Castingshow „The X Factor“ bald auch in Deutschland: Jetzt bewerben!

Der Fernsehsender schenkt uns im neuen Jahr eine weitere Casting-Show: The X Factor von Simon Cowell soll nun auch nach Deutschland kommen und wird 2010 zum ersten Mal ausgestrahlt. Fluch oder Segen?

Scroll this

Für die Einen eine Sache zum freuen, für die Anderen schon jetzt ein Grund die Taschentücher rauszuholen: Deutschland bekommt eine neue Casting-Show. Als wenn wir nicht schon genug Formate dieser Art hätten, aber nun drängt auch "The X Factor" nach Deutschland. Die in Großbritannien von Simon Cowell (der englische Dieter Bohlen) gegründete Sendung gehörte dort zu den erfolgreichsten Unterhaltungssendungen in England. Nun soll das Format auch in Deutschland Schule machen…

Eigentlich bin ich ja nach dem Popstars-Desaster 2009 davon ausgegangen, dass anscheinend der Zenit von Casting-Shows überschritten wurde. Man hat in der letzten Dekade so viele Möchtegern-Stars kommen und gehen sehen, so dass man eigentlich nicht noch eine weitere Sendung im deutschen Fernsehen braucht, die uns damit einlullt. Es sieht aber so aus, als wenn die Pläne der Fernsehverantwortlichen anders ausschauen. Und anscheinend trägt sich das Modell "Casting-Show" weiterhin. Irgendwie traurig, aber leider wahr…

Zumindest, um auch ein gutes Haar an der Sache zu lassen, hat "The X Factor" schon die ein oder andere Größe hervorgebracht. Unter anderem die Girl-Band "Girls Aloud" oder auch Leona Lewis, die derzeit mit ihrem neuen Album durchstartet. Allerdings muss man dazu auch wieder sagen, dass man in anderen Teilen der Welt auch ein anderes Verhältnis zu den Casting-Show-Gewinnern hat. Während die deutschen Gewinner kaum oder gar nicht im Radio gespielt werden und auch sonst eher von den "ernsten und seriösen" Medien gemieden werden, fällt es ihnen natürlich weitaus schwerer hier Fuß zu fassen und sich deutlich zu etablieren.
Ich gehe daher davon aus, dass es bei uns nicht am Format liegt und das auch "The X Factor" keinen "wahren" Star hervorbringen wird…

Ausgestrahlt wird "The X Factor" vom Sender VOX noch in diesem Jahr. Ein genauer Sendetermin steht allerdings noch nicht fest. VOX gehört zu RTL und so lässt es sich der große Muttersender natürlich nicht nehmen sowohl die Auftaktshow, als auch das Finale selber auszustrahlen.
Während man bei "Deutschland sucht den Superstar" noch selber zum Casting gehen muss, geht "The X Factor" hier einen anderen Weg: Noch bis zum 22. März kann man sich auf der offiziellen Vox-Website für einen Platz in der Casting-Show bewerben. Eine Jury entscheidet dann vorab, wer es bis in die Sendung schafft. Die Kandidaten müssen auf der Homepage aus folgenden Kategorien wählen: Solosänger/in (16-24 Jahre), Solosänger/in (ab 25 Jahre) oder Gesangsgruppe/Duett.
Auch sonst unterscheidet sich die Sendung ein wenig von ihren Schwester-Formaten: Die einzelnen Teilnehmer werden später nämlich jeweils einem Juror zugeteilt, der diese dann in einer Art "Mentorenprogramm" schult und coacht. Dem Gewinner von "The X Factor" winkt am Ende ein Plattenvertrag bei Sony Music.

2 Kommentar

Kommentar verfassen