Ben L’Oncle Soul: Sein Debütalbum mit dem Hammer-Cover von „Seven Nation Army“

Scroll this

Manche guten Sachen gelangen einem über Umwege ins Ohr: Mein Schwager war im Urlaub in Frankreich und bereiste dort mit einem VW-Bus die Küste. Neben den obligatorischen Geschichten, die in diesem Fall aber hauptsächlich von massenhafter Biervernichtung erzählen, gab es ein sehr interessantes Detail. In den Tagen nach seiner Rückkehr schwärmte er mir immer von einem Soul-Cover des Whites Stripes Songs "Seven Nation Army" vor. Als wir zusammen saßen spielte er mit den Track dann vor. Und da wusste auch ich, warum er mir damit seit Tagen in den Ohren gelegen hat.

Der Franzose Ben L’Oncle Soul liefert hier eine grandiose Coverversion in ganz eigenen Tönen, die für mich sogar noch weit geiler klingt als das Original. Das musikalische Schicksal des französischen Sängers war schon vor seiner Geburt vorgezeichnet: Seine Mutter wiegte ihn zu den Klängen von Otis Redding, Aretha Franklin, Ray Charles oder auch Sam Cooke. Schon seit seiner frühesten Kindheit ist der in Tours geborene Ben L’Oncle Soul von dieser Musik geprägt, vom
Geiste des Labels Berry Gordy Jr. erfüllt. Er postete seine Coverversionen im Netz und wurde kurz darauf, im Jahre 2008, von "Motown France" entdeckt. Dort erfüllte er sich sodann einen Kindheitstraum und nahm sein erstes Album mit vielen Coverversionen auf, denen er jeweils diesen alten Soulsound verpasste.
Seine musikalische Laufbahn erfolgt seit dem in einem halsbrecherischem Tempo: er lernt Gospel-Gesang, erhält einen Künstlernamen und wagt den Sprung ins kalte Wasser. Schon sehr bald tritt er als Opener für große Namen der aktuellen Soulszene auf, z.B. Musiq Soulchild, Raphael Saadiq oder India Arie, mit der er sogar gemeinsam auf der Bühne stand. Damit macht er sich einen Namen, nimmt etwas später sein erstes eigenes selbst betiteltes Album „Ben L’Oncle Soul“ auf.

In Frankreich läuft seine erste Single, das White Stripes Cover "Seven Nation Army" schon rauf und runter, nun macht sich der französische Sänger allerdings auch in Deutschland breit. Am gestrigen Freitag ist die neue Single auch bei uns in Deutschland erschienen. Das Cover bekommt man nun ganz klassisch im Laden oder auch als Download via Amazon MP3. Neben diesem Cover hat sich Ben L’Oncle Soul auch weitere Songs vorgenommen. Diese sind auf seinem Debütalbum "Ben L’Oncle Soul" zu finden, das im Oktober erscheinen soll.
Anbei gibt es ein Video zum Song und weiter unten auch den Songtext.

BEN L’ONCLE SOUL from yamoy on Vimeo.

Songtext / Lyrics: Ben L’Oncle Soul – Seven Nation Army

I’m gonna fight ‚em off
A seven nation army couldn’t hold me back
They’re gonna rip it off
Taking their time right behind my back
And I’m talking to myself at night
Because I can’t forget
Back and forth through my mind
Behind a cigarette
And the message coming from my eyes
Says leave it alone

Don’t want to hear about it
Every single one’s got a story to tell
Everyone knows about it
From the Queen of England to the hounds of hell
And if I catch it coming back my way
I’m gonna serve it to you
And that ain’t what you want to hear,
But that’s what I’ll do
And the feeling coming from my bones
Says find a home

I’m going to Wichita
Far from this opera for evermore
I’m gonna work the straw
Make the sweat drip out of every pore
And I’m bleeding, and I’m bleeding, and I’m bleeding
Right before the lord
All the words are gonna bleed from me
And I will think no more
And the stains coming from my blood
Tell me go back home

Kommentar verfassen