Borderlands 2 angeblich in Arbeit: Auch ohne offizielle Ankündigung auf der E3

Scroll this

Gearbox CEO Randy Pitchfork dürfte die Frage zum Halse raushängen: Alle Welt wollte auf der Spielemesse E3 wissen ob „Borderlands 2“ in Arbeit sei. Nachdem sein Studio die Arbeit an „Duke Nukem Forever“ zu Ende führte, war darüber spekuliert worden, ob dann überhaupt noch Kapazitäten für einen Nachfolger des überaus erfolgreichen Action-RPGs frei seien.
Und so kam es auch, dass die Schmiede allerhand Spiele vorstellte, nur „Borderlands 2“ war offiziell nicht dabei…

…dabei wäre das eigentlich eine Schande, denn der erste Teil gehörte zu den besten und auch meistverkauften Spielen des Jahres 2009. Pitchfork und Gearbox täten also gut daran einen Nachfolger zu entwickeln. Und man darf auch, trotz der Geheimniskrämerei auf der E3, davon ausgehen, dass hinter verschlossenen Türen darüber gessprochen wird. Wenn nicht sogar schon einige Mitarbeiter an einem Sequel basteln?
Auch wenn es keine offizielle Ankündigung gab, so kamen schnell Gerüchte auf, Pitchfork habe einem US-Spielejournalisten hinter vorgehaltener Hand bestätigt, dass man bei Gearbox mit einem Nachfolger plane.

Trotz aller Enttäuschung um „Borderlands 2“ hat Gearbox auf der E3 aber einen anderen wichtigen Titel vorgestellt: Derzeit liegt der Fokus nämlich auf „Brothers in Arms – Furious 4“. Sobald wir neue Infos zu „Borderlands 2“ vorliegen haben, werden wir euch an dieser Stelle in jedem Fall informieren.

Kommentar verfassen