    Ich weiß aber ehrlich gesagt IMMER noch nicht recht, was ich von ihr halten soll…

Kommentar verfassen