Bushido – Das Buch, der Film, das Album, der Typ

Scroll this

Zuerst war ich Herrn Bushido ja nicht wirklich wohl gesonnen. Ich hatte mich zuletzt eher negativ geäußert über das, was er schrieb und sagte.
Nun habe ich gestern abend aber mal wieder ein bisschen TV angeschaut und Bushido bei TV Total und Stefan Raab gesehen. Hiermit möchte ich mein erstes Urteil revidieren.

Man kann über den Rapper Bushido denken und sagen, was man will. Als Mensch aber war er mir gestern abend sehr sympathisch. Am besten fand ich sogar, dass er auch Gefühle gezeigt hat. Eben nicht so ein harter Kerl, wie man sich nach Außen verkauft. Als Raab Stellen seiner Biografie vorlas, wurde Bushido nämlich nervös und fummelte an seiner Hose herum, begann sich an den Waden zu kratzen. Er war sichtlich aufgeregt und es war im nicht unbedingt angenehm, dass Raab die Stellen vorgelesen hat.
Bushido gibt sich menschlich. Und er weiß , wie man seine Sache am besten an den Mann bringt. So ist es nur konsequent, dass er in seinen Texten "back to the roots" geht. Mittlerweile ist der Berliner zwar mehrfacher Millionär, aber das wollen die "Kids" nicht hören. Es geht also weiterhin um das harte Leben auf der Straße.
Trotzdem gibt Bushido offen zu, dass sein Leben als Multi-Millionen-Rapper nun etwas weniger aufregend und spannend ist. Man kann sich jetzt ja alles leisten.
Also holt sich Bushido die Spannung selber zurück ins Haus: Er schreibt an einem Drehbuch und wird bald einen Film drehen . So kriegt man seine Zeit natürlich auch rum und da Bushido ein ähnliches Phänomen wie Dieter Bohlen zu sein scheint, wird auch dieses Projekt in seinen Händen zu Gold werden.

Das neue Album "Heavy Metal Payback" ist übrigens ab morgen im Handel und enthält überraschenderweise sogar ein Duett mit Karel Gott , dessen Stimme Bushido sehr schätzt. Außerdem sei Karel Gott ein absoluter "Player", so wie der Party macht…
Es war ein nett anzusehender Auftritt, den Bushido da absolviert hat. Mich jedenfalls hat er überzeugt.

Und seine Fans wiederum haben anscheinend den Berliner Rapper überzeugt. Als Dank an diese veranstaltet Bushido nämlich am 15. Oktober ein kostenloses Konzert in Berlin . Das Konzert findet statt in der O2-Arena , die Platz für 17.000 Menschen bietet. Es lohnt sich also auch für Fans mit einem eher schmalen Geldbeutel nach Berlin zu reisen. Das gesparte Geld kann man ja nun in Spritkosten investieren.

 

Oder in das neue Album des Berliners, welches natürlich auch bei Amazon zu beziehen ist. Wir wünschen von hier aus allen Fans viel Spaß bei dem kostenlosen Konzert und weiterhin natürlich mit dem folgenden Video zu "Zeiten ändern sich".

Leider ist das aktuelle Video zur neuen Single "Ching Ching" nicht verfügbar. Laut YouTube gab es Probleme mit dem Urheberrechtsanspruch. Schade!

4 Kommentar

Kommentar verfassen