Chris Cornell kann sich Comeback von Soundgarden vorstellen: „Es gab nie böses Blut!“

Scroll this

Chris Cornell steht zur Zeit arg in der Kritik. Sein erstes Solo-Album "Scream", das in Zusammenarbeit mit Erfolgsproduzent Timbaland entstand, wird von Kritikern und Fans verrissen. Auch ich war schon damals nicht wirklich überzeugt. Für mich klingt die Platte wie "Ricky-Martin-Sound-mit-Soundgarden-Vocals".
Cornell selber sieht die Sache natürlich anders und ist mehr als stolz auf die Platte. Trotz allem gibt es immer wieder Gerüchte, dass er wieder zusammen mit seiner alten band Soundgarden arbeiten könne…

Cornell sagte, dass er diese Möglichkeit nie ganz ausgeschlossen habe. Es hätte in der Vergangenheit und auch jetzt nie "böses Blut" zwischen den einzelnen Bandmitgliedern von Soundgarden gegeben. Er habe zu allen Soundgarden -Leuten gute Kontakte, sie seien alle noch gute Freunde.
Über die kürzliche Reunion ohne ihren Frontmann sagte Cornell :"Ich fand es fantastisch. Es gab mir ein richtig warmes Gefühl und ich wünschte ich wäre dabei gewesen."
Zu einer möglichen Wiedervereinigung mit seinen Musikbrüdern sagte er ganz nüchtern: "Ich schließe es nicht aus."
Wahrscheinlich sehnt sich der Sänger nach seinen Ausflügen in die Hip-Hop und R&B-Welt auch mal wieder nach ein paar fetten Gitarren und fetten Riffs.

Cornell ist sich bewusst, dass er mit seinem Solo-Album "Scream" zuletzt bei den Fans aneckte, aber er hat es für sich selber getan, so der Sänger. Er habe "Black Hole Sun" und "Rusty Cage" aufgenommen und müsse keine Kopie dieser Alben abliefern. Er wollte einfach etwas Neues ausprobieren.

Aber dieses "Neue" hat zugleich zu einem Twitter-Krieg zwischen Cornell und Trent Reznor von den Nine Inch Nails gesorgt. Reznor nannte Cornells Solo-Ambitionen "peinlich und lächerlich". Der Ex-Soundgarden Sänger merkte im Interview an, er habe die Äußerungen Reznors gar nicht wirklich gelesen, trotzdem habe ihm der Nine Inch Nails Frontmann damit in gewisser Weise einen Gefallen getan: "Die Leute reden über meine Platte…"

Man darf aber trotz allen Eigenlobs seitens Cornell davon ausgehen, dass dies sein letzter Ausflug in derartig poppige Sphären gewesen ist. Eine Wiedervereinigung mit Soundgarden ist weitaus wahrscheinlicher. Vor allem da ja momentan auch der Rest der Band wieder fleißig zu proben scheint. Sobald es dahingehend Neuigkeiten gibt, werden wir euch natürlich informieren. Anbei dann noch zwei nette Videos. Einmal ein Video zu Chris Cornell Solo . Seine erste Single "Part Of Me" aus dem aktuellen Album "Scream". Außerdem eines meiner absoluten Lieblings-Musikvideos: "Black Hole Sun" von Soundgarden . Viel Spaß damit.

Chris Cornell – Part Of Me

Soundgarden – Black Hole Sun

Kommentar verfassen