Cooles Special zum Filmstart von „The Notorious B.I.G.“: Videoplaylist, Trailer und den Soundtrack kostenlos hören!

Scroll this

Normalerweise kann ich persönlich mit HipHop und Rap nicht ganz so viel anfangen, aber an Notorious B.I.G. kam auch ich damals nicht vorbei. Der Rapper war so etwas wie eine Leitfigur in amerikanischen Rap-Szene bis zum seinem Tod 1997. Genau wie sein Konkurrent TuPac fiel Notorious B.I.G. dem damaligen Kampf der East- und Westcoast-Gangs zum Opfer. Notorious B.I.G., der eigentlich Christopher Wallace heißt und auch Biggie Smalls gerufen wurde, veränderte die damalige HipHop-Welt. Vor allem aber wurde sein kometenhafter Aufstieg zum Beispiel für alle HipHopper: Vom Ghettokid zum Plattenmillionär.

Am 26. März startete bei uns in Deutschland der neue Kinofilm über das Leben von Notorious B.I.G. mit einem übrigens nicht zu verachtenden Soundtrack auf dem unter anderem auch Jay-Z mitgewirkt hat. Einer unserer Söhne kommt so langsam in das Alter in dem man „richtige“ Musik hört und es scheint derzeit so, als wenn er auf HipHop tierisch abfährt. Ich habe von der Plattenfirma ein Rezensionsexemplar des Soundtracks bekommen, das bei ihm jetzt rauf und runter läuft. Ironischerweise war Sohnemann noch gar nicht geplant, als B.I.G. schon erschossen wurde.
Die Geschichte des Lebens von Notorious B.I.G. ist so packend, es erscheint teilweise kaum glaubhaft, dass alles wirklich so gewesen sein soll. Aber es ist die reine Wahrheit, die von Regisseur George Tillmann Jr. verfilmt wurde. Der Weg vom Ghetto-Kid zum wichtigsten Protagonisten der Rap-Welt war alles andere als leicht und hatte einige überraschende Wendungen parat und genau davon erzählt der neue Film mit Jamal Woodward (seine erste Kinorolle!) und Angela Bassett.

Aber auch der oben schon erwähnte Soundtrack spielt in einer absolut eigenen Liga. Handverlesen sind die illustren Gestalten, die sich auf dem Album tummeln: Jay-Z feat Santogold mit „Brooklyn Go Hard“, Jadakiss feat. Faith Evans und viele weitere. Auf der ersten Hälfte des Album finden sich natürlich die „Hits“ von Biggie wie „Hypnotized“, „Warning“ oder auch „Juicy“.
Der offizielle Soundtrack „OST Notorious B.I.G. – Music From And Inspired By The Original Motion Picture“ ist bei uns seit dem 27. März zu kaufen. Der Kinofilm startete einen Tag früher am 26. März 2009.

Passend zum Start des Kinofilms präsentieren wir euch ein kleines Special: Yahoo! Music hat auf seiner Seite eine Videoplaylist mit 10 Videos von Notorious B.I.G. zusammengestellt, die wir euch hier präsentieren können. Dabei unter anderem auch der Song an den ich mich am ehesten erinnere: „Mo Money, Mo Problems“. Etwas weiter unten findet ihr dann den offiziellen Trailer zum Film. Als besonderes Schmankerl zum Schluss gibt es dann auf der linken Seite des Artikels den kompletten Soundtrack des Films kostenlos, jeder Song kann in voller Länge und völlig kostenlos angehört werden. Viel Spaß damit.

Trailer zum Kinofilm „The Notorious B.I.G.“

1 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de

Kommentar verfassen