Civilization Revolution: Walkthrough, FAQ, Tipps & Tricks – Teil 6

Scroll this

Unsere große Tutorialreihe zum Spiel "Civilization Revolution" geht hiermit in die nächste Runde. In den letzten Teilen ging es um die Grundlagen, den Städtebau, einzelne Gebäude und auch die Wunder habe ich euch schon erklärt. Diesmal geht es um die 16 verschiedenen Zivilisationen, die ihr spielen könnt bzw. die später eure Gegner sind.
Diese FAQ ist gültig für alle "Civilization Revolution"-Spiele, sowohl auf XBOX360 und PS3, als auch auf allen Handhelds wie iPod, iPhone oder auch Nintendo DS.

Die Strategie mit der ihr spielt hängt zu großen Teilen bzw. eigentlich hauptsächlich davon ab, welche Zivilisation ihr spielen werdet. Die Mongolen bieten sich beispielsweise an, wenn man fürh Krieg führen und kämpfen will, während die Amerikaner sich anbieten, um rasch zu expandieren und zu wachsen.
Nutzt auf keinen Fall die gleiche "Bauorder" bei allen Zivilisationen. Diese müssen eurerseits in jedem Fall angepasst und bisweile natürlich auch erprobt werden.

Wichtig: Die folgenden Strategieideen beruhen hauptsächlich auf meiner eigenen Efahrung und weiterhin auf anderen FAQs, die ich im Netz gefunden habe. Natürlich gibt es weitaus bessere Strategien, aber diese kurze Umrisse reichen in jedem Fall, um euch eine gute Idee zu geben auf der dann eure ganz eigene Strategie aufgebaut werden kann.
Schauen wir uns nun die einzelnen Zivilisationen etwas genauer an…

Amerikaner

Herrscher:
Abraham Lincoln

Specials:
– Beginnen das Spiel mit einer großen Persönlichkeit
Altertum: 2% Zinsen auf Goldreserven
Mittelalter: Militäreinheiten kosten nur die Hälfte
Industriezeitalter: +1 Nahrung von Ebenen
Moderne: Fabriken bringen 3-fach Produktion
Spezialeinheiten: Sherman Panzer, Fliegende Festung, Mustang Jäger

Die Eigenschaften der Amerikaner eignen sich für viele verschiedene Variationen und mögliche Strategien. Die große Persönlichkeit, die man anfangs bekommt, wird sofort in der Hauptstadt niedergelassen und auch später versuche ich möglichst viele bzw. nahezu alle großen Persönlichkeiten in dieser Stadt anzusiedeln um daraus eine Spezialistenstadt zu machen.
Vor allem die Goldzinsen bringen auch anfangs einen erheblichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Spart das Geld bis ins Mittelalter und nutzt dann die Möglichkeit Einheiten zum halben Preis zu bauen. So kommt man schnell zu vielen Einheiten, die man dann sogar mit dem gesparten Geld schneller finanzieren kann.
So könnt ihr einen oder mehrere Gegner schon im Mittelalter besiegen.

Eine andere Strategie wäre zu warten, bis man in der Moderne angekommen ist, um dann die starken Spezialeinheiten zu nutzen. Hierbei läuft man allerdings schneller Gefahr sich an einem starken Gegner komplett aufzureiben.

Araber

Herrscher:
Saladin

Specials:
– Beginnen mit der Kenntnis der Religion
Altertum: +50% Karawanengold
Mittelalter: Mathematik kostenlos erlernt
Industriezeitalter: +1 Angriff für Reiter und Ritter
Moderne: 2% Zinsen auf Goldreserven
Spezialeinheiten: Keine Spezialeinheiten

Die Startboni der Araber wiegen teilweise ihre eher schwachen Fähigkeiten im späten Spiel auf. Trotzdem ist es unstrittig, dass man mit den Arabern am besten ein Spiel so früh wie möglich gewinnt. Es bietet sich an, recht viele Karawanen zu bauen und zu anderen Städten zu schicken. Achtet dabei aber darauf, dass ihr nicht evtl. euren größten Feind mit Geld beschenkt, denn immerhin erhält er auch Zinsen für jede angekommene Karawane. Spätestens im Mittelalter solltet ihr, mit Erhalt der "Mathematik", möglichst viele Katapulte bauen, um dann schnell euren Gegner anzugreifen und möglichst auszurotten.

Azteken

Herrscher:
Montezuma

Specials:
– Beginnen mit einer Menge Gold
Altertum: Einheiten heilen nach einem gewonnen Kampf automatisch
Mittelalter: Tempel bringen +3 Kultur
Industriezeitalter: Strassen kosten nur noch die Hälfte
Moderne: +50% Goldproduktion
Spezialeinheiten: Jaguar Krieger

Wenn du schon früh weißt, wo sich deine Gegner befinden, dann nutze dieses aus und baue relativ zügig eine erste Krieger-Armee. Dafür ist der Goldbonus hilfreich, denn so könnt ihr gegen Gold die Bauzeit verkürzen. So könnt ihr eine andere Zivilisation auslöschen, bevor sie überhaupt eine Chance hat.
Das ist riskant, weil es eure Zivilisation anfangs natürlich behindert, aber es überrascht euren Gegner in jedem Fall.

