Blur – Damon Albarn bestätigt ein Comeback der Band

Scroll this

Eine mögliche Wiedervereinigung der britischen Band Blur geriet in den letzten Monaten fast zur Farce. Es drohte eine ähnliche Lachnummer zu werden, wie die Verschiebungen des neuen Guns N‘ Roses Album, welche die Gunners zum Gespött der Musikszene machten. Bei Blur sah es ähnlich chaotisch aus: Mal hieß es, die Band werde wieder zusammenarbeiten, mal wurde dann wieder alles dementiert. Ein Auf und Ab, ein Hin und Her.

Nun hat sich Frontsänger Damon Albarn durchgerungen und ließ öffentlich verlauten, dass man wohl im Jahre 2009 mit einem Comeback von Blur rechnen kann. Offiziell hat sich die Band zwar nie wirklich aufgelöst , aber zusammen musiziert haben sie irgendwie auch nicht. Schon während der Aufnahmen ihres letzten Albums stieg dann auch Gitarrist Graham Coxon im Streit aus der Band aus.

So wie es derzeit aussieht hat man sich aber wieder versöhnt. Coxon, Albarn und der Rest von Blur waren gemeinsam unterwegs, sind sogar zusammen Essen gegangen und haben dabei anscheinend ernsthaft über den weiteren Verbleib von Blur gesprochen.
Nun ist klar: Im nächsten Jahr wird wieder gemeinsam geprobt und eventuell soll dann sogar ein neues Album folgen. Dazu haben Coxon und Albarn aber erst mal nichts gesagt.
Zur Zeit ist Damon Albarn noch involviert in die Aufführung seiner Oper "Monkey: Journey To The West", zudem ist Albarn auch bei vielen weiteren Projekten aktiv. Unter anderem steuerte er zwei Tracks für das kommende Album von Amadou & Mariam "Welcome To Mali " bei.

Man wird sehen, wann und wie es zum Comeback kommt, allerdings dürfte die klare Aussage von Damon Albarn die Fans schon begeistern.
Anbei dann noch ein kleines Video aus den Hochzeiten von Blur. Viel Spaß damit.


2 Kommentar

Kommentar verfassen