Ausnahmegitarrist Kosho mit seinem neuen Album „All Sides Love“

Scroll this

Viele deutsche Musikhörer werden den Namen Michael Koschorreck aka Kosho wohl nicht kennen. Die Ausnahme bilden hier eigentlich nur Musikfreaks und Musikhörer, die selber ein Instrument spielen oder auch Fans der Söhne Mannheims. Dabei gehört Koschorreck, bekannt unter dem Künstlernamen Kosho zu den wichtigsten deutschen Gitarristen der letzten Jahre.

In der Vergangenheit spielte er bei vielen wichtigen Produktionen eine große Rolle und spielte in den letzten 25 Jahren Gitarrentracks u.a. für Nena, Xavier Naidoo, Edo Zanki und viele weitere. Seit mehreren Jahren ist Kosho zudem Gitarrist der Söhne Mannheims. Das hält diesen Ausnahmemusiker aber keinesfalls davon ab auch weiterhin auf Solopfaden zu wandeln. Sieben Jahre hat er sich Zeit gelassen, sein offizielles zweites Album "Tinggal" war und ist ein absoluter Meilenstein und nun erscheint sein drittes Album "All Sides Love" auf dem Kosho einerseits seine großartigen Gitarrenskills beweist und andererseits ein Gespür für tolle, eingängige Songs.

Das neue Album "All Sides Love" lädt ein, die Welt durch die Augen eines Wanderers zu sehen, der die musikalischen Pfade dieser Welt kennt und überall immer noch etwas entdeckt. Seine Perspektive zu teilen, bedeutet die Teilhabe an einem weiten Horizont, der nicht eitel, sondern elegant dargeboten wird. Der Titel kommt nicht von ungefähr: Kosho liebt, was er tut – und das merkt man. Auch die Lieder handeln von der Liebe in ihrer unerschöpflichen Vielfalt an Schattierungen. Wo andere daran scheitern, dieses unfassbare Geschenk zu beschreiben, lässt Kosho die Liebe aus sich sprechen. Selig, zweifelnd oder sorgenschwer. Die Musik übernimmt die Regie, wo Worte nicht mehr ausreichen. Hierzu gehört auch die tief empfundene Liebe zu jemandem, der gehen muss. Koschorreck widmet All Sides Love seiner Schwester, die er vor drei Jahren verloren hat. Für sie singt er Lieder wie „Good To Be Alive“ und „Sleep“.

Erschienen ist das neue Album "All Sides Love" von Kosho bereits am 8. April. Anbei gibt es hier einige schöne Höreindrücke in Form verschiedener Videos. Wer sich diesen absoluten Ausnahmegitarristen einmal live anschauen möchte bekommt in diesem Jahr ebenfalls eine Gelegenheit. Seit dem 7. April ist Kosho in Deutschland unterwegs. Weitere Tourneetermine, sowie die Tickets / Karten im Vorverkauf findet ihr weiter unten.

Tourneetermine Kosho 2011 Deutschland

07.04. Hamburg, Bernsteinbar
08.04. Berlin, A-Tran
09.04. Frankfurt, Musikmesse, BOSE-Stand, 15h, Halle 5, B20
10.04. Worms, Chateau Schembs, 17h, AUSVERKAUFT!
14.04. Celle, CD-Kaserne
19.04. Köln, Stadtgarten
21.04. Bad Hersfeld, Buchcafé
27.04. Bruchsal, Schlachthof
28.04. Stuttgart, BIX
30.04. ACHTUNG, JETZT VERLEGT AUF MAI: Idar-Oberstein, Park-Hotel
01.05. Halle, Opernhaus
12.05. Brühl/Schwetzingen, Festhalle
20.05. Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld
21.05. Idar-Oberstein, Park-Hotel
15.07. Weinheim, Schloßfest
23.07. CH-Luzern, Blue Balls Festival

Kommentar verfassen