Als Alternative könnte man ebenfalls versuchen viele Bibliotheken und Universitäten zu bauen. Durch den Tempel-Bonus kommt ihr schneller an Große Persönlichkeíten und somit womöglich auch schneller an neue Technologien. So sollte euer Ziel sein, schnell in die Moderne vorzudringen. Schafft ihr das eher als eure Gegner, dann ist euer +50% Goldvorteil nahezu unschlagbar!

Germanen

Herrscher:
Otto von Bismarck

Specials:
– Automatisches Einheitenupgrade
Altertum: Krieger sind automatisch Veteranen
Mittelalter: +1 Produktion von Wäldern
Industriezeitalter: Kasernen kosten nur noch die Hälfte
Moderne: 2% Zinsen auf Goldreserven
Spezialeinheiten: Panzer, 85mm Kanone, Heinkel Bomber, Me109

Die Germanen gehören eindeutig zu einer der besten Zivilisationen des Spiels. Hier sind nahezu alle Siegarten problemlos möglich: Herrschaft, Wirtschaft oder Technologie sind durchaus machbar. Vor allem der frühe Veteranenstatus der deutschen Krieger macht sich zu einer sehr starken Waffe gegen die zahlreichen Barbaren.
Mit Erreichen des Mittelalters kann man nahezu jede Zivilisation durch die Produktion überflügeln. Einzig die Kultur ist bei den Germanen eher unwichtig. Es reichen ein oder zwei Tempel, damit eure Bürger nicht überlaufen.
Wenn man mit den Germanen in "gutem Zustand" die Moderne erreicht, dann wird man nahezu jede andere Zivilisation alleine mit den Spezialeinheiten besiegen können.

Griechen

Herrscher:
Alexander der Große

Specials:
– Beginnen das Spiel mit einem Gerichtsgebäude
Altertum: Kenntnis der Demokratie
Mittelalter: Mehr "Große Persönlichkeiten"
Industriezeitalter: Bibliothek zum halben Preis
Moderne: +1Nahrung von Ozeanregionen
Spezialeinheiten: Triere, Hoplit

Die Griechen bieten sich vor allem für einen Kultursieg an. Dort liegen eindeutig ihre Stärken. Baut Tempel und Stadtmauern in jeder Stadt, zudem in jedem Fall Gerichtsgebäude und wenn möglich auch das Wunder "Magna Carta" (Gerichtsgebäude produzieren Kultur). Eure Rate an "Großen Persönlichkeiten" wird dann kaum eine andere Nation erreichen können. Wichtig ist allerdings, dass ihr vor allem die Konfrontation mit anderen Nationen meidet, haltet sicherheitshalber aber trotzdem immer eine Armee im Hintergrund.

Inder

Herrscher:
Ghandi

Specials:
– Starten das Spiel mit Zugriff auf alle Ressourcen
Altertum: Zivilisation hat keine Probleme mit Anarchie
Mittelalter: Kenntnis der Religion
Industriezeitalter: Siedler kosten nur noch die Hälfte
Moderne: Gerichtsgebäude kosten nur noch die Hälfte
Spezialeinheiten: Keine Spezialeinheiten

Der Startbonus der Inder ist einer der besten im ganzen Spiel. Damit ist es möglich seine Nation schnell zu stärken und auszubauen.
Trotzdem wiegt dieser Bonus die restlichen Nachteile nicht auf: Die Boni in den anderen Zeitaltern sind eher mager und auch das Fehlen von Spezialeinheiten wirkt sich negativ aus.
Der sicherste Weg für Ghandi & Co. ist in jedem Fall ein kultureller oder wirtschaftlicher Sieg.

Japan

Herrscher:
Tokugawa

Specials:
– Beginnen das Spiel Kenntnis der Bestattung
Altertum: +1 Nahrung aus Ozeanregionen
Mittelalter: +1 Angriff Samuraikrieger
Industriezeitalter: Städte nicht betroffen von Anarchie
Moderne: Defensiveinheiten erhalten Loyalität
Spezialeinheiten: Samurai Krieger, Ashigaru Pikeniere, VAL Bomber

Ein Herrschaftssieg ist mit den Japanern einfacher als mit allen anderen Nationen. Die Samurai Krieger sind außergewöhnlich stark, so dass die Japaner in jedem Fall zum Angstgegner werden.
Zudem erhalten Defensiveinheiten in der Moderne einen Bonus, so dass es richtig schwieirg wird, ihre Städte zu attackieren.
Die beste Strategie für die Japaner: Bleibt im Krieg mit euren Konkurrenten und stört sie dauerhaft beim Aufbau.

