Digijunkies.de

Black Country Communion: Das zweite Album „2“ erobert die Album-Charts

Joe Bonamassa gehört ohne Zweifel zu den größten Gitarristen unserer Zeit. Und mittlerweile ist der US-Gitarrengott auch bei den Fans in Deutschland angekommen. Zu einem seiner Konzerte im House Of Blues lud Bonamassa den Sänger und Bassisten Glenn Hughes ein, der sich vor allem einen Namen als Bassmann von Deep Purple gemacht hat. Daraus entwickelte sich dann die Band "Black Country Communion", eine Supergroup bestehend aus Glenn Hughes, Jason Bonham, Derek Sherinian und Joe Bonamassa. Im Juni veröffentlichten die US-Rock-Helden ihr zweites, schlicht betiteltes Album "2" und konnten damit ohne Umwege die Album-Charts in Deutschland erobern. Sie stiegen direkt in die Top 10 ein und sind nun auf den Spuren der Düsseldorfer Punkband "Broilers". Erst kürzlich hat Bonamassa auch selber ein neues Album veröffentlicht, das unter dem Titel "Dust Bowl" schon im März erschien. Das neue Album der "Black Country Communion" mit dem Titel "2" steht seit dem 10. Juni in den Läden. Anbei gibt es hier einen kleinen, rockigen Vorgeschmack in Form eines Videos der Single "Man In The Middle".

Lass uns einen Kommentar da!

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Kiki geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Kiki lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel