Daniel Schuhmacher – Radiosender erpresste seine Fans

Scroll this

Die Lieder von Thomas Godoj und Mark Medlock laufen regelmäßig im Radio. Daniel Schuhmachers Musik weniger. Da seine Fans wissen, dass es nicht an der musikalischen Qualität seiner Musik liegen kann, gehen diese nun auf die Barrikaden.

Ziel der Aufregung ist der Sender hr3. Er wird von Anhängern des Casting-Show-Gewinners beschuldigt, die Musik von Daniel Schuhmacher absichtlich nicht zu spielen.

Der Sender hr3 habe von den Fans verlangt, sich erst auf seiner Facebook-Seite anzumelden, bevor sie einen Song ihres Idols spielen.

Die Fans schlagen nun zurück und haben eine Internet-Petition gestartet.

Daniel Schuhmacher gewann die sechte Staffel von Deutschland sucht den Superstar. Momentan tourt er durch Deutschland. Seit dem 27. November 2009 ist seine neue Single „Honestly“ auf dem Markt.

Songtext/Lyrics: Daniel Schuhmacher – Honestly

Where do you go
When there’s nothing like when it begun
Where do you go
When you know that you are just too young
How do you know
Who’s gonna tell you what is right or wrong
It’s the hardest way to know who leads you on

How do I know
When I’m fall in everlasting love
How do I know
The life I’m still dreaming of
Where should I go
If you don’t want me right next to you
Heaven high above or hell below without you

Baby, la, la, la, la, la, la
Honestly I need to love
La, la, la, la, la, la
Honestly you from above
So mostly what I need is you
I swear I’ll never be untrue
When you’re la, la, la, la, la, la
La, la, la, la
Lovin’ me
Honestly

Now you should know
You’re the one that I’m depending of
And you should know
I will go insane when you are gone
I tell you so
You’re the sun for me just everything
Baby you are just the sweetest thing don’t you know

Baby, la, la, la, la, la, la
Honestly I need to love
La, la, la, la, la, la
Honestly you from above
So mostly what I need is you
I swear I’ll never be untrue
When you’re la, la, la, la, la, la
La, la, la, la
Lovin’ me
Honestly

And I will love you tenderly
I swear that to you honestly
When you’re la, la, la, la, la, la
La, la, la, la
Lovin’ me
Lovin’ me
Honestly
Honestly

YouTube-Video: Daniel Schuhmacher – Honestly

7 Kommentar

  1. Heute hat der Sender hr3 auf seiner Facebookseite die Aktion nach 10 Tagen beendet(!) mit der seltsamen Begründung, die Abstimmung sei gescheitert, weil der „Strom“ der Unterzeichner nun stagniere. In ein paar Tagen werde das Thema gelöscht. Ansonsten immer noch keinerlei Stellungname zu den Vorwürfen. Wenn man die Kommentare dort liest, dann kommt eher der Eindruck auf, dass da ein Sender sein FACE auf Facebook wahren möchte…

  2. Am Beispiel Daniel und hr3 wird doch nur überdeutlich, was in der Medienlandschaft (oder sollte ich besser sagen Medienmafia?!) abläuft! Hier geht es um den Krieg zwischen Privat- und Öffentlich-Rechtlichen-Sendern, denn nur was bei den öffentlich-rechtlichen ‚gecastet‘ wird, wird in den überwiegend Ö.-R-Sendern auch gespielt. Dank DB hört man Medlock hin und wieder in den Radios, Thomas Godoj sehr selten, andere überhaupt nicht. Was in England und Amerika mit Pop Idol funktioniert, ist hier zur Soap-Opera verkommen und die talentierten Newcomer werden nicht gefeiert oder gefördert, sondern belacht und ignoriert. Da müßte mal etwas grundsätzliches passieren!

  3. „Medienmafia“ trifft es schon ganz genau. In der gestrigen Ausgabe gab es einen interessanten Bericht zum verlängerten Telefonvoting bei „Popstars“. Hierbei gehen von den 50 Cent pro Anruf alleine 37 Cent an den Sender, der Rest wird auf das Unternehmen und die Mehrwertsteuer verteilt. Vermutlich waren die Quoten zu schlecht und hat daraufhin das Voten verlängert…

    Ebenfalls zu lesen war im Hamburger Abendblatt die Nachricht, dass die GEZ-Gebühren für Internet PC’s und Handy’s steigen sollen.

    Wahrscheinlich steht vielen Sendern das Wasser schon bis zum Hals. Warum sonst müssen sich die Sender über so massenhafte Werbung und Gewinnspiele, wo ja auch kräftig Telefongebühren gezahlt werden müssen, finanzieren? Ich würde mich nicht wundern, wenn hier auch Deal’s zwischen Plattenlabels, Management und den Radiosendern laufen…Hauptsache eine Lady Gaga wird im Viertelstundentakt dem Hörer um die Ohren gehauen. Am Ende wird’s schon einer gut finden. Echt GAGA !!!

  4. Die Lüge besteht darin, dass die Sender behaupten, sie würden grundsätzlich keine Castingstars spielen. Stimmt – die deutschen werden ignoriert. Der Prophet ist im eigenen Land eben nichts wert. Ein Daniel Schuhmacher, ein Tobias Regner oder ein Thomas Godoj werden ignoriert, eine Christina Stürmer, eine Leona Lewis, eine Duffy wird hofiert! Schlimmer geht’s nimmer – es wird nicht nach Hörerwillen, sondern Senderwillen entschieden. Und das gerade bei den Öffentlich-Rechtlichen, die sich aus den Gebühren des Volkes finanzieren! Eine Frechheit sondergleichen. Wie lange wollen sich mündige Bürger solches Gebaren noch vorschreiben lassen?

  5. Ich finde es auch beschämend, dass nur bestimmte Castingstars von DSDS im Radio zu hören sind bzw. im Fernsehen auftreten dürfen. Jeder von ihnen sollte die gleiche Chance bekommen, denn alle haben sich inzwischen eine eigene Fan-Base aufgebaut. Und deshalb würde sich auch jeder Fan freuen, wenn sein Liebling zu hören ist. Es ist schlicht und einfach ein großes Unrecht, was hier abläuft.
    Warum sollten die Zuschauer noch einen weiteren Superstar küren, wenn der auch nur am Ende verarscht wird. Aber es geht hier sicher nur um Geld und Macht. Die Menschen bleiben auf der Strecke, wie überall in unserer tollen Gesellschaft.

Kommentar verfassen