Mongolen

Herrscher:
Dschinghis Khan

Specials:
– +50% Handel von eroberten Städten
Altertum: Barbaren-Dorfbewohner schließen sich an
Mittelalter: +1 Kavalleriegeschwindigkeit
Industriezeitalter: +2 Produktion von Bergregionen
Moderne: Kenntnis des Kommunismus
Spezialeinheiten: Kehsik

Erkunde früh und schnell! Du solltest einige Einheiten besitzen, um deinen Bonus auszunutzen und schnell einige Barbarendöfer zu besiegen und somit zu bekehren. Umso mehr man erkundet und für sich einnimmt, desto stärker wird man mit den Mongolen.
Auch hier bietet sich eindeutig der Herrschaftssieg an, ähnlich wie bei den Japanern.

Römer

Herrscher:
Julius Cäsar

Specials:
– Römer beginnen mit Kenntnis der Gesetzgebung und einer Republik
Altertum: Straßen kosten nur die Hälfte
Mittelalter: Wunder kosten nur die Hälfte
Industriezeitalter: Mehr Große Persönlichkeiten
Moderne: Neue Städte starten mit +1 Population
Spezialeinheiten: Legion

Die Römer ähneln den Germanen. Auch hier ist jede Siegform möglich. Für einen Kultursieg baut Tempel, Kathedralen, Stadtmauern und Gerichtsgebäude und nutzt dann den Bonus, um billiger das Wunder "Magna Carta" zu bauen.
Für einen Militärsieg bieten sich "Leonardo’s Werkstatt" oder das "Samurai Schloss" an, auch diese können durch den Bonus schneller gebaut werden. Eine gute All-Around-Nation, bei der man sich nicht unbedingt zu Spielbeginn festlegen muss. Wahrt eine Balance zwischen den Siegformen und entscheidet dann aus dem jeweiligen Spiel heraus…

Russen

Herrscher:
Katharina die Große

Specials:
– Beginnen das Spiel mit einer Karte der Umgebung
Altertum: +1 Nahrung von Ebenen
Mittelalter: Defensiveinheiten erhalten Loyalität
Industriezeitalter: Schützen kosten nur die Hälfte
Moderne: Spione kosten nur die Hälfte
Spezialeinheiten: Kosakenreiter, T34 Panzer

Erkunde, aber sei keinesfalls übermässig aggressiv zu Spielbeginn. Auch bei den Russen ist eigentlich jeder Sieg möglich, wobei das Erreichen eines Wirtschaftssiegs deutlich schwieriger ist, als bei anderen Nationen. Nutzt den Bonus für billige Schützen und vor allem auch für die Spione. Die Taktik mit Spionen wird gerade von Anfängern unterschätzt: Man kann anderen "Große Persönlichkeiten" stehlen, die Verteidigung sabotieren oder einfach nur auf dem Laufenden bleiben, um zu sehen was euer Gegner vorhat.
Trotzdem muss man sagen, dass die Russen eher etwas für fortgeschrittene Spieler sind…

Spanier

Herrscher:
Isabella

Specials:
– Kenntnis der Navigation
Altertum: Verdoppeltes Erkundungsgeld
Mittelalter: +1 Seekampf
Industriezeitalter: +50% Goldproduktion
Moderne: +1 Produktion von Hügeln
Spezialeinheiten: Konquistador

Auch mit den Spaniern ist eigentlich jeder Sieg möglich. Nutzt allerdings eure Boni, d.h. erkundet früh und viel, damit sich die Verdopplung des Erkundungsgeldes auch lohnt. Nutzt zudem die Kenntnis der Navigation, um schnell gute Seeeinheiten mit ihnen zu bauen und dann weiter zu erkunden.
Im Industriezeitalter spielt euren Goldbonus aus und fangt an dafür Einheiten zu bauen und dann zu attackieren.

Zulu

Herrscher:
Shaka

Specials:
– Kampfvorteil des Überrennens
Altertum: +1 Krieger-Fortbewegung
Mittelalter: Schnelles Stadtwachstum
Industriezeitalter: +50% Goldproduktion
Moderne: Schützen kosten nur die Hälfte
Spezialeinheiten: Impi Krieger

Die Zulu bieten sich vor allem für einen frühen Rush an. Dadurch, dass die Krieger +1 Fortbewegung besitzen, ist es euch möglich den Feind schnell zu finden. Greigt gleich mit einer Armee an und kegelt womöglich den ersten Feind aus dem Rennen.

Alternativ bieten sich die Zulu vor allem für einen Wirtschaftssieg an. Vor allem das Wachstum eurer Städte im Mittelalter ist nicht zu verachten. Ihr startet dann ins Industriezeitalter mit teils riesigen Städten und nun macht sich dann auch der Goldonus bemerkbar. Haltet das Gold beisammen und versucht durchzuhalten bis in die Moderne. Nun sollten massig Schützen gebaut werden, denn diese kosten ja nur die Hälfte. Schützt somit eure Städte und sitzt den Sieg einfach aus 😉

Tutorial Teil 3: Wo baue ich meine Stadt?

Tutorial Teil 6: Die Zivilisationen auf einen Blick

1 Kommentar

Kommentar verfassen