Bundesvision Song Contest 2011: Muttersöhnchen – “Essen geh’n” (Schleswig-Holstein)

Harry Bum Tschak und MK TopGenie treten beim Bundesvision Song Contest 2011 als Muttrsöhnchen für das Bundesland Schleswig-Holstein an und bringen jede Menge Fun und Elektro-Sound auf die Bühne. Sie stellen den Song "Essen geh'n" vor. Alle Infos hier.

Scroll this

Beim Bundesvision Song Contest starten immer auch unbekanntere Acts neben den ganz Großen. So bekamen schon viele deutsche Bands ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Das dürfte auch im Falle von Muttersöhnchen gelten, die hierzulande absolut unbekannt sind und die auch noch gar nicht soooo lange gemeinsam Musik machen.

Harry Bum Tschak und MK TopGenie, das Duo kommt aus Schleswig-Holstein, machen Elektro-Pop und starten mit ihrem ersten Album "1" seit Februar durch. Bisher sind die beiden noch ganz am Anfang, auch wenn sie schon ordentliche Kritiken für ihr Album bekommen haben. In erster Linie sind die beiden aber echt witzig und das werden sie nun auf der Bühne wohl auch zeigen.

Und ihren Humor stellen sie auch beim Einspieler unter Beweis. So richtig ernst nehmen sich die beiden nicht. Der Sound klingt aber auch genauso, alles andere als ernst. 80er Pur mit lustigem Text. Ganz witzig, aber sicher kein Hit, von dem wir noch länger hören werden. Ganz witzig ist der Zensurbutton…

Klingt nach Atzen, nur deutlich schlechter….und dabei sind die Atzen schon schlecht 😉

Kommentar verfassen